Neues Becken, kleines Glück!


    • Asari-90
    • 5398 Aufrufe 38 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Becken, kleines Glück!

      Hallo

      Ich habe jetzt ein zweites Becken und stelle es auch mal vor. Es ist ein 30L Becken von Tetra. Pflanzen hatte ich vom großen Becken da ich zu viele dort drin hatte. Der Stein und die Wurzel sind Frisch gekauft der Stein gefällt mir ned mehr so, passt irgendwie nicht, wird villt noch ausgewechselt. Habe noch Steine und Wurzeln, die noch nachgeliefert werden. Also Update wird folgen :grinz:

      Besatz sollen Minifische werden, habe mich umgehört gibt einige Fische die in 30L gehalten werden dürfen. Nix zu den Fischen sagen, ich finde es gibt genug die sich dort wohlfühlen würden. Ich mache mir schon Gedanken bevor ich mir ein Tier kaufe, bin kein Kompletter Anfänger mehr ;) Die Diskussion hatte ich schon. Und Garnelen sollen auch rein denk ich. Aber nur 10 Stück erst mal. ich denk wenn dort Fische sind sollte nicht noch so viel an Garnelen sein. Ich muss mal gucken was da so zusammen passt und was ich da so rein setzten darf. Die Tiere sollen sich ja auch wohlfühlen.
      Wenn kaufe ich noch ein Becken. Hab eh noch paar in Planung :grinz:

      Hab da auch mal ein Bild hin zu gefügt


      PS: nicht auf den Hintergrund achten die Folie ist etwas kurz. Wollte Reste verwerten habe aber ZU viel
      unten abgeschnitten und war zu faul dies ab zu machen. ;) Denke wen die Pflanzen größer sind sieht man das nicht mehr.


      Beckengröße: (BxHxT) 35x35x25 cm

      Standzeit des Beckens: 3 Tage

      Bodengrund: Feiner Schwarzer Kies von JBL

      Pflanzen: Habe Namen nie im Kopf ;)

      Deko: Wurzeln und Steine :grinz:

      Beleuchtung: Tetra 11 Watt Leuchtstoffröhre

      Filter: Tetratec® EasyCrystal

      Beheizung: Tetra 50 hz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asari-90 ()

    • Hallo Janny,

      ich habe ein ähnlich kleines Aquarium in der Küche stehen. Dort tummeln sich jede Menge Bienengarnelen und gefühlt eine Million Posthornschnecken :kopfkl:
      Ist gar nicht einfach ein so kleines Aquarium einzurichten. Der Stein passt wirklich nicht. Wird wohl nicht einmal die Form sein, sondern die Farbe.
      Ansonsten: Das wird! :yes:

      Gruß Roland

      PS: Welche Fische willst Du denn halten?
    • Kommt drauf an es gibt eine klein bleibende Neon Art die nicht viel Schwimmt wo dieses Becken ausreichend sein soll.
      Bei Fischen bin ich mir halt unsicher noch und will mich selbst noch belesen.
      Gibt auch andere Arten der Fisch an sich also was es ist, ist mir egal. Alle Fische sind toll :grinz:

      Aber nun zum Stein. Ja habe ja noch Steine und eine Wurzel, die noch geliefert werden, bestellt gehabt.
      Der Stein den ich jetzt drin hatte sah auch dunkler aus im Shop... :zick:
      Aber den kann ich auch schon irgendwo nutzen, es findet sich immer was :grinz:

      Demnächst kommt auch noch Moos rein auch ins große Becken aber erstmal wird das Moos im kleinen gezogen :grinz:
      Pflanzen versuch ich selbst zu züchten soweit es möglich ist, das ich nicht Nachkaufen muss :grinz:
      (Obwohl man immer mal nach kaufen muss) ;)

      Ja mal sehen wie es wird. Bis jetzt noch Lau, aber freu mich auf das Becken.
      nächsten Monat kommt schon wieder eines, aber diesmal ein reines Garnelen Becken.
      Davon werde ich gern auch berichten wenn Interesse besteht ;) :D
    • Ein klein bleibende Neonart, die nicht viel schwimmt und in einem 30er glücklich wird. Da bin ich mal gespannt. hmmmm

      In meinem 30er liegen und manchmal rödeln, meist versteckt 10 Zwergpanzerwelse rum. Ich hatte sie zuerst in einem 110er und finde, dass sie hier in diesem dichtbewachsenen Becken zusammen mit RFs weniger scheu sind. Ihre Haltung in dieser Pfütze wurde mir hier im Forum mehrfach abgesegnet. :top: Ratschläge von irgendwo aus dem www oder gar von einem Zoohändler, hätten indes kein Gewicht für mich gehabt. :schiel:

      Und, ja, tu dieses weiß Dings ausm Beckchen, hast recht. Und diese Pflanzen mit den großen Blättern empfinde ich für dieses Pfützchen unpassend. :grandma:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • -"Da Paracheirodon innesi recht klein bleiben und auch nur selten längere Strecken an einem Stück schwimmen.."
      -"Neonsalmer sind wesentlich robuster als der Rote Neon. Sie bleiben etwas kleiner und eignen sich daher auch für kleinere Aquarien..."
      -"Sie werden zwischen 3-4 cm groß..."

      das ist ein Auszug von einem sehr guten und Kompetenten Aquaristik Shop. Bis jetzt hatte ich noch nichts schlechtes gehört und selbst auch nichts schlechtes Erlebt.
      So wird der Diamant-Neonsalmler, Paracheirodon innesi überall beschrieben auch oft wird er gern ab 30L genommen so lange das Becken zwischen 35-40 cm breite hat.
      Kommt ja nicht nur auf die Liter an auch auf die Becken breite.

      Wie gesagt da drüber wollt ich nicht Diskutieren, nicht böse nehmen musste mir in einem anderen Forum Verbal schon Sachen rein ziehen wo ich denke "gehts noch?"
      Ich Beobachte die Fische einfach und guck wie sie sich benehmen, kann sie ja immer noch in ein großes Becken setzten :grinz:

      Die Pflanzen gefielen mir aber recht gut, mal sehen will sie als Oberen Deckel nutzen da die Fische die ich möchte es nicht SOOOOOO hell mögen und sowas gern mögen.
      und so groß sieht die für mich gar nicht aus :confused: ist glaub ich Geschmackssache, mal sehen wie ich es mache wenn ich die neuen Steine habe :grinz:

      Das mit den Zitaten nervt manchmal... :lach: Maria dein Zitat ist wieder weg. Aber du weißt ja jetzt wem ich meine ;)


      PS: zu dem das du nur hier wohl auf die Leute hörst, auch ihr seid nur irgendwelche aus dem WWW wenn man es so nimmt. ;)
      Und mit meinem großen Becken hatte ich Probleme als ich auf "Profis" von einem Forum hörte. Jetzt wo ich es auf meinem Weg mache klappt alles.
      Nicht das ich dankbar über Hilfe bin, aber ich hole mir Meinungen und entscheide dann was ICH am besten finde. und nicht nach dem was mir andere Sagen.
      So gesagt hole ich mir nur Ideen, aber ob ich es umsetze ist wieder ne andere Sache.
    • Okay, Asari! Du darfst die großblättrigen Pflanzen drinnen lassen. Dafür überlegst du dir das mit den Neons noch mal, ja? :stocher:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Ich wüsste gar nicht, was ich böse nehmen könnte. Dass die Geschmäcker verschieden sind? In was für schrägen Foren warst du denn unterwegs? :-O Gut, dass du schlussendlich hier gelandet bist. Hier haben wir uns alle voll lieb. :grinz: :engel:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hallo Janny,

      ich stimme Gisela voll zu. Zwergpanzerwelse (Corydoras pygmaeus) sind die Fische der Wahl für das Becken!
      Geh mal zum Fachhändler und schau dir diese wonnigen Tierchen an. Sie schwimmen durchs ganze Becken. Nicht so wie die meisten Panzerwelse, die nur auf dem Boden hocken oder den Sand durchwühlen.
      Die Pygmäen vermehren sich auch in Artbecken meist recht gut ohne dein Zutun. Kann aber sein, dass die eine oder andere Garnele mal ein Ei oder ein Larve kosten möchte OoO
      Du solltest bei der Wahl der Fische aber auch deine Wasserwerte nicht vergessen. Je weniger man panschen muss, umso einfacher gestaltet sich die dauerhafte Haltung der Tiere.

      Und übrigens halte ich kleinblättrige, zarte Pflanzen für ein kleines AQ auch für passender. Aber es muss dir und deinem Geldbeutel gefallen. Da will ich dir nicht reinreden.

