Neues PROXIMA 250 LED

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues PROXIMA 250 LED

      Beckenvorstellung

      Bilder:


      Beckenbeschreibung

      Thema das Beckens: Südamerikanisch

      Beckengröße: 100 x 50 x 60cm

      Standzeit des Beckens: noch neu, mit umgesiedelten Fischen, Filter, etc.


      Beckeneinrichtung

      Bodengrund: feiner Sansibar (JBL) Sand in "grey"

      Pflanzen: bisher 2 Amazonas , MiniValisneria, Wasserpest, Bodengrundpflanzen (Name unbekannt)

      Dekogegenstände: Spinnenholz, Lavagestein, ein Lochstein, ein roter Jaspis. Geplant sind noch eine Wurzelholz, Bodendecker und Hintergrundbepflanzung


      Technik

      Beleuchtung: 2 LED Elemente

      Filter: ein JBL 900 Greenline

      Beheizung: Jäger Heizstab

      CO2: in Planung

      Sonstige Technik: kl. Eheim Innenfilter für Strömung und Skimmer


      Beckenbesatz

      Arten und Anzahl der Tiere: bisher nur ein Skalar, 3 Kardinalsalmler, 1 Schilderwels und ein Bodenwels od. grundel


      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      Ich möchte es natürlich noch entsprechend Ausbauen, was Bepflanzung und Fische betrifft.
      Habe mir überlegt noch 3 Skalare dazusetzen und einen Schwarm Salmler, ca. 15 Fische, wobei ich nicht sicher bin welche Art oder ob ich die vorhandenen aufstocken sollte.
      Vielleicht 2 Schmetterlingsfische für die obere Region, aber noch nicht sicher.
      Auf das Spinnenholz wollte ich noch etwas Javamoos aufbinden, mal sehen.

      Als Fotos habe ich nur die ersten und werde die kontinuierlich ergänzen.
      Noch ist das Wasser etwas trüb vom feinen Bodengrund wie ich vermute, wir sich jedoch sicher bald ausfiltern.
      Der Filter war eingefahren und hat zusätzlich noch eine Ladung "Baktinetten Cool" spendiert bekommen.

      Für Anregungen und Vorschläge bin ich offen.


      Grüße
      Chris
      Bilder
      • image.jpg

        162,63 kB, 1.024×768, 56 mal angesehen
      • image.jpg

        188,92 kB, 1.024×768, 48 mal angesehen
      • image.jpg

        172,45 kB, 1.024×768, 50 mal angesehen
      • image.jpg

        193,8 kB, 1.024×768, 50 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KatiG () aus folgendem Grund: Textformat angepasst

    • Noch eine kleine Ergänzung.
      Habe noch eine "Pogostemon erectus" für den hinteren Bereich eingesetzt und für vorne habe ich In-vitro "Hemianthus callitrichoides Cuba" eingesetzt.
      Bin bespannt ob das mit den In-vitro was wird, habe ich noch nie gemacht.
      Bilder
      • image.jpg

        341,03 kB, 1.024×768, 40 mal angesehen
    • Danke für deine Hinweise, den weißen Stein werde ich vermutlich eh gegen eine schwarze Schieferplatte tauschen, das er verlangen wird ist mir klar. Die Wasserpest scheint die Wassertemperatur zu mögen, sie wuchs im alten AQ bisher eigentlich gut.
      Für den Hintergrund werde ich mir noch ein paar "Froschlöffel" kaufen, damit das nicht so kahl aussieht. Die Minivallisneria sah und sieht nicht sooo gut aus, war aber im alten AQ aber auch schon. :/
      Kann es sein das der Nitrit Wert auch durch dieses "Spinnenholz", was derzeit diesen weißlichen Schleim bildet, etwas höher ist?

      Mit den Fischen werde ich wohl noch etwas warten, eben da der NO2 derzeit bei ca. 5 mg/l !!!! steht, die Filterbakterien aber täglich mehr abbauen. Wasser ist auch erst seit ca. 3 Tagen im AQ , 1/3 altes Wasser aus dem vorherigen AQ und 2/3 neues Wasser mit Starter-Zusatz. OK, mag nicht der Beste Start für das AQ sein aber es ging eben nicht anders. :schaem:



      Gruß
      Chris
    • Hallo Chris,

      hoffe es geht dir wieder besser. Dein Becken sieht schon hübsch aus und da fehlt noch eine schöne Deko-Folie für die Rückseite damit man nicht die Wand oder Pumpe sieht. Und für die Anfangsphase viele schnell wachsende Pflanzen um ein starkes veralgen vorzubeugen.
      Gruß
    • Habe die Rückwand doch mit einer schwarzen Folie bezogen und ich finde die "Tiefe" kommt somit doch ganz gut raus, wenn die Hintergrundpflanzen dann größer sind wird das sicher noch besser.
      Derzeit setzt so langsam die Algenblüte ein, was aber auch wieder besser wird.
      Hier noch ein neueres Foto. Die kleinen weißen Punkte sind nur die Lichter die der Christbaum spiegelt. Und noch ein Foto einer meiner Apfelschnecken.
      Bilder
      • image.jpg

        243,35 kB, 1.024×768, 35 mal angesehen
      • image.jpg

        345,38 kB, 1.017×763, 27 mal angesehen
    • Inzwischen haben sich die WW auch normalisiert und Nitrit ist um die 1 mg/l , die Fische sind aktiv und die Pflanzen beginnen zu wachsen. Nur es beginnt sich auf den Oberflächen (Steine, Pflanzen, Hölzer) ein Algenrasen zu bilden, ob das vom CO2 kommt? Apropos CO2, ist doch normal das der Flipper in dem die Blasen aufsteigen mit der Zeit veralgt, jedenfalls musste ich meinen gestern mal reinigen.
      Auch meine Apfelschnecken waren aktiv und haben schon ihr erstes Gelege im neuen AQ abgelegt.

      Hier noch ein akteuelles Foto.



      Gruß
      Chris
      Bilder
      • image.jpg

        311,46 kB, 1.024×768, 57 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timmy88 ()

    • Hallo Chris,

      das Becken gefällt mir recht gut, den Aufbau mit Wurzel und Steinen finde ich interessant.
      Nur an den Seiten dürften gerne noch ein paar Pflanzen in die Höhe wachsen, finde ich.

      Arten und Anzahl der Tiere: bisher nur ein Skalar, 3 Kardinalsalmler, 1 Schilderwels und ein Bodenwels od. grundel


      Wie ist denn jetzt der aktuelle Besatz? Weil ich sehe da so einige verschiedene Fische auf dem Bild.
      Schmucksalmler? Kupfersalmler? Guppies... Antennenwels... den Skalar... welche meinst du mir Kardinalsalmler?

      Von weiteren Skalaren würde ich persönlich eher absehen. Der eine wirkt ja schon recht groß in dem Becken. Ich weiß nicht, ob das so optimal wäre...
      Aber viell. gibt es da ja noch ein paar weitere Meinungen zu.

      Nur es beginnt sich auf den Oberflächen (Steine, Pflanzen, Hölzer) ein Algenrasen zu bilden, ob das vom CO2 kommt?

      Das kann man nicht so pauschal sagen. Jetzt am Anfang muss das AQ eh erstmal ins Gleichgewicht finden, die Pflanzen müssen erst richtig anwachsen. Da können schonmal Algen wachsen. Und das tun sie nunmal am liebsten auf Einrichtungsgegenständen oder auch langsam wachsenen Pflanzen. Ein paar mehr schnellwachsenden Pflanzen könnten dem AQ jetzt am Anfang übrigens auch noch ganz gut tun.

