Cherry-Garnelen Invasion


    • abe
    • 1714 Aufrufe 19 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cherry-Garnelen Invasion

      Hallo,

      ok von einer Invasion zu sprechen wäre ein bischen Übetrieben, :zwinker: aber meine Cherrys vermehren sich schon seit längerer Zeit ziemlich erfolgreich, nur weiß ich nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll. Früher war ich mal froh wenn ich hier und da ein Garnele auf einem Blatt krabbeln sah und jetzt sieht man sie überall egal wo man hinsieht. Dabei dachte ich immer der Bestand passt sich der Beckengröße an, aber scheinbar ist dem doch nicht so. An zu viel Nahrung dürfte es nicht liegen, weil ich nur 1x am Tag die Fische füttere und es dabei nie übertreibe. Meint ihr die Cherrys werden sich immer stetig weiter vermehren oder hört das irgendwann auf? Rausfischen und verschenken ist mir zu stressig, aber wenn das so weitergeht müsste ich mir Fische besorgen bei denen Garnelen mit auf der Speisekarte stehen?
      Gruß
    • Hallo,
      verschenken? Verkaufen!
      m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…rnelen/411799817-138-1150
      Heute 22€ verdient, morgen 8, letzte Woche 15€...

      Zuviel liegt im Auge des Betrachters.
      Was für dich zuviel ist, muss es für die Tiere noch lange nicht sein.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Karsten,

      du brauchst keine Sorgen haben, dass du zu viele Red Fires in deinem AQ haben wirst.
      Ich hatte mal eine Anfrage, ob jemand 300 Tiere bekommen könnte. Die habe ich dann aus dem 112 Liter Becken rausgefischt - und es waren immer noch eine ganze Menge Red Fires im AQ. Da der Typ die Garnelen dann aber nicht abgeholt hat, setzte ich sie wieder zurück. Und ich bin mir sicher, dass auch einige hundert weitere Garnelen da noch gut hätten unterkommen können!

      So richtig gezeigt haben die Garnelen sich besonders gern, wenn ich den großen AQ Filter aus dem Gesellschaftsaquarium gereinigt habe und den Mulm den Garnelen kellenweise ins Becken gegeben habe :zwinker: War das ein Gewusel!

      Was ich inzwischen immer mal wieder lesen konnte und was bei mir auch passierte: irgendwann vermehrte sich das Volk nicht mehr und sie starben nach und nach alle weg. Selbst das Einkreuzen eines neuen Stamms half bei mir nicht.

      Mach es, wie Corinna schreibt. Biete sie hier im Marktplatz an. Man kann die Wirbellosen auch sehr gut per Post versenden, wenn man sie vernünftig verpackt.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hallo zusammen,

      ja ich denke das macht Sinn wenn's in unseren Gefilden wieder etwas wärmer ist *bibber* im Frühjahr Cherrys zu verkaufen. In kleinen PE-Flaschen mit ein paar Pflanzen drin sollte das auch gut mit dem Versand klappen.

      - - - Aktualisiert - - -

      Balu schrieb:

      Hallo Karsten,

      ich würde mich im Frühjahr als Käufer ( guter Preis vorausgesetzt) anbieten.

      Hallo Jens Olaf,
      ja gerne.

      - - - Aktualisiert - - -

      Casa Carota schrieb:

      Hallo Karsten,

      du brauchst keine Sorgen haben, dass du zu viele Red Fires in deinem AQ haben wirst.
      Ich hatte mal eine Anfrage, ob jemand 300 Tiere bekommen könnte. Die habe ich dann aus dem 112 Liter Becken rausgefischt - und es waren immer noch eine ganze Menge Red Fires im AQ. Da der Typ die Garnelen dann aber nicht abgeholt hat, setzte ich sie wieder zurück. Und ich bin mir sicher, dass auch einige hundert weitere Garnelen da noch gut hätten unterkommen können!
      Hallo Marlis,
      das kling beruhigend, nur so viele Cherry's wie jetzt hatte ich noch nie.

      Casa Carota schrieb:

      So richtig gezeigt haben die Garnelen sich besonders gern, wenn ich den großen AQ Filter aus dem Gesellschaftsaquarium gereinigt habe und den Mulm den Garnelen kellenweise ins Becken gegeben habe :zwinker: War das ein Gewusel!
      Ja die mögen es sich im Mulm zu wälzen :grinz:

      Casa Carota schrieb:


