Milchiges Wasser


    • Timbo
    • 1666 Aufrufe 12 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Milchiges Wasser

      Habe vor 10 Tagen mein 240 Becken Komplett neu gemacht.

      Nun habe ich immer noch Milchiges Wasser, tendiere ja auf ein Backterienblüte hin aber so lange???
      Bilder
      • P1070891.JPG

        1,86 MB, 3.226×2.420, 14 mal angesehen
      • P1070895.JPG

        1,56 MB, 2.420×3.226, 11 mal angesehen
      • P1070894.JPG

        1,91 MB, 3.065×2.299, 17 mal angesehen
      Et hätt noch immer joot jejange & Wat fott es, es fott.
    • Nabend, hatte selbiges Problem vor 1ner Woche auch. Mein Wasser sah genauso aus.
      Habe 4 Tage abgewartet und dann am Freitag Nachmittag "NOTFALLMÄSIG" einen Wasserwechsel gemacht (90%).
      Fransenlippler, Netzschmerle, Pferdekopfschmerle, Purpurpärchen, Prachtschmerlen und nahezu alle Welse waren Tot.
      Nur ein Scalar und paar Siamesische Rüsselbarben hatten überlebt (und leben immernoch).

      Muss dazu sagen dass ich vor ca. 2,5 Wochen meine CO2-Anlage abgeschaltet habe (Dosiercomp. Defekt).
      Jetzt nach dem "Wiedererwachen" habe ich sie wieder eingeschaltet.
      Mein Händler meinte dass das nicht der Grund war.
      Letztendlich hatte er auch auf Bakterienblüte getippt.

      Als ich das Wasser gewechselt habe war ein deutlicher Fäulnisgeruch wahrnehmbar (die Tage davor alerdings nicht, sonnst hätte ich das Wasser schon viel früher gewechselt).

      MfG, Pfiffer
    • Nabend, drum tippe ich auf was anderes.
      Nur was?

      Letztendlich hoffe ich das es jetzt wieder so ist/wird wie bisher. Hatte nämlich keine bzw. kaum Probleme bisher.

      Besatztechnisch werde ich etwas ändern. Überlege auch gerade das ganze Becken neu zu machen., das is aber ein Thema das woanders hingehört.

      MfG, Pfiffer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pfiffer ()

    • Fäulnisch kommt eher vom Bodengrung wenn der üm ist, kann Lufteinschluss gewesen sein, moderne alte Pflanzen....
      Bei sowas wäre ich er sehr vorsichtig, vor allem das es so "heftig" war, das fast alle deine Fische schlagartig dran gestorben sind!
      Neugestaltung ist doch was feines:-))
      Et hätt noch immer joot jejange & Wat fott es, es fott.
    • Moin

      Schon ein größerer toter Fisch kann den Redoxwert bis weit in den Keller jagen und wenn man das nicht rechtzeitig bemerkt ists das für die anderen Fische gewesen. Kann leider jedem passieren, denn wer hat schon einen Redoxalarm? Ist bei mir früher auch schon einmal geschehen mit fast demselben Ergebnis. Eine Patentlösung gegen so etwas gibt es vermutlich leider nicht, aber wer eine hat - her damit!
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Thema wurde von 4 Benutzern gelesen