Ideen zur Technik bei Mehreren Becken.


    • Asari-90
    • 825 Aufrufe 8 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ideen zur Technik bei Mehreren Becken.

      Hallo liebe Aquarianer :grinz:

      Ich habe da mal ne Frage, bin Handwerklich nicht so geschickt aber weiß halt nicht wie ich das mit dem Strom machen soll.
      Es sollen mehrere Becken und noch zwei oder drei Terrarien ins Regal, Das wird viel Kabellei, was natürlich auch Strom brauch.

      Heizung bei 20L und 10L braucht man wohl nicht wenn das Licht genug wärmt und auch sonst von außen nicht viel Kälte kommt.
      Aber es werden viele Filter und wie schon erwähnt Licht braucht jedes Becken und Terrarium ja auch.
      Was haltet ihr eigentlich von 10L ich bin nicht sicher ob ich das wirklich holen soll, selbst für Garnelen finde ich das echt gemein klein.

      Hat jemand auch zwei Schwerlastenregale voll? und wie habt ihr das mit dem Filter Licht und Wärme gemacht?
      Villt hat jemand paar coole Ideen. Villt gibt es auch bestimmte Kabel oder so.
      Habe Angst wenn zu viel an einer Steckdose ist, das da auch was passieren kann, da alles an einer sein wird.
      Filter möchte ich unbedingt an jedem Becken haben, mag die ungefilterten nicht,
      in der Natur wird Wasser ja auch irgendwie gefiltert, bzw kommt immer Wasser nach oder es entstehen Bewegungen.
      Ohne Filter steht das Wasser ja Komplett still... naja, wie gesagt Filter soll auf jedenfall drin sein.

      Danke schon mal für die Antworten :grinz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Asari-90 ()

    • HiHi Janny

      Habe ich Dich richtig verstanden? Du willst eine richtig große Anlage bauen und sorgst Dich wegen der Stromversorgung und der Abwärme der Lampen und Filter.

      Da kann Dir aus der Entfernung heraus kaum jemand raten. Wir wissen ja nicht, was alles Du installieren willst. Vor allem die Terrarienausstattung dürfte hier den Meisten fremd sein.

      Du kannst nur die Werte der einzelnen Geräte zusammen addieren und so einen Überblick über den Verbrauch gewinnen. Einfach, damit Du einen Anhaltspunkt hast. Mit den Daten kannst Du konkret jemanden fragen: Elektrtiker, Servicetelefon des Stromversorgers...

      Was ich nicht machen würde ist: Billige Steckdosenleisten aus dem Baumarkt in Reihe zu schalten, hintereinander zu hängen. Dann kann es schmoren.

      Ob ich 10 Liter Nanos einsetzen würde? Eher nicht. Warum auch? 20 Liter-Cubes beispielsweise wirken an der Frontseite kaum größer. 10 Liter nutzen den Platz in der Tiefe des Regals einfach nicht aus. 20 oder 30 Liter sind auch bei Garnelen die bessere Wahl.

      Ansonsten ist das Thema "Zuchtanlage" oder "Aquarien- und Terrarienwand" ziemlich komplex. Du solltest Dir beispielsweise im Vorfeld auch Gedanken machen, wie Du Wasserwechsel effektiv durchführen kannst oder Wartungsarbeiten an den Becken etc.

      Grüße,
      Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prestutnik12 ()

    • vielen Dank ersrmal für die Antwort.

      Zuchtstation bzw ein Anlage soll es nicht direkt sein aber ein bisschen mehr als zwei Becken schon.

      Installieren will ich kaum was, nur licht und Filter und wenn nötig Heizer. Bei mehr als fünf Becken weiß ich schon nicht mehr wie das mit den ganzen Kabeln gehen soll.

      Dachte einfach das jemand auch mehrere Becken hat bzw ein zwei Regale voll und hat Tipps wie der jenige es gemacht hat.

      Wenn ich kann warten gibt bestimmt jemanden der helfen kann
      Trotzdem Danke.

