Start - 160x60x70


    • MetalAltum
    • 4348 Aufrufe 20 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Start - 160x60x70

      Hallo
      das Becken ist bestellt und wird im September geliefert - daher also erst Schrittchen...bitte um Geduld


      Beckenvorstellung

      Bilder:
      kommen noch

      Beckenbeschreibung

      Thema das Beckens:
      Südamerika, Fokus auf Skalare und Welse
      Höhe ist so ausgelegt, dass ich u.U. mal den hohen Segelflossen halten kann (Zukunft)
      zum Start werden die Fische aus meinem 360er umziehen.


      Beckengröße:
      160x60x70

      Standzeit des Beckens:
      Wasser Einlauf 10.9.2016

      Beckeneinrichtung

      Bodengrund:
      Feinsand - JBL Sansibar River

      Pflanzen:
      -Anubia
      -Java Farn
      -Ottelia Ulvifolia
      -Nymphaea lotus
      -Valisnerien


      Dekogegenstände:
      eine Riesenwurzel, einzelne Steine, Kiesel
      Technik
      Filterbecken, CO2 Regelung über GHL Computer
      Beleuchtung:
      eine Mitra Lightbar 2 Daylight

      Filter:
      Filterbecken mit Bodenbohrung und Überlauf

      Beheizung:
      1 Titan Heizstab und ein normaler Heizstab. beide im Filterbecken in unterschiedlichen Kammern. Ich benutze vom GHL Computer die Steuerung für die Bodenheizung, damit bei kleinen Temperaturschwankungen nur eine Heizung an ist.

      CO2:
      Dupla Druckminderer und Elektrode
      Regelung über GHL Computer
      CO2 Reaktor im Technikbecken
      pH Wert ist auf 6,7 eingestellt

      Sonstige Technik:


      Beckenbesatz

      Arten und Anzahl der Tiere:
      (23.12.2016)
      3 Manacapuru Rotrückenskalare
      3 Sturisoma
      1 roter Hexenwels
      1x L114 - Demini Leopard Kaktuswels
      2x L201 Orinoco-Engelsharnischwels
      1 Schwarm Sterbei Panzerwelse (ca 15 Stk)
      1 Feuerschwanz
      1 Paar Pelvicachromis Taeniatus samt etwas Nachwuchs
      25 Rotkopfsalmler
      25 rote Neon


      Sonstige Angaben zum Aquarium:

      - - - Aktualisiert - - -

      Hallo
      wie in einem anderen thread beschrieben, ist die Wurzel für das neue Becken gefunden und spontan gekauft.
      anbei 2 Bilder:
      Bilder
      • Wurzel - 1.jpg

        157,24 kB, 640×424, 32 mal angesehen
      • Wurzel-2.jpg

        153,35 kB, 640×424, 30 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MetalAltum ()

    • Jetzt gehts los,
      letztes Wochenende kam wie verabredet Brilliant Aquarium mit dem neuen Becken.
      Der Junior kam selber und brachte noch einen Helfer mit. Die beiden trugen perfekt Schrank, Becken und Zubehör ins Haus.
      Filter wurde installiert und normalerweise ist man dann fertig.
      Jetzt kommt bei mir das Thema mit der grossen Wurzel ....
      Die ist so gross, dass die Querstreben erst nach einsetzen der Wurzel vor Ort eingeklebt werden konnten.
      und das hiess dann eine Woche warten, bis alles gut trocknet....aber ich hatte da noch weitere Sachen zu erledigen...

      Mit der Qualität von Schrank Becken und vor allem der ganzen Zusammenarbeit mit Brillantaquarium bin ich sehr zufrieden.
      Der Senior ist fast täglich per email erreichbar und geht auf alle Fragen ein.
      Junior und Kollege haben einen sehr guten Job gemacht und alles sorgfältig reingetragen und installiert
      --> kann ich definitiv weiter empfehlen

      Viel Spass beim lesen und mit den Bildern

      Gruss, Werner

    • Weiter geht's:
      die Wartezeit letzte Woche habe ich mit weiteren Vorbereitungen überbrückt. Da die Wurzel von selbst nicht so steht, habe ich Plexiglas-Stopper mit Silikon angeklebt. der erste Versuch war ein Misserfolg, es sah von der Seite sch.. aus, also nochmal.


