Heteropneustes fossilis


    • David s.
    • 3072 Aufrufe 0 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heteropneustes fossilis

      Deutsche Bezeichnung :
      -Kiemensackwels
      -Speichenwels


      Wissenschaftliche Bezeichnung :
      -Heteropneustes fossilis


      Zu erwartende Endgröße :
      -Über 20cm! (Wahrscheinlich um 30cm)


      Geschlechtsunterschiede :
      -Weibchen füllig und größer.
      -Männchen schmal und kleiner.
      (Siehe Fotos)

      Futter :
      -Frostfutter aller Art!
      -Pellets (pflanzlich und fleischlich)


      Fortpflanzung :
      -Mir nicht bekannt.


      Beckengröße :
      -Ab 100x40cm Fläche.
      Die Tiere definieren das Wort "Faulheit", sie bewegen sich zur Nahrungssuche und wenn ein Artgenosse einmal nervig wird.

      Verhalten :
      -Ruhige und friedliche Riesen, die selbst Nachwuchs der Lebendgebärenden verschonten.
      Unter Artgenossen erfolgen Interaktionen, die vom zusammenquetschen unter einem Stein bis zur kleinen Hetzjagd führen.
      Weibchen zeigen eine gewisse Dominanz über Männchen, aber selbst bei der Verfolgung von Artgenossen werden diese nicht verletzt.
      Es empfiehlt sich die Tiere in der Gruppe zu pflegen!


      Beckeneinrichtung :
      -Stark strukturierte und abgedunkelte Becken!
      Die Tiere mögen kein hellen Licht und sind als eher nachtaktiv zu bezeichnen.
      Präsenz der Tiere am Tag lässt sich jedoch im abgedunkelten Becken gut umsetzen.


      Vergesellschaftung :
      -Tendenziell alles, was nicht in's Maul passt.
      Wie gesagt haben sie sich nicht einmal am Nachwuchs bergangen, meine Hand lege ich aber dafür nicht in's Feuer: Sicher ist sicher!
      -Keine stark Revierbildenden Tiere!
      Heteropneustes fossilis besitzt keine Beschuppung und kann somit leicht verletzt werden!


      Anmerkung :
      -Vorsicht vor dem Giftstachel am Flossenstrahl der Brustflossen!
      Stiche sind schmerzhaft, bei Allergikern ist höchste Vorsicht geboten.


      Wasserwerte :
      -Habe ich nicht viel mit am Hut.
      Sie schwammen hier schon bei einem PH von 5,5 bis 7,5 und bei Temperaturen von 23 bis 29 Grad.


      Fazit :
      -Eine sehr empfehlenswerte und liebenswerte Art, die durch ihr skurriles Aussehen eher für wirklich interessierte Aquarianer etwas sind und da dies die Minderheit darstellt, gehört diese Art nicht in's Sortiment des 0815-Shops.
      • Wenn ihr ein Becken zur Verfügung habt und mal in eine neue Richtung gehen wollt: Bitteschön, hier ist euer Kandidat!
      Bilder
      • IMG_20161022_065824.jpg

        1,7 MB, 2.980×2.304, 14 mal angesehen
      • IMG_20161022_091034.jpg

        1,33 MB, 2.489×1.849, 11 mal angesehen
      • IMG_20161021_074551.jpg

        1,47 MB, 2.304×2.304, 12 mal angesehen
      MfG,
      David