Hilfe, meine Pflanzen werden einfach nicht


    • Timmy88
    • 3468 Aufrufe 17 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe, meine Pflanzen werden einfach nicht

      Hallo,
      Irgendwie scheint es bei meinem Becken Probleme zu geben, die ich einfach nicht in den Griff bekomme. Die Pflanzen wachsen so lasch vor sich hin oder garnicht, ein paar wuchern und das Wasser ist immer irgendwie so trüb, obwohl ich schon zusätzlich einen Innenfilter und zeitweise einen Skimmer für die Oberflächenabsaugung im Einsatz habe. Werden wöchentlich gereinigt, bis auf den Aussenfilter, der wird so alle 2-3 Wochen gereinigt.
      Habt ihr mir vielleicht noch einen Tipp was ich evtl. falsch mache? CO2-Anlage habe ich in Betrieb, mit Nachtabschaltung.

      Hier noch die Wasserwerte von heute morgen, auch die Fotos sind von heute morgen.

      PH 7
      KH > 6 d
      GH 7 d
      NO3 40 mg/l
      NO2 0 mg/l
      CL2 0 mg/l






      Ich hoffe ich mache nicht allzuviel falsch.

      Grüße
      Chris
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Hej Chris,
      auf jeden Fall den Außenfilter nicht alle 2-3 Wochen reinigen. Erst wenn der Durchlauf schwach wird und dann auch keine Reinigung; sondern "etwas sauber machen"; das Filtermaterial im Eimer mit AQ-Wasser grob auswaschen. Wichtig ist, den vorhanden Bakterienstamm im Filtermaterial nicht zu zerstören!
      Und kommt das Licht: wie lange ist deine Beleuchtung an und mit welchen Leuchten sind im Einsatz?
      Welcher Dünger kommt zum Einsatz, wie ist der Fischbestand?
      Gruß aus Hamburg
      Gerd
    • Das mit dem Aussenfilter ist klar, den reinige ich zwar gut, aber lasse immer einen Bereich mit den Stammbakterien , ich reinige den auch nicht klinisch rein.
      Das mit dem Fischbesatz ist auch schnell durch, 4 Fadenfische (wie man auch sieht), 15 Neons, einige Kupfersalmler, einen kleinen Kärpfling, und dann noch 3 Schilderwelse (mittlere Größe), 2 sind davon aus freundschaft übernommen worden. Will ich gerne wieder auf einen reduzieren, sobald ich mal die Ruhe habe die rauszufangen.
      Licht sind die 2 neuen LED-Balken von Oheim, die beim Kauf des Proxima dabei sind. Watt etc. weis ich jetzt leider nicht auswendig. Beleuchtung ist von morgens 7:00 bis abends 21:00 Uhr

      Gruß
      Chris
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Hallo Chris,

      was mir auf Anhieb auffällt ist der relativ hohe NO³ Wert. Die Dauer der Beleuchtung würde ich zurückfahren. 14 Stunden müssen wirklich nicht sein!
      Bei mir hat das Reduzieren der Beleuchtung und eine Beleuchtungspause von 2 Stunden um die Mittagszeit wahre Wunder bewirkt!

      Den Außenfilter würde ich höchstens 3x pro Jahr reinigen! Jetzt bleibt noch die Frage offen welchen Dünger Du verwendest und wieviel Du davon dosierst?


      Gruß Roland
    • Hallo Roland,
      ich muss ehrlich sagen das der NO3 Wert vermutlich so hoch ist, da ich zuvor schon gefüttert hatte. Was das düngen anbetrifft, mache ich da nichts bis auf die CO2 Düngung und bei dem Wasserwechsel gebe ich etwas Dupla Eisendünger. Lasse mich aber in Sachen Dünger gerne beraten, wie ich das besser mache.
      Ich versuche mal die Beleuchtungsdauer auf 12 Std. zu reduzieren, wollte eben abends gerne etwas von meinem AQ haben wenn ich nach hause komme. ;)

      Gruß
      Christian
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Hallo Christian,

      versuche doch mal die Zugabe des Eisendüngers auf 7 Tage zu verteilen. Bei mir sind es somit täglich 1,5ml. Mit einer Pipette und der Düngerflasche neben dem Aquarium hält sich der Mehraufwand in Grenzen. Gedüngt wird immer dann, wenn die Fische gefüttert werden und die Aquarienabdeckung sowieso geöffnet ist.

      Manchmal sind es nur Kleinigkeiten und ein Aquarium, das vorher einfach nicht funktionieren wollte, blüht plötzlich auf. Das war bei mir damals auch so. Ich wurde die Algen einfach nicht los und die Pflanzen wollten nicht wachsen. Ich habe damals einen sündhaft teuren NPK-Dünger benutzt und die Beleuchtung war ohne Unterbrechung für 12 Stunden an. Den NPK-Dünger habe ich dann weggelassen und die Zugabe des Eisendüngers wurde von Anfangs 1x wöchentlich auf 1x täglich umgestellt. Von der Gesamtmenge aber nur noch die Hälfte, geteilt durch 7 Tage! Die Beleuchtung habe ich um ca. 40% zurückgedreht und eine Beleuchtungspause eingelegt. Zudem wurde die Beleuchtungsdauer reduziert...und plötzlich ging es mit dem Aquarium steil bergauf. Manchmal ist weniger einfach mehr!

