Corydoras sp. green stripe werden mehr


    • vetzy
    • 1778 Aufrufe 17 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Corydoras sp. green stripe werden mehr

      Hallo,


      ich habe vor ca. 7 Wochen eine Zuchtgruppe Corydoras sp. green stripe und eine weitere Corydoras sp. orange stripe bekommen. Beide sitzenmitlerweile in eigenen Becken, bei 21-21 Grad Wassertemperatur. Schon in der ersten Woche fingen die Corydoras sp. green stripe an zu laichen. Sowohl ich, als auch die Fische mussten sich wohl wieder etwas in die Behandlung vom Laich einarbeiten. Mitlerweile kann ich aber regelmäßig größere Eieansammlung am dritten Tag nach der Eiabgabe absammeln und in einen Aufzuchtkasten geben. Der erste Schwung schwimmt mitlerweile in einem Aquarium mit 50x50 Grundfläche. Gestern ist der bislang größte Schwung in eine 70x30 Aquarium gekommen. Gefressen wird Artemianauplien und Erstfutter von Genzel. An beides gehen sie gut dran, wobei man sagen muss das die Artemia doch mehr Aufmerksamkeit erwecken.


      Bei den Corydoras sp. orange stripe hatte sich bis die Woche noch nichts getan. Da habe ich sie am Montag mal in ein anderes Aquarium gesetzt. Das hat wohl einen Reiz gesetzt. Konnte am Mittwoch vereinzelt Eier entdecken. Leider waren recht viele Eier sehr hell, meine Vermutung unbefruchtet. Und die Elterntiere erwiesen sich als Eierfresser. Schon am Donnerstag waren nur noch sehr wenige Eier zu finden. Da muss anscheinend sehr schnell abgesammelt werden. Ganz im Gegensatz zu den green stripe.


      Gruß Christian
      Bilder
      • 2016-11-09_Elterntier Green Stripe_web.jpg

        202,84 kB, 1.224×1.632, 30 mal angesehen
      • 2016-11-07_Eier Green Stripe_web.jpg

        196,43 kB, 1.632×1.224, 30 mal angesehen
      • 2016-11-09_Larven Green Stripe_web.jpg

        199,24 kB, 1.224×1.632, 32 mal angesehen
      • 2016-11-17_Jungfische green stripe_web.jpg

        203,99 kB, 3.422×1.930, 36 mal angesehen
    • HEYA Christian

      WOW! Gratulation zu den Green stripe. Auch die gelten nicht als einfach. Da hast Du wirklich was geschafft.

      Aber: Diese orange stripe sind wohl eine echt harte Nuss!

      Wobei sich mir nicht ganz, ganz sicher bin, ob Du mit "Corydoras sp. orange stripe" den gleichen Fisch meinst wie ich mit Corydoras sp. CW010. (l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/1074) Ich kenne sie auch noch unter der Bezeichnung Corydoras sp. peru. gold.

      Der Züchter, von dem ich meine 10 Tiere habe, meinte, "es sei die härteste Herausforderung in all den vielen Jahren der Welszucht!" Er hätte alle Tricks und Kniffe versucht. "Ohne echtes Gewitter geht gar nichts. Bei nahender Gewitterfront: Wasserstand senken. Bei den ersten Blitzen richtig kaltes Wasser auffüllen. Recht schnell."

      Ich berichte nur. Was ich sagen kann: Meine haben in mehreren Jahren im Gesellschaftsbecken noch nicht einmal einen Laichansatz entwickelt.

      Fortuna soll Dir lachen,
      Stefan
    • Hallo,

      danke für die Gratulation. Ich versuche mal Fotos von den orange Stripe zu machen. Es dürften aber die sein die bei Kurt Mack auf der Seite beschrieben sind.
      Eine für mich harte Nuss habe ich diese Sasion auch noch vor: Corydoras robineae. Die schwimmen seid ca. 9 Monaten im Aquarium und werden nun gut angefüttert, wobei ich sagen muss das mir immer noch die Enchyträen fehlen. Und dann will ich da ran.

      Gruß Christian
      Bilder
      • 2016-02-06_Corydoras robineae.jpg

        348,63 kB, 544×1.007, 33 mal angesehen
    • Hallo Christian

      Wenn Du Kurt Mack ins Spiel bringst, dann reden wir bei den Orange / Gold stripe über die gleichen Fische.

      Die C. robineae sind ja irre! Ich habe noch nie einen in natura gesehen, aber diese irre Schwanzflosse ist ja mehr als außergewöhnlich. Verstehe, dass die Dich reizen!

      Den Zuchtbericht hier kennst Du? planetcatfish.com/forum/viewtopic.php?t=25161

      Mir war da nur erstmal unklar, was dieses „hormonelle" "carp pituitary“ sein soll. ducamar.com/carp-pituitary-extract. Aber so wirklich verstanden habe ich es nicht. Kannst Du was damit anfangen?