      Weiter viel Spaß am neuen AQ und natürlich sind wir auf dein nächstes auch gespannt!
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Danke Marlis für deine Antwort :grinz:

      Ja ich werde bestimmt eh noch mal umgestalten wenn ich wieder etwas Geld übrig habe auch an Pflanzen :grinz:
      Diese Welse wollte ich mir eh mal holen die sehen toll aus :grinz:

      Mit den Wasserwerten weiß ich, da guck ich eh immer Akribisch das alles passt. Und auch nicht nur Fische, auch das die Pflanzen gut harmonieren.
      Ist ja das erste kleine Becken Habe nur Erfahrungen von Becken mit 60-110L größer und kleiner hatte ich nicht. Mal sehen wie es wird :grinz:

      Und danke, ja Spaß werde ich haben und an den nächsten Becken und das danach :D
      Da hat mich echt ein Fiber gepackt. ;)
    • Asari-90 schrieb:

      -"Da Paracheirodon innesi recht klein bleiben und auch nur selten längere Strecken an einem Stück schwimmen.."
      -"Neonsalmer sind wesentlich robuster als der Rote Neon. Sie bleiben etwas kleiner und eignen sich daher auch für kleinere Aquarien..."
      -"Sie werden zwischen 3-4 cm groß..."

      das ist ein Auszug von einem sehr guten und Kompetenten Aquaristik Shop. Bis jetzt hatte ich noch nichts schlechtes gehört und selbst auch nichts schlechtes Erlebt.
      So wird der Diamant-Neonsalmler, Paracheirodon innesi überall beschrieben auch oft wird er gern ab 30L genommen so lange das Becken zwischen 35-40 cm breite hat.
      Kommt ja nicht nur auf die Liter an auch auf die Becken breite.
      Hallo Asari,

      vergiss diesen Hinweis des "Kompetenten" Aquaristik Shop ganz schnell wieder. Wenn ich so manche Haltungsbedingungen von diversen Internet Shops lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln, da steht der Umsatz an erster Stelle, da geht und passt alles, vor allem die Größenangaben der Becken... :kopfkl:
      Neonsalmler sind schwimmfreudige Fische und überhaupt nicht für ein 35cm (Kantenlänge) Becken geeignet.
      Minimum für diese Salmler ist ein 60cm Becken wobei größer (80cm) noch besser wäre (eigene Erfahrung).
      Das einzige was ich überhaupt in solch ein kleines Becken einsetzen würde, wäre ein Betta splendens und sonst nichts.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Ich habe mir die Haltungsbedingungen durch gelesen. Und viele schreiben nur gutes über den Shop und ich hatte auch nie Probleme. Und nicht nur da, überall wo anders werden die Fische auch ab 35 manchmal ab 40 cm empfohlen.
      Deswegen dachte ich mir da es 100 anderer machen muss es ja nicht ganz Falsch sein. ich beobachte sie einfach im großen Becken da werde ich sie eh erst rein setzten da noch Platz für die kleinen Freunde sind.

      (das große Becken hat 80cm und 110L)

      Wie gesagt überlege mir eh erst ob sie in ein kleines kommen.... Und wenn, es kommen eh noch ein oder Becken da zu von 54L ;) und paar kleine reine Garnelen Becken. villt werde ich die Neon villt in die 54 setzen dann anstatt in das kleine.
      Ich werde sie da lassen wo sie sich am besten Verhalten und sich am wohlsten fühlen :grinz: Aber danke für den Rat. Mal sehen wie ich es mache. Donnerstag müssten sie ja ankommen. Bestellt sind sie ja schon seid einer Woche, aber sie kontrollieren die Fische noch mal und die Pakete vor dem Absenden. Freu mich auf die kleinen.
    • Aqua-Wolf schrieb:


      Das einzige was ich überhaupt in solch ein kleines Becken einsetzen würde, wäre ein Betta splendens und sonst nichts.
      Echt, Wolfgang? Auch keine Zwergpanzerwelse? Die waren früher in meinem 80er. Dort bekam ich sie praktisch nie zu Gesicht, waren extrem scheu. Ich erlebe diese Tiere als ausgesprochen bewegungsunlustig.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Also, meine Corydoras hastatus sind in einem 150l Becken und nutzen das komplett aus. Sie sind überhaupt nicht scheu. Klar, sie haben mal Ruhephasen, wo sie alle in den Pflanzen herumliegen, aber wenn sie auf Futtersuche sind (und das sind sie oft), sind sie im ganzen Becken unterwegs. Ich würde sie nicht in so einem kleinen Becken halten.
      Liebe Grüße von BaBo
    • MariaErna schrieb:

      Aqua-Wolf schrieb:

