Wasser aus dem Moor


    • lonesome
    • 804 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasser aus dem Moor

      Huhu,

      beim spazieren gehen fand ich folgendes Schild, was ich bei näherer Betrachtung doch neugierig macht. Kurz zur Info: direkt vor meiner Haustür werden die Moore wieder vernässt und geflutet, was ich toll und spannend zugleich finde. Direkt neben meinem See hier beginnt das Moor, Wege sind inzwischen schon gesperrt weil sie nicht mehr tragen! Es gibt aber einen Wasserablauf aus dem Moor, der in den See mündet. Hier könnte man Wasse holen.

      Wie das Wasser wohl ist? Thema Salmlerzucht?
      Bilder
      • CIMG2680.JPG

        339,89 kB, 640×480, 34 mal angesehen
      • CIMG2677.JPG

        353,31 kB, 640×480, 31 mal angesehen
      • CIMG2667.JPG

        194,82 kB, 640×480, 33 mal angesehen
      • CIMG2681.JPG

        344,91 kB, 640×480, 31 mal angesehen
    • Hi Sascha,

      DEIN See? :cool:

      Ja, das finde ich auch spannend.
      Das Thema Salmlerzucht dürfte für dich damit in greifbare Nähe rücken.
      Aber: darf man das?
      Oder ist es was anderes, wenn man Tiere entnimmt? Denn das wäre ja definitiv nicht erlaubt.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hi,

      Wir haben hier auf dem Truppenübungsplatz richtig geile Moore. Vor 20 Jahren wurde ein Teil des Moores für Übungszwecke trockengelegt. Nach einem Beschuss hat es da 2 Jahre lang gebrannt und man konnte das Feuer (unterirdisch) nur aufhalten, nicht löschen. Danach wurde alles wieder gewässert.

      Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe mir die Arbeit gemacht und das Wasser mal getestet. War sehr überrascht, denn es hatte einen PH um die 7. Das dürfte dadran liegen, dass das Wasser bis zur Entnahmestelle durch irgendein Gesteint läuft und da wohl auch aufgehärtet wird.
      Im Sommer werde ich aber, rein aus interesse, an mehreren Stellen Wasser testen. Allerdings nur mit Tröpfchentests. Irgendwo muss es doch auch sehr saures Wasser geben, wenn da schon ein Moor ist.

      Gruss
      Sascha
    • Jungs, Jungs, Jungs

      Gab es da vielleicht irgendwo ein Sonderangebot an Träger-Sklaven, das mir entgangen ist? Ein Tipp: 50 Liter Wasser wiegen plus / minus 50 Kilo, exklusive Kannister... Und im Winter dann noch die Eishacke auf dem Buckel. Richtig lonesome: plus das Leitwertmeßgerät!

      Spätestens dieses Teil obendrauf geht dann aber auf dem Rückweg höllisch auf die Bandscheiben!
      warnt
      Stefan

      P.S. Corinna, ob das erlaubt ist oder nicht, ist doch höchst unwichtig! Keine zivilisierte Ordnungsmacht hält einen Salmler-Züchter mit 100 Kilo Weich-Wasser im Rucksack und nem Eispickel zwischen den Zähnen auf... Jeder Richter würde sofort sagen: Die sind doch schon genug bestraft!