Mein 30 Liter


    • spunt
    • 1223 Aufrufe 21 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein 30 Liter

      Beckenvorstellung

      Bilder:


      Beckenbeschreibung

      Thema das Beckens:

      Beckengröße: 30 Liter

      Standzeit des Beckens: 2 Tage


      Beckeneinrichtung

      Bodengrund: 2-3mm Basaltsplit

      Pflanzen: ???

      Dekogegenstände: Wurzel soll noch kommen


      Technik

      Beleuchtung: 5W LED

      Filter: Tetra easy crystal 250

      Beheizung:

      CO2:

      Sonstige Technik:


      Beckenbesatz

      Arten und Anzahl der Tiere:


      Sonstige Angaben zum Aquarium:


      Hallo,

      hier mal mein Neuanfang. Die Rückwandfolie war dabei, werde diese vielleicht durch eine schwarze ersetzen.
      Mein Nachbar hat sein Becken gerade gereinigt und mir paar Pflanzen gegeben. Somit habe ich diese erstmal verwendet.
      Vorschläge sind erwünscht.
      Erstmal 2 Bilder.
      Bilder
      • DSC05683.jpg

        94,26 kB, 512×768, 30 mal angesehen
      • DSC05684.jpg

        95,42 kB, 512×768, 34 mal angesehen
    • HalloHolger,

      ich könnte schwören, genau so eins stand bis vor ein paar Tagen noch auf meinem Dachboden :ablv: .
      Schön, dass es bei dir einen netten Platz gefunden hat.
      Und danke für die Vorstellung.

      Ich würde, um die Höhe abzudecken, eine, möglichst längliche, Wurzel einsetzen.
      Ich selbst hatte mal nach sowas gesucht und es tst sich ein Ast auf, der unten ein Wurzelstück als Standfuß hatte.
      Oben war noch ein kleiner Querast, auf dem habe ich eine Anubias aufgebunden.
      Von der sind dann die Wurzeln nach unten gewachsen, das sah echt gut aus.

      Und sonst warte erstmal, bis es wächst.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Corinna,

      na , das eine ist eine Tigerlotus, die wird schon ganz schön wachsen. Ich weiß das man die durch schneiden der Schwimmblätter kleiner halten kann, mal sehen. Die andere ist ein Javafarn. Ich habe nur die dünnen braunen Wurzeln in den Kies gedrückt, der Stock ist über den Kies. Morgen gehe ich nochmal einkaufen, ich brauche noch eine schöne Moorkien, und was kleines für den Vordergrund.

      - - - Aktualisiert - - -

      Hallo Corinna,

      Schniefxx schrieb:

      HalloHolger,
      Schön, dass es bei dir einen netten Platz gefunden hat.


      der mußte schon ganz schön hart erkämpft werden. :knuddel: :trost:
    • Ja stimmt! Beim beschneiden von Anubias werden Nadelartige Salzkristalle (Calciumoxalat) " verschleudert" die in größeren Mengen für Garnelen tötlich sind, die Oxalssäure die beim Schneiden auch austritt ist nicht so tragisch, die ist nur in großen Mengen schädlich.
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Hi,

      diese Diskussion hatten wir hier schon öfter.
      Bisher hat hier niemand von negativen Auswirkungen auf Garnelen berichten können.
      Und es gab reichlich User, die beides zusammen pflegten.
      Ich selbst habe beides in beiden Becken.
      Heute grad 30 Garnelen verkauft, was in der Population noch nicht mal auffällt...
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo,

      Ronda schrieb:

      Nur soviel, die Anubien wachsen ja langsam, da schnibbelt man ja nicht dauernd dran herum.


      wir reden hier von einen 30 L Becken. Da kann es schnell eng werden , und WW sind da auch nur ein zwei Liter. Auf die Wassermenge gesehen kann da jeder Schnitt zu viel sein.

