Chromis Viridis - grünes Schwalbenschwänzchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chromis Viridis - grünes Schwalbenschwänzchen

      Hallo,

      ich möchte euch mal diesen kleinen Riffbarsch vorstellen.

      Der Chromis viridis, auch genannt grünes Schwalbenschwänzchen
      wird gerne als Schwarmfisch in den Läden angeboten.
      Dieses stimmt aber nur bedingt,
      in freier Natur trifft man sie an fast allen tropischen Korallenriffen dieser Erde,
      wo sie in Schwärmen auftreten.
      Im Riffaquarium zeigt sich ihr Schwarmverhalten nur bis sich
      das Paarverhalten einstellt,
      sobald sich ein Pärchen gebildet hat ist es mit dem harmonischen Schwarmverhalten vorbei.
      Im Riffaquarium werden sie zwischen 7 - 8 cm groß, durch
      ihre Schuppenbeschaffenheit und dem Lichteinfall auf diesen,
      leuchtet der Fisch blau bis blaugrün.
      Es sind quirlige Schwimmer, immer auf der suche nach Nahrung
      und verdammt schwer zu fotografieren. (oder ich bin zu langsam)
      Nachts verstecken sie sich gerne zwischen den Ästen
      der Steinkorallen.

      Mir hat man diese Tiere auch als Schwarmfisch angeboten,
      was in den ersten Monaten auch super funktionierte.
      Aber nach ca. einem halben Jahr wurden sie im Abstand von
      2-3 Tagen immer weniger.
      Ein einsamer Wolf hält aber noch tapfer die Stellung.
      Bilder
      • DSC00045.jpg

        161,86 kB, 1.024×768, 14 mal angesehen
      Gruß Jue
    • Hallo Jue,

      das klingt nach zu frisch nach Import verkauft oder Du hast ne Räuber im Becken. Normal kann man die Tiere gut im Schwarm halten, auch ist die Schwarmbildung in der Regel wieder sofort gegeben, wenn Du Tiere nachsetzt.

      Was das Thema Paarbildung angeht, da bin ich bei Dir. Aber beobachte mal den Schwarm: Wenn Du genau hinschaust, dann stellst Du fest, dass sie immer einen nahezu gleichen Abstand zu Artgenossen halten. Diese "Privatsphäre" haben nahezu alle Schwarmfische. Vom Neon bis zum Barracuda.

      Ich würde mal davon ausgehen, dass Dein Schwarm das stärkste Tier geschlechtlich herausstellt und sich ein Harem bildet. Wenn dann gebalzt wird, wird ein Gelege hinterlegt was vom Männchen beschützt wird. Dann kommen wir wieder zum Thema Abstand: Das Männchen wird massiv verteidigen. Dein Becken war nur zu klein ;)