Projekt 2tes Becken :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Projekt 2tes Becken :-)

      Bilder: gibt´s dann


      Thema das Beckens: auch Südamerika

      Beckengröße: geplant 80x40x40

      Standzeit des Beckens: -

      Bodengrund: Sand

      Pflanzen: einige aus dem vorhandenen Becken: Anubien, Vallisnerien, Javafarn, Dreiteiliger Wassernabel, Teichlebermoos, Javamoos, etc., evtl. noch ein paar Ergänzungen

      Deko: Schiefer, Granitsteine, Moorkienwurzel

      Beleuchtung: LED

      Filter: Eheim Aquaball Innenfilter

      Beheizung: Stabheizer

      CO2: nein

      Sonstige Technik: -


      Arten und Anzahl der Tiere:

      geplant:

      10-12 ultrablaue Königssammler, Inpaichthys kerri superblue
      10-12 Sichelfleckpanzerwelse, Corydoras hastatus
      eine kleine Gruppe 2/3 Weitzmanns Raubsalmler, Poecilocharax weitzmani
      evtl. die drei roten Hexenwelse aus dem anderen Becken
      ein paar Yellow Fire Garnelen aus dem anderen Becken
      und bestimmt auch noch einige Geweihschnecken


      Sonstige Angaben zum Aquarium:

      Das Becken soll im Esszimmer stehen, damit wir auch da immer was zu gucken haben! Es soll mit Innenfilter und weniger Technik laufen, da wir den Schrankplatz für anderen Kram brauchen und auch weil ich es spannend finde, die Unterschiede zu erkunden. Die roten Hexen möchte ich evtl. umsetzen, weil die immer die Gelege meiner Dicrossus filamentosus räubern.

      Ich möchte keine Abdeckung auf das Becken machen und die Beleuchtung soll ein schmales LED-System sein, z.B. Eheim powerLED. Im Prinzip könnte ich also auf Abdeckscheiben verzichten und das Becken offen lassen. Was meint Ihr dazu?
      Liebe Grüße von BaBo
    • Hi,
      passt soweit, aber lass bitte die Raubsalmler weg.
      Die brauchen sehr saures Wasser, dichten Bewuchs, dunkle Becken und ne Menge Lebendfutter um in Form zu bleiben.
      Frostfutter und Trockenfutter nehmen sie wohl nicht, an Frostfutter kann man sie eventuell gewöhnen, aber selbst dann dürften Königsalmler und Panzerwelse zuvorgekommen sein.
      Die werden vermutlich in einem normalen Gesellschaftsbecken verhungern.
      Und 2/3 sind auch eher zuwenig. Eine Gruppe von 5 darf es dann schon sein.

      Mein Vorschlag wäre ein Art-Becken mit 60l oder 40 von mir aus und 5 Raubsalmler, eventuell ein Paar Garnelen und gut ist. Da sind sie leichter zuhändeln.
      Oder du setzt eine größere Gruppe (10 Stück) mit den Hexenwelsen in dein 80cm Becken.
      Aber nicht von dem Wort gruppe täuschen lassen:
      Sind eher Einzelgänger.
    • Hallo Ronda,

      gibt's schon irgendwas Neues zu berichten?

      Ich kann zwar zu dem geplanten Besatz nicht viel sagen, aber offenes Becken mit LED-Beleuchtung klingt schonmal schick.Hauptsache, die Fische neigen nicht zum rausspringen, aber dazu kann evtl. jemand was sagen, der die Erwähnten selber hält.

      Und bevor alle schreien: Ich weiß, ein AQ soll nicht in erster Linie "schick" sein. Ich mein ja nur so OoO

      Bin auf die ersten Bilder gespannt.

      Viele Grüße, Kati
    • Huhu Kati!

      Ne, ganz so schnell geht es noch nicht. Ist ein Projekt für die Sommerferien. Musst Dich noch ein wenig gedulden! ;-) ... und ich auch!

      Die geplanten Fische sind wohl keine Springer, ist mir zumindest nicht bekannt. Ich bin ein bisschen hin und hergerissen, ob ich es offenlassen soll, oder nicht. Schöner ist das auf jeden Fall, aber mich stört der Energieverlust...

      Dochdoch, das darf ruhig schick sein! Soll schließlich im Esszimmer stehen!

      Grüssli BaBo
      Liebe Grüße von BaBo
    • Meine Geduld wird momentan etwas strapaziert, mein neues Becken ist immernoch nicht fertig!

      Es sollte eigentlich schon letzte Woche fertig sein, habe auch schon einiges hier vorbereitet und nun muss ich waaaaarten! Habe schon Pflanzenableger aus meinem bestehenden Becken gegärtnert, die Wurzel taucht schon in der Regentonne und der Sand ist auch schon gewaschen.

      Nur über den Besatz muss ich noch mal neu nachdenken, denn eines meiner vermeintlichen Dicrossusweibchen hat sich nun zum Männchen gemausert und wird jetzt nur noch gejagt. Seit Tagen versuche ich den Fisch mit einer Falle zu fangen, damit ich ihn separieren kann. Der wird dann auch ins neue Becken ziehen. Mal sehen, was ich dann noch dazu setze.
      Liebe Grüße von BaBo
    • Also das planen macht schon ganz dolle Spaß, das stimmt! Aber Becken angucken macht mir genauso viel Freude! Wenn meine kleinen Salmler in Balzstimmung sind (und das sind sie oft :lach: ) dann kann ich denen stundenlang zugucken und manchmal vergesse ich wichtigere Dinge darüber.