      Randgeschichte: damit die Wurzel perfekt passt, musste ich einen Schnipsel von ca. 1,5cmx2cm unten an der Wurzel absägen.
      das war die Hölle! das Holz ist so brutal hart, dass ich mit Handsägen dafür ganze 40 Minuten gebraucht habe, und schwer unter Wasser stand....

      Bei meinem derzeitigen Becken nervt mich extrem, dass ich ständig den Sand wieder von vorne nach hinten schieben muss. Daher habe ich hinter der Wurzel einen 10cm hohen Steg eingeklebt, damit dort der Sand nicht ständig weg diffundiert.

      Dann musste ich noch die Silikonreste vom Kleben der Querstreben entfernen. Mensch - keine dolle Arbeit. Aber Brilliantaqurium hatte mir ein Spezialmesser mitgeliefert, mit dem das halbwegs ging.

      Jetzt ist alles bereit, um mit der Einrichtung loszulegen.
    • Einrichtung
      gestern war es dann so weit:
      • Hintergrundfolie in 2 Stücken angeklebt
      • Schrank an den endgültigen Platz
      • Sand eingebracht
      • 150 Liter Wasser aus laufendem Becken rein
      • Rest mit Osmose- und Leitungswasser aufgefüllt
      • Leitfähigkeit jetzt 465 uS, auf Dauer bringe ich das mit Osmose auf 160...180 uS runter
      • ein paar Pflanzen vom anderen AQ eingesetzt. Dabei hat sich glatt ne Garnele mit rübergeschlichen
      • Filterablaufgeschwindigkeit einstellen: meine Familie guckte nicht schlecht, als der Filterablauf auf einmal zu schnorcheln anfing. Da musste ich dann mal sagen "gaaanz langsaam". am Auslauf ein paar mal mit dem shutter probiert, jetzt habe ich nur ein Wasserplätschern.


      Bilder anbei. Jetzt lasse ich das Ganze ca. 4 Wochen einlaufen, bevor ich die Fische umsetze

      Gruss, Werner
    • Hallo Werner,

      ach ja, der schönste Moment ist doch immer der, wenn das Becken endlich mit Wasser gefüllt werden kann.
      Da lohnt sich doch die Arbeit im Vorfeld.
      Ich finde, das sieht auch schon richtig gut aus.
      Auf der rechten Seite könnte ich mir später gut noch einige Vallisnerien vorstellen.

      Viel Spaß mit dem neuen AQ!

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo, kleine Aktualisierung,
      habe die Besatzliste oben aktualisiert.
      ansonsten bin ich von HQI/T5 auf LED umgestiegen. Ich habe bei diesem Becken die HQI nicht verwendet, machte bei so wenig Pflanzen keinen Sinn. zunächst habe ich bis zu 2x2 T5 verwendet, aber das Licht gefiel mir nicht und un der Spitzenzeit waren es dann immer noch 216 W....
      Komme jetzt mit einer Mitra Lightbar2 150 aus (Daylight) die bei maximal 75% auch deutlich weniger verbraucht. durch das langsame Dimmen spare ich noch mehr. viel wichtiger: das Licht ist der OBERHAMMER. und die Welse bei Mondlicht sind eine tolle Sache.
      Bezogen auf mein T5 Lichtprofil über Zeit habe ich die Investition nach 3 Jahren raus....
      Hier ein Schnappschuss:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MetalAltum ()

    • Hallo Werner,
      Gute Planung und Geduld zahlt sich halt aus ..... sehr schönes Becken ! :respekt:
      Wo hast du das Becken bestellt? Musstest du die oberen Querstreben selbst einkleben ? welche Maße hat der Schacht?
      Wie groß ist das Filterbecken und hast du es im Schrank abgedeckt oder offen? Welche Pumpe benutzt du ?????
      Fragen über Fragen !!!
      Wünsch dir das es mit deinem Becken so weiter geht und du natürlich weiter berichtest.