      Mit dem zusammenrechnen war mur bewusst sagte mir mein Mann auch
    • Hey,
      Überleg dir doch mal die folgende Variante: in jedes der Becken nen Eck-HMF einkleben
      (der aber zugängig sein sollte) ,dann die entsprechenden Luftheber entweder kaufen , basteln oder basteln lassen,
      eine "gute" Luftpumpe mit möglichst vier Ausgängen anschaffen , mit der du komplett alle Filter versorgen kannst...
      dann auf die Becken LED-Balken entweder legen oder darüber abhängen.
      Jedes Becken mit ner passrechten Acrylscheibe versehen, in die vorher ein Loch gefrässt wird
      Durchmesser etwa 5cm, so dass du durch dieses auch ohne Abnehmen der Scheibe sowohl füttern als auch hantieren kannst...
      Terrarien musst du wohl oder übel im Terraristikforum abfragen, da kommen dann ja noch andre Aspekte zum Tragen wie
      z.B. die heissen Wüstensonnen fürs Kuscheln der Agamen etc.

      Und alles auf unquellbare Zwischenböden stellen , max. noch auf sogenannte Siebdruckplatten...

      PS: Strom -ohne Terrarien mit Oberhitze kommen da , wenns hoch kommt , 100 Watt (ohne Heizungen) zusammen, die auch keine
      gute Baumarktware zum Abdanken zwingen werden, Brennenstuhl -Leisten z.B. mit Abschaltung jeder einzelnen Dose....
      bleibt mir alle schön gesund, common
    • Hi,

      also, ich habemir mal zwei Schwerlastregale bei unterschiedlichen Personen ansehen dürfen.
      Beides war sehr ausgeklügelt, beide betrieben HMF mit großen Lufthebern.
      Jebao baut eine recht leistungsstarke Pumpe, vielleicht findest du die, sie hat bereits vier Ausgänge.
      Es gibt auch hier die Möglichkeit der Verrohrung mit kleinlumigen Plastikrohren,
      und der eine Aquarianer hat sogar Dreiwegehähne dort eingebaut. So konnte er nicht benutzte Becken einfach abtrennen.
      In der anderen Anlage hat mir das Licht gut gefallen... so gut, dass es jetzt auch in meinem Aquarium und in meinem Treppenaufgang hängt.
      Es sindeinzelne Module, die an ein Netztei angeschlossen werden, das dann an einer Steckdose hängt.
      Man kann 50 Stück an ein Netzteil hängen, das macht ne irre lange Leitung, die so ein Regal locker ausfüllt.
      Zu kriegen beiFrank in Voerde. Und hier hab ich berichtet, wie ich es gemacht habe.

      Noch eins zu den10er Becken: Es ist allemal günstiger, in soein Regal keine Cubes zu stellen, deren Solitärwirkung eh verlorengeht.
      Schnapp dir ein kleines Becken aus dem Baumerkt mit 25x25x40cm und stell es quer rein. Gibt ne tolle Tiefe... und Platz.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Janny,

      eine Alternative von mir zur Mebran/Luftpumpe: Nimm eine kleine Springbrunnenpumpe hinter den Mattenfilter!
      Darauf kannst du einen Schlauch stecken, der über die Matte mit einem Winkelrohrstück das Wasser ins AQ zurück pumpt. Die Pumpen bekommst du z. B. bei Conrad-Electronic, sie kosteten vor ein paar Jahren um die 6 Euro plus Versand.
      Der Vorteil ist für mich, dass sie sehr leise laufen. Die Membranpumpen brummten mir immer zu laut.

      Diese kleinen Springbrunnenpumpen haben so etwa 5 oder 8 Watt.
      Ein HMF ist preiswert in der Herstellung und über lange Zeit wartungsfrei. Dazu empfehle ich dir eine mittelgrobe Filtermatte, weil eine feinporige sich schnell zusetzt und die grobe den Dreck nur umherwirbelt, aber nicht festhält.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Also was ich bei mir gemacht habe, ist erst mal ein starkes Regal zu kaufen, dass sich vom gelegentlichen Wasser oder Feuchtigkeit nicht groß beintrachten lässt. So etwas hier war für mich die beste Lösung: http://www.palettenregal-shop.de/Palettenregal
      Dann habe ich zumindest den Elektriker gerufen und mich beraten lassen. Das ist in jedem Einzelfall anders und man sollte da nicht selber Elektriker spielen. Ich habe dann die Kabelführung mit Kabelbindern an den Seiten des Regals organisiert, damit es nicht so ungeordnet aussieht.
      Die Idee mit den kleinlumigen Plastikrohren ist gut. Generell find ich die Vorschläge hier super.
      Aber wie gesagt, was die Elektrizität angeht lieber mit einem Fachmann reden!
    • Thema wurde von 2 Benutzern gelesen

        Till Asari-90