Gedanken über einen Nachfolgebesatz für ein 180l Becken


    • Aqua Piwi
    • 557 Aufrufe 3 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gedanken über einen Nachfolgebesatz für ein 180l Becken

      Hallo Zusammen,

      momentan leben bzw. schwimmen in dem Becken Maroni Buntbarsche, Fünfstreifengürtelbarben, Antennenwelse, diverse Schnecken und Armanogarnelen. Das Becken läuft einwandfrei, die Wasserwerte sind ok, die Pflanzen wachsen und gedeihen. :grinz: Die Maronis scheinen mittlerweile im Seniorenalter zu sein, vor 4 Wochen starb einer, ohne Krankheitsanzeichen und dieses WE noch einer. :cry: Die Barben sind putzmunter, allerdings auch nicht mehr die Jüngsten. :zwinker: Ich weiß, viele mögen die Antennenwelse nicht, weil sie sich zu stark vermehren. Ich habe seit einem Jahr keinen Nachwuchs mehr, scheint so, als ob sie wissen für mehr ist kein Platz. SPEKULATION :grinz: :grinz:

      Zwar ist es noch nicht akut über neue Fische nachzudenken, aber Gedanken mache ich mir schon. Rotkopfsalmler finde ich sehr schön, aber nach Aquarium Guide benötigen sie sehr weiches bis weiches Wasser, das gibt es in Berlin nicht! ......... stellt sich gleich die Frage, warum werden sie hier bei F........pf angeboten? leidiges Thema, never ending Story. :zwinker:

      Guppys und Mollys kommen nicht in Frage, die sind ja noch vermehrungsfreudiger als Antennenwelse. :grinz:

      Antennenwelse abgeben und dafür ne Gruppe Pandas? und was dann dazu?

      Über Vorschläge würde ich mich riesig freuen! :grinz:


      liebe Grüße

      Petra
    • Hey,
      darf ich fragen wie alt deine Maroniis schon sind?
      Habe fünf juvenile Tiere in der Anlage, ich schätze mal, dass diese mich noch eine Weile begleiten werden :grinz:

      Um Wasserwerte kümmere ich mich persönlich nicht, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass diese (außer bei Wildfängen und problematischen Arten/ Zuchtzwecken) primär nicht relevant sind.
      In den Jahren hielt ich X Arten, keinen Verlust kann ich unpassenden Wasserwerten zuschreiben.

      Corydoras kannst du gerne zu den Ancistrus setzen, die Tierchen stören sich nicht.
      MfG,
      David
    • Hallo Aqua Wolf und David,

      danke für Eure Antworten. :grinz:

      Aqua Wolf, Dein Vorschlag ist echt eine Überlegung wert! Kann ich mir sehr gut als Neubesatz vorstellen, zumal mir die Dornaugen schon immer gefallen haben. :zwinker:


      David, wie alt meine Maronis sind, kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich habe sie als adulte Tiere gekauft und habe sie jetzt 5 Jahre. Wassertests mache ich auch nicht regelmäßig, eher mal sporadisch, jetzt nachdem der zweite Maroni verstorben ist mal wieder. Corydoras würde ich jetzt nicht dazu setzen, da die Anzahl der Antennenwelse zu hoch ist. Ich habe zwar seit einem Jahr keinen Nachwuchs mehr, aber ich müsste mindestens die Hälfte, besser zweidrittel der Welse abgeben, bevor ich etwas dazu setzen könnte.


      LG Petra