Heizstab beschlägt


    • Schniefxx
    • 881 Aufrufe 12 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heizstab beschlägt

      Hi!

      Ich habe hier einen Heizstab, den ich mal wieder einer Funktionsprüfung unterzogen habe.
      Dabei fiel mir auf, dass er im Bereich der Heizspirale beschlägt.
      Wasser und Strom vertragen sich ja bekanntlich nicht so gut.
      Im Netz liest man auch unterschiedliche Meinungen.
      Von sofort rausholen bis gar kein Problem ist alles dabei.
      Was mach ich jetzt aber mit den Infos?
      Das Ding in die Tonne hauen?
      Auf Gott vertrauen und ihn nutzen?
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Corinna,

      das hatte ich auch mal, damals hieß es laut Zooladen, nicht mehr weiter verwenden.

      Die Garantie war zwar abgelaufen (2-3 Monate), ich bekam aber auf Kulanz einen neuen Heizstab.

      Edit: Auch wenn ich keinen neuen Heizstab bekommen hätte, hätte ich den "beschlagenen" Heizstab nicht mehr verwendet.

      Da können andere Reden und Schreiben was sie wollen :blabla: , ein neuer Heizstab kostet nicht die Welt...bei Wasser & Strom bin ich vorsichtig. :zwinker:
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Hallo Corinna,

      ich sehe es wie Wolfgang.

      Stab austauschen ist besser, als bei Abwesenheit den FI auszulösen und dann bei Rückkehr den halben Kühlschrank, den Gefrierschrank und diverses mehr in die Tonne zu werfen.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo Corinna,

      ich würde es anders ausdrücken und sagen:
      Wie hoch könnte der Schaden im schlimmsten Fall womöglich sein? Ist das die Ersparnis wert?
      Selbst, wenn nur die Fische "über den Jordan gehen" würden, würdest du dich ärgern, den Heizstab nicht ersetzt zu haben, oder?
      Also, gib dir einen kleinen Ruck. So teuer ist ein neuer ja nun auch nicht.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Der mögliche Stromausfall ist die eine Sache. Die andere ist die, dass es zumeist im inneren des Heizers auch korrodiert und dann die automatische Regelung ausfällt. Dann heizt der alles platt oder gar nicht mehr, je nach dem. Eine Unterkühlung wäre dabei das kleinere Übel. War bei mir alles schon da.
      Regionalgruppe Nord der DKG: www.killi.org/RG-Nord/
      22.10.2016: Dr. Frank Strozyk, Aachen: "anspruchsvolle Labyrinthfische vermehren" - Vom Großmaul-Kampffisch bis zum Zwergschokoladengurami
    • Liebe Leut'

      Wir haben die Argumente zusammen, jetzt können wir zur entscheidungstheoretischen Analyse ansetzen:
      • Was wäre der Maximalnutzen der Weiterverwendung des gebrauchten Heizers? Setzen wir den Zeitwert mal als 10 Euro an.
      • Was wäre im Gegenzug der Worst Case? Der Total-Verlust des belebten Beckeninhaltes.
      Ergo: Sollte also der Wert des Beckeninhaltes bilanziert unter 10 Euro liegen, wäre die Weiterverwenung immerhin rational legitimiert. Und: Je größer die Differenz zwischen Beckeninhaltswert und 10 Euro ist, desto mehr spricht für die Weiterverwendung unter Risiko.

      Sollte der Wert des Beckeninhaltes über 10 Euro liegen und/oder weitere Gesichtspunkte hinzutreten (etwa etwas Emotionales wie: "Ich mag die Viecher, die im Becken sind!", oder gar Moralisches-Weinerliches, so was wie: "Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."), dann wäre es entscheidungstheoretisch klug, auszutauschen.

      JO!,
      Stefan
    • Lieber Stefan,

      ein wahres Wort du sprichst. Und damit ist die Entscheidung wohl klar.

      Ursprünglich hatte ich mir ja eher Sorgen um mich selbst gemacht, di, gut geerdet,
      mit der Hand ins Becken langt...

      Aber das Argument, meine geliiiiebten 89 Cent-pro-Stück-Fische zu grillen, das zieht!
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Ach, liebe Corinna, ich habe natürlich auch erstmal überlegt, ob und wie ich DICH mit in die "Restwert-Bilanz" intergrieren könne. Gentleman-like habe ich mich dann dagegen entschieden. Zumal auf der Worst case-Seite eine Situation entsteht, die bestenfalls Deinen Nachlass-Verwalter beschäftigen könnte...

      Will zu meiner Entschuldigung nur sagen: Wollte es am Morgen nicht zu kompliziert machen. Habe deshalb auch andere Faktoren wie Fahrtkosten zum Heizer-Händler oder Strom- und Versandkosten für die Online-Bestellung mal außen vor gelassen. Und halt Dich auch.

      Stefan
    • Dasist meine ewige Verdammnis, dass ich dauernd übersehen werde.
      Sogar beim Bäcker kommt der Kunde hinter mir hervor und bestellt seine Brötchen,
      obwohl ich ganz offensichtlich vor ihm dran bin.
      Da nehm ich es dir gar nicht übel, dass du mich grad halt übersehen hast.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Moin
      Ich hatte früher auch so beschlagene Dinger und habe die dann immer zerlegt. Im allgemeinen sind dann einige Lötstellen auch schon sehr korrodiert oder auch schon weggegammelt, meist merkte ich das erst an der zu niedrigen Temperatur. Auch die Biemetalldinger verlieren meist den Kontakt zur eigentlichen Heizung. Wenn man solch einen Heizstab in Wasser und Vakuum legt sieht man auch sehr schön wie es an der Kopfdichtung die dann nur noch so heißt rausblubbert. Aber immerhin, das Glasrohr läßt sich noch als Maxi-Reagenzglas nutzen.

      Ach ja, ich mag die neue Dümmsche Rechtschreibung nicht!! Genauso wenig wie Denglisch.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Thema wurde von 2 Benutzern gelesen