      Schau mal, zwischen den beiden Fotos liegen gerademal 6 Wochen:





      Gruß Roland
    • Als Außenfilter habe ich einen JBL eco900 und den Innenfilter habe ich rein damit die Schwebstoffe mal aus dem Wasser kommen, dachte ich mir zumindest. Wenn ich den Putze ist der Schwamm auch immer recht dicht.
      Werde jetzt versuchen die Beleuchtung von 9:00 bis 20:00 Uhr zu steuern und mir Eisendünger kaufen, da meiner bald leer ist.

      Ist dieser hier, aber vielleicht gibt es auch bessere. :grinz:



      Gruß
      Chris
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Hallo Chris,

      ohne jetzt Werbung machen zu wollen...aber hol Dir den Easy-Life Profito Dünger. Der ist günstig und verdammt gut. Dosiere aber auf keinen Fall die empfohlene Menge! Für Dein Aquarium reichen täglich 1-1,5ml aus.

      Der Filter, auch wenn er für bis zu 300 Liter reichen soll, ist verdammt knapp bemessen! Da wäre der e1501 die bessere Wahl gewesen, alleine schon weil er fast das doppelte Volumen hat.


      Gruß Roland
    • Danke für eure Tipps mit dem Dünger, werde mir heute welchen besorgen.
      Was die Cryptocorynen angeht, würde ich die am lebsten wieder weg haben, die wuchern fast so extrem wie die Wasserpest. Wen ich die nicht alle paar Wochen 50% rausreise wäre bald der ganze Beckenboden zugewuchert und das will ich mit diesen Pflanzen eigentlich nicht, die bilden ja auch überall hin ihre Ableger im Boden aus. Eine Art Rasen oder niedrig bleibender Pflanzen schon eher.

      Der Aussenfilter war aus dem Vorbecken und sollte ja reichen, ein e1501 wäre zwar besser aber derzeit nicht möglich. :grinz:
      Licht habe ich jetzt auf 9:00 bis 20:00 Uhr reguziert, muss mich aber noch daran gewöhnen morgens im "dunkeln" zu füttern.

      Gruß
      Chris
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Roland schrieb:

      ohne jetzt Werbung machen zu wollen...aber hol Dir den Easy-Life Profito Dünger. Der ist günstig und verdammt gut. Dosiere aber auf keinen Fall die empfohlene Menge! Für Dein Aquarium reichen täglich 1-1,5ml aus.

      Der Filter, auch wenn er für bis zu 300 Liter reichen soll, ist verdammt knapp bemessen! Da wäre der e1501 die bessere Wahl gewesen, alleine schon weil er fast das doppelte Volumen hat.
      Hallo, jepp der Profito-Dünger ist gut und (dank Tipp aus diesem Forum dosiere ich den täglich mit einer Spritze aus der Apotheke anstelle ihn 1x wöchentlich in's Wasser zu geben) . Den gleichen 900e-JBL-Filter nutze ich ich übrigens bei meinem 240 Liter (Chris sein's hat 250L) und mein Wasser ist fast immer klar obwohl ich nie Mulm absauge. Ich finde der ist nicht unterdimensioniert. Ich wasche die Filtermedien 4x im Jahr aus, nur die feine Filtermatte im ersten Korb spüle ich öfter weil die sich schon mal zusetzt. Aber ich habe das Düseneinstrahlrohr gehen ein Eheim Rohr (grün / alte Serie) getauscht. Das sorgt für eine bessere Kreisföhrmige Ströhmung im Becken. Die Löcher habe ich aufgebohrt weil die Ströhmung zu stark war. Eine kräftige Ströhmung begünstigt das Algenwachstum. Die besten Erfahrungen habe ich mit einer durchgängigen 12 Stunden Beleuchtung gemacht. Mein Tipp gegen Algen und trübes Wasser sind Wasserlinsen. Wenn es an der Wasseroberfläche nicht zu heiß ist (für Belüftung sorgen bei heißen Leuchtmittel T5 / T8) vermehren sich die Wasserlinsen extrem schnell. Ich nehme jede Woche 2 Handvoll raus weil sonst kein Licht mehr durchkommt.
      Gruß
    • Moin, mit dem Filter hatte ich bisher eigentlich keine Probleme, nutze derzeit noch das Düsenrohr mit den 12 Löchlein, bin jedoch am überlegen ob ich das tausche gegen dieses gequetschte Rohrstück.
      Bin mir nicht immer sicher ob da jetzt genügend Strömung ins Becken kommt, wobei ich ja jetzt immer wieder lese das es eher besser ist nur eine leichte Strömung zu haben.
      Das mit den Wasserlinsen will ich eigentlich nicht mehr riskiren, hatte die früher schönmal im alten AQ und bin sie nur sehr schwer wieder los geworden, da sie so extrem wuchern.

      Die Pflanzendüngung habe ich jetzt auf diese Dennerle Set umgestellt, gab es gerade im Angebot. Nur für die Wurzelzehrer muß ich noch etwas holen.




      Grüße
      Chris
      Gruß
      Timmy
      :blub:
    • Timmy88 schrieb:

      nutze derzeit noch das Düsenrohr mit den 12 Löchlein, bin jedoch am überlegen ob ich das tausche gegen dieses gequetschte Rohrstück.
      Hallo,

      das "gequetschte Rohrstück" kannst du ruhig gegen das Breitstrahlrohr tauschen, damit bringst du mehr Bewegung auf die Wasseroberfläche, was auf jeden Fall besser ist.

      Die Wasserlinsen lass sein, dass Zeug's wird sonst zur "Plage"...
      Gruß Wolfgang
      ___________________