Barsch frisst Wels - nun steckt er im Maul fest


    • Frank1982
    • 1963 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Barsch frisst Wels - nun steckt er im Maul fest

      Nun ist mir es auch passiert :zick:

      Bei einem meiner Augenfleckbuntbarsche " Heros severus gold" hängt der Schwanz des Goldpanzerwelses aus dem Maul heraus (Jungtier ca. 2cm). Die ganze Zeit sind alle Fische friedlich miteinander ausgekommen. Auch einer meiner Regenbogenfische und ein weiterer Goldpanzerwels schaut angeknabbert aus. Futter bekommen alle Fische ausreichend. Seit letztens gebe ich imemr vermehrt Lebendfutte (Frostfutter) zu. Vielleicht sind die dadurch auf Geschmack gekommen.
      Jedenfalls habe ich den betroffenen Barsch herausgeholt und wollte den Wels entfernen aber das geht nun nicht mehr. Der Wels ist komplett im Maul des Barsches verschwunden , steckt aber immer noch fest. ( Mache mir Sorgen ob der Fisch ihn noch runter bekommt) Fit sieht er jedenfalls noch aus.

      Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Und wie ging es aus?
    • Ich habs nochmal gewagt und den Fisch auf den OP Tisch gelegt. Eingehüllt im Küchentuch gings mit der Pinzette ins Maul. Der Fisch hat ruhig gehalten und sich helfen lassen. Der Wels hatte seine Stacheln wie erwartet ausgefahren aber ließ sich dennoch sehr leicht herausziehen. Nun schwimmt der Barsch wieder ganz normal im Becken herum. Hoffe es ist nichts schlimmeres im Maul (Kiemen) durch die Stacheln vom Wels passiert und hoffen wir mal das er draus gelernt hat.
    • Hallo!
      Im AQ habe ich sowas noch nicht gesehen.
      Draussen schon mal, 1x einen ca. 90cm Hecht der sich an einer Stockente übernommen hat, und daran verendet ist, und einen ca.110cm Hecht mit einer ca. 80cm langen Barbe im Schlund der auch Tod am Rheinufer lang, die Funde liegen Jahre auseinander.
      Ob die Fische daraus lernen bezweifel ich.

      Grüße