Anton Gabriel gibt uns ein Interview


    • Roland
    • 8960 Aufrufe 15 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anton Gabriel gibt uns ein Interview

      Hallo Forum,

      wir haben mit Anton Gabriel einen sehr erfahrenen Aquarianer in unseren Reihen. Ich persönlich habe mir sehr viele Tipps und Tricks auf seiner Webseite anton-gabriel.at abgeschaut.
      Einige seiner Bauanleitungen haben mich dazu bewogen, vieles selber zu basteln anstatt zu kaufen. Besonders gerne habe ich die Themen rund um die Wasserchemie auf Anton´s Seiten studiert.

      Anton hat sich nun bereit erklärt, sich unseren Fragen zu stellen. Ich denke dass wir ihn zu vielen Themen der Aquaristik ausquetschen können. Deshalb nutzt bitte die Gelegenheit und stellt eure Fragen in diesem Thread, damit wir ein umfangreiches Interview daraus machen können.

      Vielen Dank :top:


      Gruß Roland
    • Hallo zusammen

      Will keiner anfangen? Niemand hat eine Frage an einen Mann wie Anton Gabriel, der ja nun wirklich eine echte Größe in der Aquaristik darstellt...? Dann fange ich mal an mit einer Frage, die man vielleicht als Letze, als Abschluss des Interviews setzen könnte:


      • Toni, Deine Website ist unter Aquarianern sehr bekannt und beliebt - und gilt als Momument. Vielfach ausgezeichnet, zum ersten mal 1997. Mittlerweile aber wirkt sie wie ein "idealistisches Industriemonument aus den Anfangsjahren des Internet". Soll die Seite als zeithistorisches Dokument des ausgehenden 20. JH so stehen bleiben? So wie das Schloss Schönbrunn bei Dir in Wien oder die Burgen in der Pfalz bei mir. Oder planst Du doch noch irgendwann einen Relauch? Beides könnte ich mir gut vorstellen.
    • HEYA, wenn keiner von Euch zarten Zitterpföstchen mag, dann führen Anton Gabriel und ich halt nen netten Dialog! Braucht es Euch?


      • Wenn man so lange in der Aquaristik ist wie Du, dann hat man einiges Kommen und Gehen sehen. Was sind in Deinen Augen die markantesten Entwicklungen der letzten 20 Jahre in der Süßwasseraquaristik? Und gefallen sie Dir?


      • Neben Besatzfragen finden hier im Forum ausufernde Diskussionen über die "richtige" Beckengröße statt. Ab wievielen Litern kann man Deiner Meinung nach Fische dauerhaft halten? Und welche Arten würdest Du uns Normal-Aquarianern für kleine Artenbecken vorschlagen?


      LG,
      Stefan
    • Oha Stefan!

      Irgendwie aber wirklich komisch, dass niemand eine Frage stellen mag. Dann werde ich mich dieser sehr kleinen Runde auch mal anschließen.
      Vielleicht werden wir ja noch ein paar Leute mehr?


      • Anton, was hältst Du von der der Vielzahl an verschiedenen Materialien für den Bodengrund im Aquarium. Wenn man sich das Angebot so anschaut, wird einem fast schwindelig (zumindest mir). Was ist Deiner Meinung nach der "perfekte" Bodengrund?




      • Welche Aquarien pflegst Du aktuell? Und läuft das nach den alten Regeln, oder hast Du Dich auch von der modernen Aquaristik anstecken lassen, wo man zig verschiedene Dünger und andere Pflegeprodukte braucht?



      Viele Grüße,
      Roland
    • Hallo Anton,

      du bist ja auch schon lange dabei. Grundsätzlich finde ich es richtig den Tieren Platz zu geben, finde aber manche Angaben für überzogen. Warum Zebrabärblinge, Kardinäle und ähnliche nicht mehr im klassischen 60er gehen sollen erschließt sich mir nicht. Wie siehst du das?

      Wie stehst du zu Hochzuchten und Schleierformen?

      Was hältst du vom Internet statt gute alte Fachlitertur?

      Wann überarbeitest Du Deinen Meerwasserteil?

      Und eine letzte noch: wie baust du einen Bodengrund auf im
      Pflanzenbecken?
      • Was ist deiner meinung nach der richtige Bodengrund? Kann man das so pauschal sagen? Oder kommt es auf den Aufbau im Becken an. Den es gibt ja mittlerweile unmengen an Bodengründen. z.B ADA, Sand, Kies, Ton, Kunstgranulat usw. .
      • Was ist deiner meinung nach der bessere Filter, den Klassischen Topffilter den man in jedem Laden bekommt, oder das Filterbecken?
      • Welches Licht hälst du für am besten wenn man das so sagen kann? Leutstoffröhren oder direckt auf LED einsteigen?
      Et hätt noch immer joot jejange & Wat fott es, es fott.
    • Ich glaube wenn ich das richtig verstanden habe, werden erstmal Fragen gesammelt, diese dann in ein gesammtes Interview formuliert und dann an Anton weitergereicht. Diese Beantwortet er dann und Schickt sie wieder an uns zuruck.