      LG
      Stefan
    • Hallo Stefan,

      ja man kann echt begeistert sein von diesen Fischen. Habe sie in der Schweiz bei einem kleinen Händler gesehen. Ist halt doch gut das es noch so kleine Läden gibt und nicht alle den Einheitsbrei haben. Aber das ist ein anderes Thema.
      Ja den Zuchtbericht kenne ich und ich habe ihn versucht mit meinem nicht ganz perfekten Englisch zu übersetzen. Was mir auffällt sind die recht hohen Werte ph,Gh,Leitwert. Also mal schauen ob ich was hin bekomme. Danke auf jedenfall das du nach den Tieren geschaut hast und mir einen Link geschickt hast. Zeigt doch großes Interesse.

      Gruß Christian
    • Hallo.

      Das Umsetzen hat sich als Fehler herausgestellt. Mir sind bestimmt 50% der Fische eingegangen. Futter gab es eigentlich genug. Woran es lag kann ich nicht sagen. Hoffe die anderen machen jetzt ihren Weg. Muss mir bei so großen Eiermengen was anderes überlegen. Vielleicht sollte mindestens immer ein 12L Aquarium eingefahren in der Ecke stehen um so eine Eierzahl auf zunehmen. Aber wie lange ist denn so was ohne Besatz bei einem Aquarianer?


      Gruß Christian
    • Hallo,

      es hat sich ein wenig was getan. Ich konnte mehr Erfahrungen sammeln und deshalb muss ich meinen Bericht anpassen.
      Bei den "green stripe" stellte sich heraus das die Eier sehr schnell verpilzten. Noch schneller als es bei Corydoras sterbai der Fall gewesen
      ist. So habe ich dann versucht die Eier möglichst lange unberührt zu lassen, denn die Elterntiere intersierten sich nicht für den
      Leckerbissen. Die Jungtiere schlüpfen nach ungefähr 4 Tagen. So habe ich am 3. Tage nach der Eiablage gegen Abend die Eier aus dem Aquarium der
      Elterntiere heraus genommen und in einen Gerdkasten überführt. Teilweise begannen die ersten Jungtiere kurze Zeit danach mit dem Schlupf.
      Jedenfalls war die zeitliche Abfolge gut, keine Eier verpilzten noch nach dem Umsetzen. Drei Tage nach dem Schlupf habe ich mit der Fütterung der Jungfische
      begonnen. Sie nehmen direkt frischgeschlüpfte Artemia. Man sieht, wie bei vielen Jungfischen, den rosa Bauch. Ich habe die Tiere nach
      Möglichkeit dreimal am Tag gefüttert. Schon nach zwei Tagen bekommen sie aber auch Trockenfutter. Auch das wird gerne genommen.
      So weit so gut. Ich hatte die ersten Tiere im Gerdkasten im Futter. Dann kam der nächste große Schwung Eier und ich wusste nicht wohin damit.
      Also habe ich die ersten Jungtiere die noch im Gerdkasten waren umgesetzt. Das war ein großer Fehler. Denn in den 70x30x30 Becken waren
      die Tiere zu weit verstreut um sie gezielt zu füttern. Leider sind mir etliche, bestimmt über 50% der Tiere verendet. Die anderen sind jedoch
      gut über diese von mir ausgelöste kritische Situation gekommen und haben nun eine größe von rund 2cm.
      Es musste also eine andere Lösung her. Ich brauchte mehr passende Aquarien um die Eier und Jungfische gut zu versorgen. Während einer
      Laichpause habe ich die Elterntiere dann in ein 50x50x40 Aquarium umgesetzt. Für die Aufzucht sieht die Aufstellung wie folgt aus.
      Zwei Gerdkästen um die Eier aus zu brüten Zwei 12 L Aquarien. Diese sollen für die Jungfische sein wenn wieder
      Eier bei den Eltern sind und die Gerdkästen gefüllt sind. So kann ich die Jungtiere umsiedeln und auf der kleinen Fläche weiter gut füttern.
      Ein 50x30x30 Aquarium für die weiter Aufzucht der Jungfische wenn sie eine passende Größe in den 12L Becken erreicht haben.
      Ein 70x30x30 Aquarium um sie bis zur Abgabegröße zu halten.