      - - - Aktualisiert - - -

      Hallo Corinna ,

      Schniefxx schrieb:

      Hi,

      diese Diskussion hatten wir hier schon öfter.
      Bisher hat hier niemand von negativen Auswirkungen auf Garnelen berichten können.
      Und es gab reichlich User, die beides zusammen pflegten.
      Ich selbst habe beides in beiden Becken.
      Heute grad 30 Garnelen verkauft, was in der Population noch nicht mal auffällt...


      da es ja ein Neuanfang ist, will ich von anfang an auf Probleme verzichten.
    • wir reden hier von einen 30 L Becken. Da kann es schnell eng werden , und WW sind da auch nur ein zwei Liter. Auf die Wassermenge gesehen kann da jeder Schnitt zu viel sein.


      Die Einstellung finde ich völlig korrekt ! Hab letzt Meinem Kumpel der nur Hochzuchtgarnelen züchtet Anubias Nana angeboten , da hat er mich gefragt ob ich ihn verarschen will . In einem großen Gesellschaftsbecken wird sicher nix geschehen wenn mal zwei drei Blätter einer Anubias abgeknipst werden.
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Hi!

      Mach, wie du denkst. Mein Nano hat 10l. Vielleicht vermehren die RF sich da ja deshalb nicht so sprunghaft wie im großen Becken.
      Dort stirbt zwar auch nix, aber ich werde trotzdem mal drüber nachdenken.
      Wobei es schon ewig her ist, dass ich dort Anubias geschnitten habe, das ist dort nämlich nicht nötig.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Holger,
      na, da warst du aber schon schön fleißig :grinz:

      Bin gespannt, wie es sich weiter so entwickelt.

      Was die Anubias betrifft, sollte wohl jeder für sich entscheiden, wie er's macht.

      Ich hab auch schon seit Jahren Anubias in meinen Wirbellosen-Aquarien, hab bereits frisch geschnittene Rhizome eingesetzt (auch mehrere in 12l, 25l und 54l Becken)... vom großen Sterben kann ich nicht berichten. Anubias gehören zu meinen Lieblings-AQ-Pflanzen, daher werden sie auch immer Bestandteil meiner AQs sein.
      Ich verstehe aber auch jeden, der sagt, dass er das Risiko nicht eingehen möchte. Es gibt ja auch noch genügend anderes Grünzeug :zwinker:

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo,

      ich war heute einkaufen. Erst mal nur so viel, es sieht nun ganz anders aus. :grinz:

      Bilder gibt es auch noch, aber erstmal was :popcorn:

      - - - Aktualisiert - - -

      Hallo,

      so, hier das versprochene Bild. Zum aufbinden gab es leider nichts, aber das kann ich ja noch nachholen.
      Bilder
      • DSC05703.JPG

        339,98 kB, 530×680, 23 mal angesehen
    • Hallo Kati,

      KatiG schrieb:

      Hallo Holger,
      ui, die Wurzel ist aber ziemlich mächtig :lach:
      Viele Grüße, Kati


      ich wollte unbedingt eine Moorkienwurzel(eingeschweißt) haben. Leider gab es nichts anderes. Die runde Scheibe ist aber auch mit schuld. Die Rotwurzeln sehen zwar filigraner aus, müssen aber gewässert werden. So habe ich eine Art Baum im Aquarium. :grinz:
    • Hallo.

      hier nochmal etwas anders.
      Bilder
      • DSC05706.JPG

        266,01 kB, 800×533, 17 mal angesehen
      • DSC05708.jpg

        94,36 kB, 512×768, 19 mal angesehen
      • DSC05709.jpg

        106,46 kB, 512×768, 19 mal angesehen
    • Hallo,

      nun sind die ersten Bewohner drin.
      Bilder
      • DSC05765.JPG

        260,35 kB, 900×520, 13 mal angesehen
      • DSC05776.JPG

        297,09 kB, 433×650, 12 mal angesehen
      • DSC05780.JPG

        344,83 kB, 604×750, 12 mal angesehen
      • DSC05773.JPG

        324,89 kB, 500×750, 7 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von spunt ()

    • und die nächsten
      Bilder
      • DSC05784.JPG

        343,39 kB, 506×700, 14 mal angesehen
      • DSC05790.jpg

        95,58 kB, 475×768, 14 mal angesehen
      • DSC05792.JPG

        339,07 kB, 504×600, 14 mal angesehen
      • DSC05799.JPG

        355,07 kB, 750×531, 14 mal angesehen