      Lg
      Et hätt noch immer joot jejange & Wat fott es, es fott.
    • HiHi zusammen

      Ach, wir sind doch erst in der Brainstorming-Phase des Interviews. Und überlegen, was wir fragen "könnten". Bis da ein Interview draus wird, das dauert noch...

      Aber das Spannende an dieser Phase ist auch, dass man sich überlegen kann, was man an der Stelle Antons denn selber geantwortet hätte, wenn man denn gefragt worden wäre.

      Und was man sich - an der Stelle Antons - denn für Fragen gewünscht hätte. Denn das absolut Blödeste für einen Interviewten ist, wenn er nicht zu Hochform auflaufen kann, er deutlich unter seinen Möglichkeiten bleiben muss. Man muss dem Befragten auch die Chance geben, zu brillieren!

      Gut fand ich beispielsweise lonsesomes Ansatz, zu fragen: "Was hältst Du von Hochzuchten und Schleierzuchten?" Dazu würde ich gerne noch etwas erweitert fragen, wir müssen den Anton mehr herausfordern:


      • Es gibt ja verschiedene Motivationen der Zucht oder Vermehrung: im Extremfall die "Konservativen" und die "Kreativen". Die einen versuchen, Arten zu erhalten, deren natürliches Habitat längst perdü ist, die "Kreativen" versuchen, immer neue Arten und Mischformen zu erzeugen, die es in der Natur so nie gab. Letztere Tendenz sehe ich gerade sehr stark bei Garnelen-Züchtern. Da gilt das artenübergreifende Herum-Mendeln als besondere züchterische "Tugend".

      [INDENT] Anton, wie stehst Du dazu, wenn Aquarianer versuchen, "Gott" oder "Evolution" zu spielen, neue Kreuzungen, Mischungen oder Hybriden unterschiedlicher Arten in die Aquaristik einzubringen?
      [/INDENT]

      LG
      Stefan
    • Hallo Anton,

      ager gerne.

      Denkst du, dass heute die Wasserwerte bei Tieren, die keine Wildfänge sind,
      überhaupt noch eine nennenswerte Rolle spielen?
      Oder sollte man sich nicht davonblenden lassen wenn einVerkäufer schreibt, die Tiere seien in hiesigem Leitungswasser gezogen und aufgewachsen?
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Anton,

      wenn du gefordert werden willst: Da kann geholfen werden

      Ich behaupte mal, das statische Wasserwerte wie sie der Aquarianer bereit hält nicht artgerecht sind. Vielmehr müsste, wie es heute schon mit dem Online - Wetterbericht an Lampen möglich ist, ein sehr guter Aquarianer die Wasserwerte den Jahreszeiten nachempfinden um die Zucht anzuregen und das Habitat zu imitieren. Was meinst Du?
    • Dann will ich auch mal, Anton...

      -Warum finde ich auf deiner Webseite nicht mehr die Ausführungen zu alternativen Heilmethoden etc.,
      war immer sehr informativ und man konnte bei Bedarf immer mal nachschauen, (bzw. bin ich nur zu dämlich zum Suchen?)
      - Blaualgenbekämpfung: du gibts die bekannten Tips zur Bekämpfung im Aquarium mit recht genauen
      Handlungsschritten, nur... ich hab sowas noch nie im Aquarium gehabt, dafür aber im Gartenteich
      fast jedes Jahr und kämpfe mich sehr mühselig mit sehr vielen Wasserwechseln und Absaugen betroffener Stellen durch die Problematik...
      Abdunkeln geht ja nun kaum, Futterentzug hat nicht viel Zweck-Anflugfutter/Mückenlarven etc.
      Gibts da vielleicht noch was von dir zu empfehlen?
      bleibt mir alle schön gesund, common
    • Hallo zusammen,

      wenn ihr dem Anton noch Fragen stellen wollt, dann macht das bitte noch. Nicht oft hat man die Gelegenheit, einen solch erfahrenen Aquarianer löchern zu dürfen.
      Ansonsten werden wir die Tage die Fragen zusammenstellen und an den Anton weitergeben.

      Allen, die mitgemacht haben, danke ich recht herzlich :top:


      Gruß Roland