      Gruß Christian
      Bilder
      • 2017-02-10_Eier.jpg

        199,23 kB, 1.024×1.365, 19 mal angesehen
      • 2017-02-05_Erste Fütterung.jpg

        201,18 kB, 2.442×1.718, 20 mal angesehen
      • 2017-02-09_ Fütterung.jpg

        194,1 kB, 1.024×768, 19 mal angesehen
      • 2017-02-11_Fütterung.jpg

        204,51 kB, 1.024×768, 27 mal angesehen
    • Hallo,

      bin froh das ich vorbereitet war. Es hängen wieder Eier im Elternbecken. Heute Abend ziehen die ältesten dann aus dem Gerdkasten in ein 12L Becken und ich kann die neuen Eier absammeln.
      Habe versucht mal Fotos von den Elterntieren und dem Nachwuchs aus dem November zu machen. Gar nicht so einfach.

      Gruß Christian
      Bilder
      • 2017-02-14_Elterntiere.jpg

        201,6 kB, 1.024×679, 14 mal angesehen
      • 2017-02-14_Jungtiere von November.jpg

        204 kB, 1.024×622, 14 mal angesehen
      • 2017-02-14_Jungtiere von November1.jpg

        194,94 kB, 1.024×534, 15 mal angesehen
    • Hallo Christian,

      das hört sich doch alles sehr gut an.
      Verluste sind Normal und unvermeidlich.

      Wenn Du für eine gute Hygiene im Becken und hochwertiges Futter sorgst, hast Du alles richtig gemacht.

      Bleibt nur zu hoffen, das Du auch einen guten Abnehmer findest, der Dir die Mühe ein wenig entlohnt.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo,


      die ersten 20 Tage sind überstanden. Die Tiere machen sich in dem 12L Aquarium ganz gut. Hatte bis jetzt nur 5 Ausfälle. Jeden Tag gibt es zweimal Artemia. Heute war der erste Tag wo es Grindal gab. Haben sieauch gut gefressen. Wasserwechsel steht immer noch jeden Tag 4 Liter auf dem Plan.

      Ja ich hoffe auch das ich sie später mal in gute Hände abgeben kann.

      Gruß Christian
      Bilder
      • 2017-05-23_Fütterung.jpg

        191,93 kB, 1.024×685, 11 mal angesehen
      • 2017-05-23_Fütterung_1.jpg

        204,75 kB, 1.024×707, 15 mal angesehen
    • Ach, Christian, was wohnst Du auch in einer so abgelegenen Gegend! Ich würde so gerne meinen mittlerweile dezimierten Gold-Stripe-Bestand aufstocken! Ein halbes Dutzend green stripe, das wärs!

      Frage an Dich Fachmann: Meine Meine Gold stripe bleiben - vergleicht man sie direkt mit C. aenaeus - durchgängig deutlich kleiner. Ist das die Regel? Wie groß sind denn Deine Elterntiere?

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo,

      ja dieses Rheinmain Gebiet. Echt so was von abgelegen. Hier führt keine Straße hin. Heist wenn ich das nächste mal die A5 nach Basel fahre soll ich bei dir raus?
      Ja die Tiere bleiben auf jeden Fall kleiner. Ausgewachsene Aeneus sind ja richtige Brocken. Ich frage mich immer wie die für 60cm Becken empfohlen werden können.
      Die Green stripe sind auch nicht gerade Zwerge, aber gegen die Aeneus rund 2cm kleiner.
      Gestern bei dem Orkan haben dann auch endlich mal meine Orangestripe abgelaicht. Ist das erste Mal das ich mir die Eier dieses Jahr sichern konnte. Die haben ganz schön rum gemacht. Da habe ich auch noch ein paar halbwüchsige da. Die kann ich abgeben. Haben so 3-4cm in der Größe. Versuche mal Bilder zu machen.

      Gruß Christian
    • Hallo,


      nur mal kurz einen Abriss was sich getan hat. Die Jungenhaben sich so weit gefangen. Man bekommt doch wieder ein Händchen dafür.
      Letzte Woche war ich nicht Zuhause, da haben meine beiden Töchter (8und 5 Jahre) die Pflege für die Fische übernommen. Haben sie wirklich
      gut hin bekommen. Um die Futtertiere haben sie sich auch prima bemüht. Fische wachsen gut ab. Wird Zeit das sie in das nächst größere Becken
      kommen. Dazu müssen aber erst ein paar Makropoden da raus. Ach wieder zu wenig Platz.


      Gruß Christian
      Bilder
      • 2017-03-13_Beide Jungenl.jpg

        197,61 kB, 1.024×661, 17 mal angesehen
      • 2017-03-13_Coryjunge altl.jpg

        195,73 kB, 1.024×1.253, 19 mal angesehen
      • 2017-03-13_Coryjunge Mittel.jpg

        199,82 kB, 1.024×636, 17 mal angesehen
    • Hallo Christian,

      gefällt mir sehr gut! Das ist ja schon ein richtiger Kindergarten geworden :top:
      Da kann man täglich und stundenlang davor sitzen und sich dran erfreuen :yes:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Till