      Gruß Uwe
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • Uwitsch schrieb:

      Hallo Werner,
      Gute Planung und Geduld zahlt sich halt aus ..... sehr schönes Becken ! :respekt:
      Wo hast du das Becken bestellt? Musstest du die oberen Querstreben selbst einkleben ? welche Maße hat der Schacht?
      Wie groß ist das Filterbecken und hast du es im Schrank abgedeckt oder offen? Welche Pumpe benutzt du ?????
      Fragen über Fragen !!!
      Wünsch dir das es mit deinem Becken so weiter geht und du natürlich weiter berichtest.

      Gruß Uwe
      Hallo Uwe
      • bestellt bei (link) Brilliant Aquarium
      • normalerweise kommt das Becken MIT Querstreben. wie oben zu lesen war die Wurzel aber zu gross, musste erst rein, dann hat mir Brilliant Aquarium die Streben vor Ort eingeklebt.
      • Schacht: 150mm*320mm. Doppelschacht:saugt von unten auch an und oben Überlauf
      • Filterbecken ist abgedeckt, 70cmx40cmx45cm
      • Pumpe: Eheim, muss ich nachschauen
      Danke für die Wünsche und Fragen werden gerne beantwortet.

      Gruss, Werner
    • Werner. Danke für die Antworten!!!
      bei Brilliant Aquarium hab ich auch schon reingeschaut macht einen guten Eindruck .
      Das Becken was bei mir in den Keller soll würde da 1228€ kosten ohne Schrank ohne Filterbecken und ohne Schacht .
      also nur das Becken mit weißglas Frontscheibe und Abdeckung ohne Leuchten. muss also noch etws sparen :denknach:
      Minimalismus bedeutet nicht, nichts zu haben, sondern keinen Ballast zu haben.
    • In diesem Becken wollten wir viele Welse haben, weil einfach sehr schön anzusehen. Neu sind 2 L201 Orinoco-Engelsharnischwelse und insbesondere unser Prachtstück, ein L114 Demini Leopard Kaktuswels
      Bilder
      • 682-12-201608.jpg

        43,32 kB, 640×424, 13 mal angesehen
      • 682-12-201610.jpg

        40,57 kB, 640×424, 12 mal angesehen
      • 682-12-201611.jpg

        31,34 kB, 640×424, 12 mal angesehen
      • 682-12-201606.jpg

        34,44 kB, 640×424, 11 mal angesehen
    • Die drei Sturisoma werden regelmässig von Besuchern wg ihrer ausgefallenen Körperform bestaunt. Aber auch der rote Hexenwels und die Panzerwelse sind echt schön anzusehen. Letztere erzeugen ständig durch ihre Quirligkeit "Leben" im Becken. Hier macht auch der Feuerschwanz mit, der fegt gerne hinter den Rotkopfsalmlern hinterher.
    • Uwitsch schrieb:

      Werner. Danke für die Antworten!!!
      bei Brilliant Aquarium hab ich auch schon reingeschaut macht einen guten Eindruck .
      Das Becken was bei mir in den Keller soll würde da 1228€ kosten ohne Schrank ohne Filterbecken und ohne Schacht .
      also nur das Becken mit weißglas Frontscheibe und Abdeckung ohne Leuchten. muss also noch etws sparen :denknach:
      Was für ein Becken (Grösse) stellst du dir denn vor?
      Gruss, Werner
    • Thema wurde von 3 Benutzern gelesen

        Till Duras Asari-90