      Aber ich genieße die Vorfreude, gar keine Frage! :-)
      Liebe Grüße von BaBo
    • Mein neues Becken ist da! Endlich! Sieht richtig toll aus! *freu*

      Es hat ein Maß von 87x39x45 und ich habe mich aus Energiespargründen nun doch für Abdeckscheiben entschieden. Auch weil ich dann die Freiheit habe, doch mal springfreudige Fische ein zu setzen.
      An Technik gibt es einen Eheim Aquaball 180 und eine Dennerle Trocal LED Beleuchtung und einen Heizer natürlich.

      Jetzt gibt es noch ein paar Drumherum-Arbeiten (Wand streichen, Fußleiste entfernen, Schrank an die Wand schrauben, Rückwandfolie anbringen) und dann geht es ans einrichten! :klatsch:
      Liebe Grüße von BaBo
    • Es gibt was zu gucken! :-)










      Seit gestern Abend läuft die Kiste! Ein paar mehr Pflanzen kommen noch rein, die sind derweil mit ein paar Fischen in einem Übergangsbecken. Das Übergangsbecken musste ich einrichten, weil eines meiner Dicrossus-Weibchen sich plötzlich als Männchen entpuppte und von den anderen Buntbarschen derbe gejagt wurde. Der kleine war schon ganz zerfleddert. Mithilfe einer Fischfalle und ganz viel Geduld konnte ich ihn fangen und in ein flugs aufgesetztes 60er setzen. Rein zufällig gab es hier im Ort im Laden gerade mal einen Schwung Dicrossus filamentosus zu kaufen und so konnte ich ein (hoffentlich) Weibchen für meinen einsamen Mann erwerben. Als Gesellschaft habe ich ein paar Corydoras hastatus, die ich sowieso für´s neue Becken wollte und fünf Hyphessobrycon saizi, die danach ins große Becken umziehen. Rote und grüne Geweihschnecken kommen auch ins Neue. Nächste Woche mache ich mir dann Gedanken zum weiteren Besatz!
      Liebe Grüße von BaBo
    • Ein paar Bilder vom aktuellen Stand!

      Gesamtansicht:


      Ein Inpaichthys kerri superblue- Weibchen:


      Die Männchen sind soooo schwimmfreudig und flink, die habe ich bisher nicht scharf abbilden können!


      Aber beim Futtern habe ich einen erwischt!


      Zwei rote und eine grüne Geweihschnecke wohnen auch im neuen Becken, hier eine der roten:


      Corydoras hastatus! Die sind so putzig! Die fleissigen kleinen Dinger! Bin ganz verliebt!


      Noch einer der Zwerge:


      Dies ist das vermeintliche Dicrossus-Weibchen. Noch bin ich aber nicht sicher, ob es Männchen, oder Weibchen ist.
      Liebe Grüße von BaBo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronda ()

    • Schön, dass es Euch gefällt! Freut mich! :-)

      Ja, das ist Quarzsand, sehr hell und sehr fein. Ist vom Baustoffhändler. Die Panzerwelse und auch die Buntbarsche finden´s super.

      Ich bin sehr gespannt, wie sich der Pflanzenwuchs entwickelt. Im Moment starten alle Pflanzen ganz gut, nur die Ludwigia palustris macht Probleme. Da sind ein paar Triebspitzen kaputt gegangen.

      Der Besatz in Zahlen:

      10 Inpaichthys kerri superblue 5 Männchen 5 Weibchen
      16 Corydoras hastatus
      2 Dicrossus filamentosus 1 Mänchen und ein ?
      3 Clithon

      Pflanzen sind drin:

      Ludwigia palustris
      Vallisneria spiralis
      Bolbitis heudelotti
      Echinodorus barthii Osiris doppelt rot
      Eleocharis pusilla
      Anubis barteri coffeefolia
      Helanthium bolivianum angustifolius
      Microsorum pteropus trident
      Lysimachia nummularia aurea
      Hydrocotyle triptartia
      Hydrocotyle leucocephala
      Riccia fluitans
      Salvinia natans
      Liebe Grüße von BaBo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ronda ()

    • Hallo BaBo,

      das sieht wirklich aus, als würden sich alle sauwohlfühlen.
      Bei dem Dicrossus würde ich auch auf ein Weibchen tippen,
      die Herren sind doch ein klein wenig beflosster und am Rand farbiger.
      Viel Glück mit ihnen!
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn man gesund ist und wenn die, die man liebt, auch gesund sind.
    • Dein Wort in Gottes Gehörgang, Corinna! Ich hoffe sehr, dass Du recht hast, bin aber vorsichtig geworden. Das Männchen, das dort mit im Becken schwimmt, sah immer eindeutig wie ein Weibchen aus, monatelang! Die Größe wie ein Weibchen, die Flossenform und Färbung auch, einwandfrei Weibchen! Im August waren wir 5 Tage weg und als ich wiederkam hatte der plötzlich lange Flossen und die üppige Färbung! Da war vorher nichts von zu sehen! Als er dann angefangen hat, die Mädels an zu balzen, gab es Zoff mit dem großen Männchen und ich musste den kleinen Kerl ausquartieren.
      Liebe Grüße von BaBo