Vergleich Eckaquarium gegenüber Rechteckaquarium


    • Eckaquarium
    • 2199 Aufrufe 15 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergleich Eckaquarium gegenüber Rechteckaquarium

      Hallo,

      ich habe im Moment ein Rechteckbecken 2mx50x50 und möchte jetzt ein größeres Eckaquarium mit der Schenkellänge 1,50m Vorderscheibe 1,70m Höhe 60cm.
      Zur Alternative hätte ich noch ein Becken Rechteckbecken 2,50x70cmx60cm.

      Besatz sind 40 Stück Tropheus.

      Was sind eure für und wider bezüglich diesen zwei Becken.

      Würde mich über jede Nachricht freuen.

      Gruß Thomas
      :lach:
    • Hallo, bei einem Eckaquarium mit Schenkellänge 1,50m und 60er Höhe hat man natürlich eine super Tiefenwirkung, aber hantieren möchte ich in dem Becken im hinteren Teil nicht.
      Da gefällt mir deine Alternative von 2,5m x70x60 viel besser bei der Länge können die Fische auch gut Reviere bilden.
      Welche Tropheus willst du denn einsetzen? den Tropheus Moorii
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Uwitsch ()

    • hallo
      Du hast schon recht mit der Tiefenwirkung und mit der Hantierung bei einen Becken, mit 250 cm 70 cm 60 cm ist es Natürlich sehr viel einfacher. Aber hier fehlt natürlich die Tiefe. Besatz sind 40 Red Rainbow und Polly

      MFG Thomas
      Bilder
      • Red Rainbow.JPG

        26,57 kB, 500×281, 27 mal angesehen
    • Hallo,

      das Eckbecken hat schon seinen Reiz. Die Pflegemöglichkeiten sind aber stark eingeschränkt, da ich mir kaum vorstellen kann, das Du dich jedes Mal mit einem starken Brett auf das Becken legen möchtest.

      Das Rechteck Beckensorgt natürlich für einen schönen Schwimmraum. Die Pflege ist auch einfacher und daher würde ich dafür tendieren.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • So ein Eckaquarium aber wenn man nicht hinkommt nützt die ganze Räumlichkeit nicht ,soviel Filter kann man vermutlich gar nicht anbringen -du könntest aber vielleicht die Tiefe mit einer Glasscheibe abtrennen und im Hinterteil mit Steinen und Ästen sowas wie eine Trockenlandschaft einbauen wenn es dann doch die Ecke werden soll.
      Gruss Eva :popcorn:

      - - - Aktualisiert - - -

      Man könnte das ganze mit Rollen ausstatten dann könnte man es bei Bedarf nach vorne rollen Voraussetzungen genug Platz und stabile Rollen..... GEHT DAS ?!
      Gruß Eva
    • Hallo

      Vielen Dank für eure Meinungen habe mich gerade eben nochmal mit meiner Frau besprochen und wir haben uns nach langen für und wieder doch für ein 300 70 60 Aquarium geeinigt.
      werden wir von der Firma Brillant Aquarium anfertigen lassen.Freue mich schon sehr darüber!!!!!


      Mfg Thomas

      :blub:
    • Hallo Eva,

      mal kurz zur Frage mit den Rollen.

      Das Eck-Becken hätte ca 675 Liter Volumen. Wenn man jetzt noch Deko und Möbel dazurechnet, kommt man schnell auf 800 - 850 Kg Gewicht, mit Filterbecken fast 1000 Kg.

      Das Ganze auf Rollen zu stellen bedarf deutlich mehr als 4 Rollen. Durch die Rollen sorgst Du aber wieder für eine punktuelle Gewichtsverteilung, was nicht jeder Bodenbelag und Estrich aushalten würde.

      850 - 1000 kg mit Muskelkraft zu bewegen, ist eine nicht einfache Angelegenheit.
      Ferner kommt eine starke Belastung auf die Silikonnähte zu, da sich das Wasser im Becken bei Bewegung dieser anpasst.

      Was kann passieren ?

      - Wasser schwabt über ( kleines Problem )
      - Silikonnähte werden undicht ( Großes Problem )
      - Bodenbelag bricht ( hoher materieller Schaden, Ärger mit Vermieter, Verlust des Versicherungsschutzes )

      Bei kleinen Becken indes könnte man einen Versuch mit einer "rollbaren Variante" probieren, was wiederum nicht notwendig wäre, da man überall dran kommt.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo Jens -Olaf

      :blub: Mit der Statik bei diesen Eckaquarium hab ich mich nicht befasst tut mir leid...
      aber das mit den Untertisch auf Rollen mach ich schon immer- da mein Becken auch nicht rundrum begehbar ist.
      Funktioniert ganz gut ich lasse aber vorher erst mal mind. 50% Wasser ab roll das ganze nach vorne uns schon
      flutscht die Reinigung und Dekoration.
      Allerdings hab ich auch nicht so viel Gewicht im Vergleich gar keines aber mit Muskelkraft könnte ich das Ding auch nicht bewegen.
      Bei einen so großen AQ müsste man vermutlich schone riesen Rollen haben.
      Gruß Eva :wink:
    • Es gibt soviele die dafür sind dass sie dagegen sind da wird ein Beitrag geschrieben nur um seiner schlechten Stimmung luft zu machen und wenn man dann aufgefordert wird eine Erklärung zu geben ist schweigen im wald angesagt weil man einfach getippt hat ohne sich Gedanken zu machen was man mitteilen wollte.
      Ich wünsch Dir einen schönen Tag...
      Gruss Eva
    • Hallo, auf den Kommentar von BernhardFJ kann ich gut verzichten,
      man geht ja extra in das Forum rein, um die Meinungen und Erfahrungen anderer Aquarianer zu
      erfahren und um sich dann eine bessere, eigene Meinung bilden zu können.
      Vielen Dank für die anderen gut gemeinten Ratschläge.

      Thomas :grinz: