Eheim professionel II läuft aus- Neuanschaffung II vs. 3, 4


    • Rosinenkeks
    • 1109 Aufrufe 4 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eheim professionel II läuft aus- Neuanschaffung II vs. 3, 4

      Hallo zusammen,

      an meinem AQ läuft seit ca. 6 Jahren ein Eheim professionel II 2026 (vielleicht auch 2028- kann nicht nachsehen, weil ich dann den Filter aus dem Schrank friemeln müsste).
      Das Gerät ist top- lange Standzeiten und technisch soweit prima.
      Abgesehen davon, dass sich im Deckel kein Dichtgummi befindet. Das war schon so, als ich den Filter gebraucht gekauft habe und zunächst ist es mir gar nicht aufgefallen- bis der Filter anfing auszulaufen, wenn ich den Strom abschalte- z.B. beim Ww. Seither drossele ich beim Ww den Durchfluss auf ein Minimum- d.h. es plätschern nur noch wenige Tropfen. Soweit ist das gar nicht das Problem- ich habe allerdings etwas Angst vor einem Stromausfall, denn dann liefe der Filter einfach aus. Erfahrungsgemäß stoppt das nach wenigen Litern, aber darauf ankommen lassen muss ich es wirklich nicht...

      Das es von Eheim massenhaft Ersatzteile gibt, ging ich vor einiger Zeit zum Fachhandel und bestellte einen Ersatz-Dichtungsring für den Filterdeckel. Der passt auch rein- mit etwas gutem Zusprechen, aber der Deckel geht ums Verrecken nicht mehr zu! Keine Chance...

      Deswegen läuft der Filter nun wieder seit längerem so... Die Angst vor einem Stromausfall (wir wohnen in einem alten Gutshof) ist aber immer mal wieder berechtigt, auch wenn es nur ca. 1x im Jahr vorkommt.

      Darum stelle ich mir jetzt die Frage, ob ich einen anderen Filter anschaffen sollte. Dieser sollte möglichst langlebig sein und preislich angemessen.
      Ich nehme auch gerne wieder einen gebrauchten Filter, bei Eheim kann man da ja nicht so viel falsch machen.
      Nun stellt sich mir allerdings die Frage, welches Modell ich nehmen sollte. Einen altbewährten professionel II (Mit Dichtgummi :pfeifen: ) oder eins der Nachfolgemodelle. Ich bin kein ausgesprochener Freund von zu viel Technikschnickschnack, denn wo viel ist, kann auch viel kaputt gehen...

      Habt ihr Erfahrungen, von denen ihr berichten könnt, was die verschiedenen Modelle angeht?

      Vielen Dank und viele Grüße sendet euch
      Eva :grinz:
    • HiHi Eva

      Ich würde trotz alledem noch mal einen Blick auf den alten Filter werfen. Mein Verdacht ist: da ist schon ein Dichtring im Filterkopf. Die Dichtung ist nur so verhärtet und im Laufe der Jahre so komprimiert, dass Du sie erstmal gar nicht mehr als solche erkennst. Denn laut Eheim-Explosionszeichnung ist da eine Dichtung drin. (Ich habe einen ähnlichen Eheim-Filter: wenn da so gar keine Dichtung drin wäre, hättest Du ein ganz anderes Desaster!) aquaristikshop.com/cgi-bin/neu/webshop.pl?t=2026

      Wenn du den Filter eh' verschrotten willst, dann musst du auch nicht mehr zimperlich sein! Fahre mit einer dünnen Schraubenzieherklinge in die Nut rein - und pflickle die verkorkste Dichtung raus. Ich würde wetten, Du findest eine! Oder dann: ihre Brösel...

      Dann passt auch die Neue. (Ein bisserl Vasiline - zur Not auch: Salatöl - in die Nut, dann rutscht sie besser rein.) Denn zwei Dichtungen übereinander gehen natürlich nicht, da reicht der Hub der seitlichen Klammern nicht, um sie zu arretieren.

      Also: Wenn Du jetzt nicht unbedingt auf dem "Neukauftripp" bist, versuche das mal. Denn diese Filter sind Langläufer, kann nicht sein, dass man deshalb das Teil verschrotten muss. Ganz zur Not nimmst Du den Pumpenkopf und läufst damit in den Zooladen.

      LG
      Stefan
    • Ich hab es ja nicht geglaubt, nachdem ich vor einiger Zeit kläglich gescheitert war... Aber da war doch tatsächlich ein oller Dichtungsring versteckt! Die kleinen Scheißerchen verstehen sich scheinbar perfekt auf Tarnung...

      Nunja... jetzt ist der neue Dichtungsring drin und der Filter ist wieder dicht- auch ohne Strom :-)))

      Vielen Dank für eure Hinweise- ohne euch hätte ich wohl einen neuen Filter gekauft ;-)