      Was ich inzwischen immer mal wieder lesen konnte und was bei mir auch passierte: irgendwann vermehrte sich das Volk nicht mehr und sie starben nach und nach alle weg. Selbst das Einkreuzen eines neuen Stamms half bei mir nicht.
      Die Cherry's habe ich jetzt seit über 5 Jahren und angefangen habe ich mit 20 Stück. Hmmm .. vielleicht passiert das bei mir auch noch oder das Erbgut ist besonders gut
      Gruß
    • Hi,

      ich habe mal drei Pakete am selben Tag mit GLS verschickt.
      Eins, mit 60 Tieren drin, kam nach genau einer Woche an.
      Alle Tiere lebten.
      Ich hatte sie in drei 20er Gruppen aufgeteilt.
      Viiiiielleicht war das der Schlüssel zum Erfolg, sie hatten genügend Sauerstoff für die Woche.
      Transport scheint also für die kein großes Problem zu sein.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo,

      ich habe es auch immer so gemacht wie Corinna. Niemals mehr als 15-20 Garnelen pro PET-Flasche.
      Dazu etwas zum Festhalten für die Tiere. Gewebe oder Schaumstoff-Fetzen. Keine Pflanzen, denn die verbrauchen Sauerstoff im dunklen Paket.
      Ich habe das ganze Jahr mehr oder weniger durchgehend verschickt. Im Sommer als Päckchen und im Winter in Styroporbox als Paket.

      Garnelen zum Versand habe ich bereits einen Tag vorher aus dem AQ gefischt und nicht mehr fressen lassen. Das Wasser wurde vor dem "Abfüllen" der Tiere in die Flaschen nochmals gewechselt und ich habe mit Leitungswasser aufgefüllt. Die Flaschen sollten nur etwa halb gefüllt werden, damit noch genügend Luft enthalten ist. Versand sollte nur von montags bis höchstens Mittwoch erfolgen, damit die Tiere nicht über das Wochenende auf dem Postweg liegen.

      Meist kamen die Tiere am nächsten oder übernächsten Tag an. Aber es dauerte auch mal länger als eine Woche und sie waren dennoch fit. Ich habe eine Anleitung für die "Nichtwissenden" dazu gelegt, wie sie langsam eingewöhnt und an die neuen Wasserwerte angepasst werden müssen.

      Nur einmal hat sich einer gemeldet, der behauptet hat, alle Tiere wären tot angekommen. Ich habe es zwar nicht geglaubt, aber ihm angeboten, ihm nochmals die gleiche Anzahl zu schicken. Er sollte nur das Porto übernehmen. Er hat sich nie wieder gemeldet... :zwinker:
      Und ich habe mehrere tausend Garnelen und Zwergkrebse verschickt. Sogar bis Luxemburg!

      EDIT: pack' ein bis zwei zusätzliche Tiere pro 10 Stück rein, falls doch mal eine Garnele verendet. Der Kunde dankt es dir und dir tut es bei der Menge, die verfügbar ist nicht weh.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hallo zum Versand nehme ich immer die Tüten aus dem Zooladen verschließen mit Gummi und zur Sicherheit noch eine Tüte drüber . Hat sich noch keiner beschwert das da was ausgelaufen ist.

      Martin hat letzt auch von mir Post bekommen, denke es war alles trocken oder ???
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Hallo zusammen,

      In kleinen PE-Flaschen mit ein paar Pflanzen drin sollte das auch gut mit dem Versand klappen.


      Das mit den Pflanzen im Versandgefäß ist keine gute Idee. Pflanzen entziehen in der Dunkelheit dem Wasser Sauerstoff und geben dafür CO2 ab. Lege dann lieber ein Stück Filtermatte mit hinein. Daran können sich die Garnelen festhalten.
      Viele Grüße aus Gillersheim

      Peter
    • David s. schrieb:

      Karsten,
      falls du mal eine wirklich große Menge zur Abgabe parat hast, dann wäre auch meinerseits Interesse vorhanden.
      Ich würde gerne in einem Skalarbecken Neocaridina ansiedeln, dafür sind jedoch 200-500 Tiere notwendig.
      Hallo David, Hui das ist ja scho ne größere Menge, aber fressen Scalare nicht auch Garnelen? Im Frühjahr muss ich mal gucken wie dann so der Bestand aussieht und melde mich dann bzw. ihr könnt mich auch noch mal erinnern.

      - - - Aktualisiert - - -

      perseusp schrieb:

      Hallo zusammen,



      Das mit den Pflanzen im Versandgefäß ist keine gute Idee. Pflanzen entziehen in der Dunkelheit dem Wasser Sauerstoff und geben dafür CO2 ab. Lege dann lieber ein Stück Filtermatte mit hinein. Daran können sich die Garnelen festhalten.
      Hallo, danke für deinen Hinweis und Marlis hatte das auch schon geschrieben, aber doppelt hält besser :zwinker:
      Gruß
    • Hallo,

      also Scalare und Garnelen würde ich auch höchstens zusammen setzen, wenn ich die Garnelen los werden will.
      Lass das lieber sein, selbst wenn das AQ noch so dicht bepflanzt ist :zwinker:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht