Aktueller Bestand und zukünftige Projekte. Wie geht es weiter?


    • David s.
    • 405 Aufrufe 2 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aktueller Bestand und zukünftige Projekte. Wie geht es weiter?

      Hey,
      da durch die langsam wachsende Präsenz der "Philipine Angelfish Society"/PAFS auch in Deutschland eine kleine "Pterophyllum-Szene" bildet, habe ich Hoffnung, dass sich diese Szene weiter ausbreitet und der Genetik dieser Tiere auch in Deutschland Aufmerksamkeit geschenkt wird.
      Ich durfte ja selber Erfahren wie mühsam es ist, überhaupt an theoretisches Wissen über die gezielte Zucht und Vererbung anzueignen.
      Nach einem halben Jahr massiver Recherche und Erfahrungsaustausch mit deutschen und amerikanischen Züchtern, habe ich nun die Grundkentnisse der Materie im Kopf verankert und muss dennoch viel lernen, vorallem in der Praxis, sprich der Verpaarung und Selektion.
      Leute ohne Englischkentnisse sind da völlig aufgeschmissen!
      Und im Handel bekommt man seit Jahren nur das "Standartsortiment" vorgesetzt, was qualitativ meist nicht die Höhe ist!
      Wie es im Moment aussieht, dann wird man auch in den nächsten Jahren an Pinoy und Co kommen können, ohne gleich dreistellige Beträge zahlen zu müssen.

      Mittlerweile verfüge ich auch über die nötigen Genträger, um das Zuchtprojekt in´s Rollen zu bringen.
      Vorerst mit 1000 Litern für die Skalare, die gesamte Anlage wird auf Pterophyllum umgestellt, ergo werden noch um 600 Liter dazukommen!
      Wenn mir diesmal keine Krankheit einen Strich durch die Rechnung macht, müsste die erste Verpaarung Ende dieses Jahres/ Anfang nächsten Jahres möglich sein.
      Ich hatte es bereits etwas genauer erläutert, werde mich hier jedoch nochmal wiederholen.
      Das Zuchtziel ist vorerst simpel:
      Durch die Verpaarung von Philipine Blue mit Double Dark sollen Nachkommen erzeugt werden, welche das PB-Gen, sowie das Dark-Gen in sich tragen.
      Mit diesen Tieren wird dann weitergemacht, eventuell nochmal mit einem PB-Genträger, in der F2 kommt es laut Züchter bereits zu Tieren mit der gewünschten Färbung (diese Tritt auf, wenn ein Tier 2x das PB-Gen und mindestens 1x das Dark-Gen besitzt).
      Ab da kann man dann auf gewisse Merkmale selektieren, ich würde sehr gerne bei gestreiften Tieren bleiben, jedoch handelt es sich bei den Trägern des Dark-Gens um Double Dark (d/d) Ghosts (S/+) und somit werden nicht alle Nachkommen die gewünschten Streifen zeigen.

      Neben den genannten zwei Farbzuchtformen pflege ich aktuell noch Ghostskalare mit erstaunlich langer Beflossung (dennoch kein Veiltail!) und albinotische Tiere.
      Die Albinos sind nochmal besonders interessant:
      Gekauft als "Albino Goldköpfe", zeigten die Bilder im Shop "Blushing Sunset Albinos".
      Aber als sie dann in meiner Anlage schwammen tat sich ein großes Fragezeichen über meinem Kopf auf.
      Es handelt sich um Paraibas!
      Eine Zuchtform die man nur zufällig mal in Deutschland findet, bei einer gezielte Suche nach Paraibas ging ich leer aus.
      Ehrlich gesagt hab´ ich mich gefreut, als wären Ostern und Weihnachten an einem Tag! ;)
      Die Nachzucht dieser Zuchtform soll wohl problematisch sein, ich denke, dass ich diese Herausforderung annehmen werde!

      Dieses ganze Projekt fokusiert nicht auf maximalem Profit, aber in letzter Zeit kam mir öfter mal Gedankengang, dass WENN alles klappen sollte, ich die Anlage mit eventuellen Einnahmen durch den Verkauf von Nachzuchten weiter ausbauen kann.
      Das wäre zumindest ein Ausgleich dafür, dass ich bedingt durch meine Gesundheit arbeitstechnisch keine großen finanziellen Schritte machen kann und so mein liebstes Hobby auch zur eigenen Unterstützung nutzen könnte.
      Auf der anderen Seite möchte ich weiterhin meinen eigenen Prinzipien treu bleiben und Tiere aus meinem Bestand ausschließlich in gute Hände weitergeben, auch hier würde mir ein "Boom der Skalarszene" sehr entgegenkommen, da es so sicherlich mehr Interessenten geben würde, die sich auch tatsächlich mit der Haltung auseinandergesetzt haben.

      Aber das ist bisher nur ein Gedankengang, nach dem Totalverlust durch Columnaris rechne ich ehrlich gesagt nicht damit, dass alles problemlos verlaufen wird, aber wir wollen mal nicht den Teufel an die Wand malen!

      Ich würde diesen Thread gerne aktuell halten und für Interessierte nicht mit Bildern der Tiere und weiteren Erfahrungen geizen!
      In den folgenden Beiträgen werde ich Bilder hochladen, da die Anzahl ja leider beschränkt ist.
      Es wäre lieb von der Moderation, wenn die Beiträge zusammengefügt werden würden, sofern dies möglich ist.

      Dann hätten wir hier im Anhang die Ghostskalare.
      Bilder
      • 20160405_023705-1 (2).jpg

        134,71 kB, 768×768, 5 mal angesehen
      • 20160405_023957 (2).jpg

        89,92 kB, 719×768, 4 mal angesehen
      • 20160405_023855 (2).jpg

        115,17 kB, 729×768, 4 mal angesehen
      • 20160405_023952 (2).jpg

        114,34 kB, 729×768, 3 mal angesehen
      • 20160405_023834 (2).jpg

        104,64 kB, 708×768, 3 mal angesehen
      MfG,
      David
    • Hier im Anhang seht ihr die Philipine Blues.
      Teilweise sogar mit Widefins!
      Bilder
      • 20160405_021133 (2).jpg

        120,53 kB, 736×768, 4 mal angesehen
      • 20160405_021416 (2).jpg

        114,31 kB, 736×768, 3 mal angesehen
      • 20160405_021437 (2).jpg

        126,16 kB, 921×768, 3 mal angesehen
      • 20160405_022025 (2).jpg

        137,99 kB, 767×768, 4 mal angesehen
      MfG,
      David
    • Und hier gibt´s dann mein persönliches Hightlight:
      Albinotische Blushing Paraiba!
      Bilder
      • 20160404_044912.jpg

        151,88 kB, 950×768, 6 mal angesehen
      • 20160405_020405 (2).jpg

        95,13 kB, 792×768, 6 mal angesehen
      • 20160405_022947 (2).jpg

        155,2 kB, 950×768, 6 mal angesehen
      • 20160405_023044 (2).jpg

        164,11 kB, 950×768, 3 mal angesehen
      • 20160405_023118 (2).jpg

        160,35 kB, 950×768, 5 mal angesehen
      MfG,
      David