Wasserausfluss... und wo?


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserausfluss... und wo?

      Servus,
      lange her das ich hier war, mit euren Tipps laufen nun meine Aquarien perfekt. Viele Fragen habt ihr mir beantwortet, einiger per Suche gefunden doch nun stehe ich vor einem Problem.

      Mein Schildkrötenbecken bekommt einen zweiten Außenfilter dazu. Die Gelegenheit will ich gleich nutzen um mein anderes Becken mal zu überholen was den Filter betrifft (reinigen und co)

      So, nen Außenfilter habe ich jetzt bestellt, allerdings sind dort keine Schläuche und Co dabei, also bin ich gerade dabei alles zu besorgen. Allerdings ist mir dadurch nun aufgefallen das es scheinbar verschiedene Varianten gibt den Wasserauslauf zu installieren aber welche ist denn nun richtig?

      Variante:
      1. Auslauf an der kurzen Seite (Seitenwand vom Aquarium), im komplett im Wasser
      2. Auslauf an der kurzen Seite, komplett über dem Wasser, Wasser vom Filter spritzt senkrecht nach unten ins Becken
      3. Auslauf an der kurzen Seite, komplett über dem Wasser, Wasser vom Filter spritzt fast wagerecht über die Wasseroberfläche, streift diese nur (wie bei mir)

      Variante 4, 5 und 6 ist wie oben, nur an der hinteren Aquariumscheibe.

      Es heist ja immer an einem laufenden System soll man nicht mehr rumbasteln, ich habe ja echt schon ein schlechtes Gewissen wenn ich jetzt sag das ich mein Aquarium im letzten halben jahr weder gesäubert, noch WW gemacht habe :pfeifen: Aber laut meinem Testkoffer den ich bald an die Wand werfe, habe ich Top Werte, kann ich kaum glauben denn das Wasser riecht nach frischer Blumenerde. Naja hier hetzt mal ein paar Bilder von meinem Wasserauslauf:





      Hoffe mit den Bildern wisst ihr was ich genau meine :grinz:

      Liebe Grüße
      Jan
    • Hallo Jan,

      die Variante 1 ist schon in Ordnung, das Wasser soll nicht reinplätschern, sondern lediglich die Wasseroberfläche bewegen.
      Genauso wäre dann die Variante 4 ok.
      Den Wasserauslauf etwa 2cm unter der Wasseroberfläche anbringen und gegen die Wasseroberfläche richten, dies ist dann völlig ausreichend.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Moin.
      Toll gemacht, auch die Idee den Wasserzulauf gleich als Schwimmpflanzensperre zu nutzen. Ich fauler Mensch habe immer Probleme die Entengrütze im Zaum zu halten. Leider betreibe ich mein Becken nur mit Luft sodas ich leider nicht genügend Druck habe ein Srahlrohr anzutreiben aber allein die Idee mit der Sperre ist sehr gut.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.