Der China - Knaller - Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der China - Knaller - Thread

      Huhu,

      im Internet werden ja viele Produkte aus Fernost zu Spottpreisen für hiesige Verhältnisse angeboten. Aber wie steht es um die Qualität?

      Im 123 - Paradies habe ich am Wochenende 2 Strömungspumpen gekauft für Stk 3,59 sowie Heizungen für Stk 1,99. Was taugen die? Hat schon jemand Erfahrungen? Die Strömungspumpen sollen zB nicht Meerwasser tauglich sein. Wie kann sowas sein?

      Vll können wir uns hier austauschen, jedoch sollten wir Roland nach Spielregeln fragen. Nicht Das Roland wieder Sauna vorm PC hat :zwinker:
    • HiHi lonesome

      Ohne, dass ich jetzt Rolands naürlicher Schweißentwicklung vorgreifen möchte (jetzt malt Euch mal bitte nicht gleich aus, wie das überhaupt gehen könnte...), bin ich mir bei dem Thema nicht sicher...

      Will ich eine Einzelkritik eines Gerätes machen, mit Link auf AliBaba? Oder will ich generell Eindrücke über die China-Qualität schildern?

      Sagen wir mal so: Mit der Extrem-Billig-Technik aus China - zuletzt: Filter für 3 Dollar 22 - habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Laut, schwach und nervig. Und: man hantiert - bei Bestellungen direkt in China - generell immer mit Steckdosen-Adaptern. China-Stecker in einen EU-Adapter, dann erst in die Steckdose. Das nervt zusätzlich. Denn diese Plug-ins funktionieren nie wirklich g'scheit!

      Bei Lampen ist mein Eindruck durchwachsen. Da gibt es richtig gute - neben Schrott, der nach vier Wochen seine LEDs ausspuckt. Ist ein Glücksspiel. Auch in China muss man für eine ordentliche AQ-Lampe einen gewissen Preis investieren. Im ganz unteren Segment geht auch in China nichts, was man nach dem Auspacken wirklich auf Dauer haben will. .

      Was man prima dort kaufen kann sind Zubehörsachen: Glasartikel (Amano-Fakes...), CO2-Diffusoren etc. Kleinkram, der dort kaum etwas kostet. (Nebst Sanrenmu-Messern, Ultrafire-Taschenlampen und so ziemlich allem, was man als e-Dampfer an Atomisierern und Mods braucht...)

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo zusammen,

      wenn es dabei bleibt, Artikel zu nennen die eine gute Alternative zu teuren Markenprodukten darstellen, sehe ich kein Problem. Wobei ein "Vergleich" zweier identischer Produkte in einem öffentlichen Thread schon in die Hose gehen kann! Also, nutzt bitte für solche Vergleiche oder Negativbeispiele mit der Angabe von URL´s die PN-Funktion.

      Ich kann bestätigen was Stefan bereits schrieb. Ich persönlich bin eher ein Pechvogel wenn es um Schnäppchenkäufe geht. So manches elektrische Gerät landete gleich nach dem Auspacken direkt im Müll. Anders sieht es da bei Zubehör aus. Ein Inline-Atomizer(CO²) um 12,95 Euro, der hier 49 Euro kostet, der CO² Dauertest aus Glas um 2,85 Euro, oder die Artemia Aufzuchtschale sind top. Also wenn es nach mir geht, funktioniert alles, was keinen Stecker hat....

      Aber sind wir mal ehrlich, vieles was wir hier in Deutschland kaufen, kommt doch aus Fernost. Der Unterschied ist eben, dass wir die volle Garantie und den Service in Anspruch nehmen können, sobald ein Branding eines namhaften Herstellers auf einem Fernost Artikel klebt.


      Gruß Roland
    • Moin
      Habe mir gerage im Billigladen eine LED Rolle gekauft 5 Meter Warmweiß mit Fernbedienung. Das Steckernetzteil hat gleich beim Einstecken gepitscht und nach dem öffnen konnte ich sehen der Glättungselko am Eigang hat dicke Backen bekommen und die Soße ist übers ganze Innenleben gelaufen. So ei Teil ist brandgefährlich und das meine ich wörtlich. Wäre das nach ein paar Stunden geschehen und keiner zu hause... Erstaunlich was so mit CE Zeichen und TÜV verkauft wird . Störungen im Radioempfang macht das Ding-der Empfänger- ohne Ende. Aber wahrscheinlich heißt CE ja auch China Export. Die LED Rolle scheint aber gut zu sein aber was nützt das jemandem der den Rest nicht selber "verschlimmbesern" kann?

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Moin
      Hab ich gemacht. Auf dem Knallernetzteil ist das echte Zeichen drauf, drinn ist nur Schrott. Auf dem Steckernetzteil für ein 600 Euro Tblett eines nahmhaften herstellers ist das falsche Zeichen. Es gibt kaum brauchbare Teile und unter diesen umständen ist es erstaunlich das nicht öfer mal wo etwas brennt. Ich werfe die Dinger mittlerweile immer gleich in den Müll und nutze meine eigenen. Nuja, ich schlachte sie halt aus.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • HiHi

      Weiter geht es mit meiner Einschätzung, angeregt durch einen anderen Thread:

      Leitwertmeßgeräte: ok. Drauf achten, dass es in Mikro-Siemens anzeigt und nicht in TDS ppm. Die TDS -Anzeige ist Standard in den USA, aber europäische LW-Angaben in Literatur etc. sind eben in Siemens.

      Ph-Meter: kritisch. Schwachpunkt sind qualitativ mangelhafte Elektroden und die große Serienstreung bei der Kalibriermechanik. Manche lassen sich nur sehr schwer oder so gut wie gar nicht kalibrieren. Spezielle Elektroden für Weichwasser sind - soweit ich gesehen habe - nicht erhältlich.

      Grüße,
      Stefan
    • Das stimmt. Bei Elekroden besser die nachfüllbaren nehmen mit BNC Stecker auch wenns mehr kostet. Aber auch Gel Elektroden kann man wenn man es richtig anstellt neubefüllen. Ich habe vor Jahren 10 gebrauchte eingetrocknete gekauft. die tun heute noch. Auch Redoxelektroden gebrauchte und regeneriert. Aber wozu eigentlich? Bei Leitwertelektroden achte ich auf dicke und gut zu reinigende Kohlenstoffelektroden, Metall hat da nichts zu suchen. Aber so ein Teil hält ja ein Leben lang.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Coming from China: Heizungen und Pumpen sind da.

      Zu den Heizungen: Für die Kohle ist die erste in Augenscheinnahme wirklich... wertig! Wirklich überraschend solider Eindruck, sogar mit einem hier passenden Stecker. Der Kopf, die Wicklungen... ich muss sagen wenn ich den Preis nicht wüsste, dann könnte das ein hiesiger Markenhersteller sein ohne das ich merken würde was ich da habe. Auf den Betrieb bin ich seeeehr gespannt!

      Die Pumpen: Ich hatte etwas rustikale Verarbeitung erwartet und ich wurde... ja auch nicht gerade negativ überrascht. Es gibt einen Gummisauger, normaler Weise würde ich jedem Verkäufer unters Regal fegen der mir Sauger anbietet, ABER: Es ist ein Gummisauger der mittels Hebel Unterdruck an der Scheibe entfacht. Zwar kein Magnet, aber immerhin die bessere Lösung. Meinem Vater habe ich eine mitgegeben, so kann ich die Tage berichten ob ich nachbestellen werden. Der Ring zur Leistungsregulierung, der Korb am Pumpenrad... es ist kein Markenprodukt. Dafür wird 10 % vom Markenprodukt im Preis aufgerufen.
      DIe größte Sorge war nach dem Angebot zu urteilen: Keine Seewassertauglichkeit. Nach Umverpackung ist das aber kein Problem. Also Entwarnung an dieser Front!
      Ich bin gespannt und werde weiter berichten!
    • Die Pumpe (Typ Sobo wp 50 - m) kam heute zum Einsatz. Das wichtigste vorweg: Die Sicherung und der FI sind drin geblieben :respekt:

      Leistung, Lautstärke, Strömunsstrahl sind wirklich gut. Da werde ich vll nachordern. :grinz:

      Sie werkelt nun in einem 60 x 30 x 40, das würde als alleinige Pumpe reichen.
    • Hallo,

      ein Großteil der hier verkauften elektronischen Geräte wird auch dort hergestellt und hier nur unter anderen Logo verkauft.
      Wer also weiß was er will und sich vorher kundig macht, der kann echt "Kohle" sparen, wenn er die Zeit hat auf das Paket zu
      warten :kopfkl:
      Als Beispiel nur mal der LED Bereich. Ich hatte mir in China eine 5m Rolle der neuere 3014er mit 1200LED bestellt für insg. 8€.
      Spitzenware!! (allerdings ohne Netzteil! :lach: ) Na gut, jetzt sind hier die Preise auch schon unter 100 gefallen :trost: :lach:
      Netzteile nehme ich nur Meanwell, aber wenn ich seh wo die herkommen.... :confused: ;Made in .... :hammer: :motz: :lach:
      China ist schon längere Zeit bestrebt seinen schlechten Ruf für mangelhafte Qualität zu verbessern.
    • LED - da hast du aber Glück gehabt. Bei uns sortiert der Zoll alles aus, was auch nur annähernd nach LED riecht! Das darf man persönlich abholen - und bekommt es oft auch.
      Aber Gnade Gott, da kommt dem Zöllner etwas komisch vor. Dann wirds langwierig oder teuer oder beides.........................
      Gruß,
      derTeichfloh

      Hobby - das ist mit maximalen Aufwand den geringesten Nutzen zu erzielen.
    • HiHi

      Zollämter scheinen da sehr unterschiedlich zu reagieren. Hatte bei LED nie Probleme. Weder bei ganzen AQ-Lampen, noch bei Leuchtmitteln und Birnen, auch nicht bei Taschemlampen. Offen gestanden habe ich auch keine Vorstellung, warum ausgerechnet LEDs problematisch sein sollten beim Zoll.

      Das Einzige, das ich kenne, sind fiskalische Rückfragen: Um abzuklären, ob der Warenwert (inklusive Versand!) unter der Freigrenze von 22 Euro bleibt. Aber bei unserem pfälzischen Zollamt kann man das dann einfach über eine e-Mail klären, bei der die Kreditkartenabrechnung als Anhang geschickt wird. Ich musste da noch nie selbst beim Zollamt antreten.

      Toi, toi, toi, dass es so bleibt,
      Stefan
    • David, mich antanzen lassen war schon der ursprüngliche Plan des Zollamtes. Ich habe daraufhin angerufen und vereinbart, dass es auch so per e-Mail geht. Dass man von mir staatstragendem Bürger nicht verlangen kann, einen halben Tag frei zumachen und in die Kreisstadt zu fahren. Das sah man ein. Die Beamten dort haben scheinbar Spielräume, wie sie das abwickeln können oder wollen. Probiere es mal aus bei Euch...

      Grüße
      Stefan
    • Danke für den Tip!
      Geht nur leider nicht - per EMail nehmen die nichts an. Nur noch per Post oder persönlich
      Du weißt ja, EMails kann man fälschen oder mit einem Virus versehen.
      Bei uns in der Stadtverwaltung hat das sehr gut geklappt - die Admins hatten ein sehr schönes und ausgelastetes Wochenende......

      Wollt ihr mal lachen? DAS lag bei einer PflanzenBestellung dabei...
      Gruß,
      derTeichfloh

      Hobby - das ist mit maximalen Aufwand den geringesten Nutzen zu erzielen.
    • HiHi

      Wirklich? Keine e-Mails mit Attachments mehr? Für mich klingt das fast, als wolltest Du ne neue Spielart von "Sachsen-Witzen" aufmachen...

      Egal, was mit dem Rathaus in Dresden war, der Zoll ist doch ne Bundesbehörde. Die haben bestimmt einen Viren-Scanner! (Und treiben sich als gewissenhafte Beamte bestimmt nicht auf anrüchigen Webseiten rum, wo man sich Wanzen und Kakerlaken fängt! So was tut ein deutscher Zoll-Beamter einfach nicht während der Arbeitszeit!)

      Hast Du das positiv vom Zollamt selbst bestätigt bekommen?

      Grüße,
      Stefan