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Kathi,
      inzwischen sind 12 Kupfersalmer, 2 Kirschflecksalmler, 5 Guppies, 3 Netzpanzerwelse, 1 Schilderwels, 1 großen schwarzen Skalar zudem ich jetzt gewaagt habe zwei kleine Junge Skalare zu setzen. Bisher sind sie untereinander friedlich, aber ich beobachte sie weiter.
      Das mit der Bepflanzung werde ich noch ausbauen und auch die Seiten werden noch etwas grüner, ebenso auf die Wurzel möchte ich noch etwas Javamoos binden, mal sehen.
      Aber trotz der Algen sollte ich doch die CO2 Gabe weiterlaufen lassen, wenn ich das richtig gelesen habe, oder?

      Gruß
      Chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timmy88 ()

    • Hallo Timmy, mich gefällt dein Becken von der Einrichtung her auch gut, vorausgesetzt, die Pflanzen wuchern noch brav die Technik zu. Nach meinem Geschmack muss die Technik in einem Aquarium absolut unsichtbar sein. Und die beiden großen "Brocken" würde ich rausnehmen....wenigstens den linken auf der Wurzel.

      Der Besatz gefällt mir indes garnicht. Viel zu viele verschiedene Arten. Und ist das Becken für Skalare nicht sowieso zu klein? Weiß nicht, bin keine Skalarfachfrau. :denknach:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Danke, das mit den verschiedenen Arten ist mir garnicht so bewusst geworden, finde nur die Guppies etwas störend da ich eigentlich eher Salmler haben wollte. Aber was soll man machen, war ein Geschenk und da dachte ich, versuch es mal. :schaem:
      Die Bepflanzung fängt schon an zu wachsen und ich hoffe es wird bald dichter, vor allem das kleine Papageienblatt wächst prächtig.
      Habe jetzt auch einmal etwas Eisendünger zugegeben.
      Ob das mit den Skalaren so bleibt weiss ich noch nicht, bisher kommen sie miteinander aus. Das AQ ist schon grenzwertig für Skalare das ist mir bewusst. Im Notfall muss ich sie eben abgeben. :cry:
      Ach ja, den "Filterklotz" links werde ich auch noch rausnehmen, war nur für den Anfang drinn.

      Gruß
      Chris
    • Huhu Chris!

      Sag mal, kommen die Kupfersalmler denn mit den Guppys und den Skalaren aus? Die sind ja gerne mal frech und schrecken nicht davor zurück anderen an die Flossenspitzen zu gehen, ist zumindest meine Erfahrung.
      Ich habe mich aus dem Grund für eine andere Salmlerart entschieden. An und für sich finde ich Kupfersalmler ganz toll, superschöne Fische und man hat immer was zu gucken, weil sie so quirlig sind.
      Liebe Grüße von BaBo
    • Also die Kupfersalmler sind schon recht quirlig und flitzen durch das Becken, aber ich konnte noch nicht sehen das sie anderen Fischen an Flossenspitzen oder Strahlen gezupft hätten, daher recht entspannt.
      Die Guppies haben sich irgendwie in die Gruppe der Kupfersalmler integriert, sind immer zusammen unterwegs. :grinz:
      Nur ob das mit den Skalaren weiterhin gut geht, bin ich mal gespannt.
      Wie ist das eigentlich bei euch, wuchert euch das "Ausströmteil" , also diese kleinen Löchlein, auch immer wieder zu?


      Gruß
      Chris
    • Hallo Chris,

      Wie ist das eigentlich bei euch, wuchert euch das "Ausströmteil" , also diese kleinen Löchlein, auch immer wieder zu?


      Das passiert halt ganz gerne, da dort natürlich ein Bereich ist, an dem ständig relativ viel Sauerstoff vorbeirauscht. Dadurch gefällt das manchen Algen dort halt besonders gut.
      Ich hatte an einem meiner Filter auch mal solch ein Ausströmrohr dran und hab's dann genau aus diesem Grund recht schell wieder gegen einen "normalen" Auströmer getauscht. OoO

      Viele Grüße, Kati