Garnelen und/oder Krebse für Brackwasser?


    • lionsgemmini
    • 7194 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Garnelen und/oder Krebse für Brackwasser?

      Hallo Ihr Lieben ... ich habe ja inzwischen ein Brackwasserbecken mit 5 grünen Kugelfischen. Nun würde ich gerne wissen, ob es Garnelen und/oder Krebse gibt, die dauerhaft in Brackwasser leben können ... ich betone Brackwasser, kein Meerwasser, denn so hoch ist der Salzgehalt im Becken nicht und ich möchte natürlich nicht, dass es Tieren schlecht geht, weil der Salzgehalt entweder zu hoch oder zu niedrig ist. Ich habe schon versucht, das Internet hoch und runter zu googlen, um selbst Anworten zu finden, aber irgendwie war das, was ich gefunden habe, für mich nicht eindeutig. Zwar dass es Garnelen gibt, die Brackwasser als Jungtiere und/oder zum Schlupf brauchen ... aber das war's dann auch schon.

      Falls Ihr also irgendwelche Info's diesbezüglich für mich habt, dann immer her damit ... vielen Dank schon mal ...
    • Hi Jue ... ok - danke schon mal ... andere Fische wollte ich nicht unbedingt einsetzen ... evtl. Grundeln, wenn ich genau weiss, welche im Brackwasser leben können ... ansonsten halt eher Krebse und Garnelen, die dann sicherlich auch als Futter angesehen werden, aber wenn sie sich denn vermehren, soll mir das Recht sein.
    • Hallo,
      ich habe früher , vor Jahren, mal die im Mittelmeer lebenden Felsengarnelen (Palaemon elegans) gefangen und da sie aus dem Ljimfjord (bei Rovinj) stammten, lange zeit in Brackwasser gehalten.
      Der Fjord ist im Bereich der Austern und Muschelzuchten brackig.

      Diese Garnelen werden etwa 4 cm groß, sind sehr Temperatur resistent; bis ca 26 - 27 ° C.
      Sie leben allerdings hauptsächlich in reinem Meerwasser, dort auch in Ebbetümpeln. Daher wohl auch die Temp-Resistenz.
      Vielleicht hilft das ja weiter.
      Gruß Jürgen

      Hab grad gelesen, daß sie auch in die Ostsee eingewandert ist!
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen