Hilfe bei der Bestimmung der Art


    • Boss88
    • 541 Aufrufe 1 Antwort

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei der Bestimmung der Art

      ​Hallo Liebes Forum ,

      Ich habe mir gestern in einem speziellen Aqua Shop bei uns 2 Pärchen gekauft.
      Leider kann ich die Kassenbeleg mit Männchen nicht richtig mehr zuordnen.
      Im Internet finde ich keinen Unterschied sehen fast gleich aus.

      Da sich hier ja viele Malawi Experten befinden möchte ich gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen, ob der Verkäufer auch wirklich Ahnung hatte...

      Gekauft habe ich:

      1: Labidochromis spec Mamba Bay
      2: Pseudotropheus elongatus Mpanga Yellow Tail

      Jeweils sollte es ein Pärchen sein.

      Mich Interessiert jetzt vor allem sind es überhaupt diese beide Arten????
      Und sind es jeweils Pärchen???

      Bild 1 und 4 sollen ein Pärchen sein
      Bild 2 und 3 sollen ein Pärchen sein

      Stimmt es??? und welche der beiden Arten ist es nun wenn es überhaupt diese Art ist die mir verkauft wurden ist.

      Hoffe Ihr könnt mir helfen, möchte mich gerne damit mehr beschäftigen über die Arten.

      Schon einmal vielen Dank an alle die mir behilflich sind :-)
      Bilder
      • 1.jpg

        280,51 kB, 1.024×768, 17 mal angesehen
      • 2.jpg

        286,84 kB, 1.024×768, 16 mal angesehen
      • 3.jpg

        288,54 kB, 1.024×768, 18 mal angesehen
      • 4.jpg

        241,89 kB, 1.024×768, 17 mal angesehen
    • Hallo,

      also, der L. Mbamba Bay passt. Den haben wir auch.
      Die Flossen bei unseren sind nur viiiel gelber, das sieht richtig toll aus.
      Kommt bei deinen vielleicht noch.
      Seine Weibchen sind gelb, haben auch Ansätze der Zeichnung.
      Sie sind recht verträglich.

      Die Pseudotropheus elongatus mpanga sind vor allem innerartlich recht aggressiv.
      Du solltest ausreichend Höhlen zur Verfügung haben, jedes Tier braucht seinen Bereich.
      Steine sollten möglichst hoch reichen.
      Zur Verteilung der Aggressivität empfiehlt sich die Haremshaltung mit einem Männchen auf drei, vier Weibchen.
      Die Weibchen sind ebenfalls blau, aber deutlich blasser und haben auch Ansätze der Zeichnung.

      Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, dass du dir zwei optisch so ähnliche Arten kaufst,
      zumal du durch die Paarhaltung auch alles andere als optimale Verhältnisse schaffst.
      Grundsätzlich sind alle Mbunas besser im Harem zu halten, gerade in kleinen Becken.

      Ich hoffe, du hast die Lombardoi - die ja auch noch ganz ähnlich sind - und die Saulosi jetzt nicht auch noch in dem Becken :cry: :

      Ich möchte dir zum Lesen - beim nächsten Mal VOR dem Fischekauf - folgendes empfehlen:
      Den Barschkeller Bielefeld
      Den Malawi-Guru
      und onzemalawichichliden- eine holländische Familie, die all ihre Bewohner beschrieben hat.

      Ich möchte dir zum Lesen, das nächste mal
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.