      Das einzige was ich überhaupt in solch ein kleines Becken einsetzen würde, wäre ein Betta splendens und sonst nichts.
      Echt, Wolfgang? Auch keine Zwergpanzerwelse? Die waren früher in meinem 80er. Dort bekam ich sie praktisch nie zu Gesicht, waren extrem scheu. Ich erlebe diese Tiere als ausgesprochen bewegungsunlustig.
      Hallo Gisela,

      nein, ich würde da auch keine Zwergpanzerwelse einsetzen, 35cm Beckenlänge sind da einfach viel zu wenig (wie das Becken von Asari in diesem Thema).
      Das Deine Welse "bewegungsunlustig" sind, kann auch einen Grund haben...sie können sich in diesem "engen Raum" nicht viel bewegen...zweimal mit den Flossen gewedelt und schon sind sie an der anderen Beckenseite... :sad:
      Hier ein gutes Beispiel, ich hatte etliche Zeit Hemigrammus bleheri in einem 80cm (112l) Becken, danach kamen sie in ein 120cm (240l) Becken.
      Was soll ich sagen, ich traute meinen Augen nicht, als ich diesen Unterschied im Verhalten dieser Salmler sehen konnte.
      Im 80cm Becken "vegetierten diese Fische regelrecht dahin, im 120cm blühten sie dagegen auf, ein Wahnsinnsunterschied.
      Deshalb würde ich (auch wenn die Fische noch "so klein bleiben") keine Fische (Schwarmfisch/Gruppenfische) in solch ein kleines Becken stecken. Meiner persönlichen Meinung grenzt das schon an Quälerei.
      Gruß Wolfgang
      ___________________


    • schaut euch das an. Dieser Herr ist super und hat Weltreisen unternommen so weit ich Informiert bin. Somit kennt er auch viele Fische in Natura.
      Und es gibt Fische die in so Becken wirklich haltbar sind, er hat viele viele Jahre Erfahrung. Also obwohl ich kaum auf andere Meinungen trau aber der Scheint auch recht viel Ahnung zu haben.

      Der Streit wird immer bestehen wie groß ein Becken zu haben hat oder sollte. Aber wir können NIE 100% sagen was den Fischen WIRKLICH gefällt.
      ich glaub eher die Umgebung an sich um der Natur bzw dem Fisch gerecht werden klar die Größe auch, aber was nützt größe wenn sie jedesmal vor Angst Flüchten weil sie villt ZU viel an Raum haben.
      In der Natur sind sie ja in großen "Becken" die werden dazu "gezwungen" in großen Gewässern zu leben. Villt wollen das einige nicht. Ständig in der Angst vor Fressfeinden oder bei anderen Fischen das
      der Nachwuchs gefressen wird oder man kaum Futter findet. Bei uns haben sie keine Fressfeinde immer Nahrung und müssen nicht ewig weit für irgendwas Schwimmen gibt ja auch faule Fische die nur an
      einem Platz leben und nur weiter wandern weil sie MÜSSEN, villt würden sie bleiben wenn sie keine Angst haben müssten und immer Futter finden würden.

      Schwer zu erklären, aber ich hoffe ihr wisst was ich meine :grinz: So mit kann man NIE dem Fisch gerecht werden. man sollte ihn so viel Platz lassen wie er Revier haben will oder Schwimmen will.
      Und wie gesagt manche brauchen villt gar nicht so viel deswegen ist nicht wissen wichtig, sondern Beobachtung :grinz:

      PS: dann ist Betta in kleinen Becken auch Tierqualerei. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Asari-90 ()

    • Klar Wissen gehört auch dazu aber mit beobachten meine ich ja Erfahrungen. Du hast gesagt Zwergwelse sollten nicht in kleine Becken, Maria hat angeblich andere Erfahrungen gemacht.
      Wie du schon geschrieben hast EIGENE.

      Weißt was ich meine Jeder muss selbst Erfahrungen machen und Beobachten. Wissen wird erst dadurch angeeignet. :grinz: Deswegen nicht böse nehmen, bin trotzdem Dankbar über deine Erfahrungen. :grinz:
    • neuer Stein :grinz:

      Um mal endlich wieder auf das Becken zurück zu kommen ;)

      Sieht viel besser aus. Erstmal lasse ich es so.
      Ich wollte es auch nicht zu voll machen.

      Kommt auch noch neuer Filter morgen, da ich Tetra auswechsel genau so sch**** wie der Außenfilter.
      Ich bleib jetzt bei Dennerle und Eheim sind die besten Firmen bis jetzt.
    • Thema wurde von 3 Benutzern gelesen

        Till Duras Asari-90