Feuerbauchmolche (Cynops Cyanurus) Vorbereitung


    • Asari-90
    • 935 Aufrufe 8 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuerbauchmolche (Cynops Cyanurus) Vorbereitung

      Beckengröße:
      40x30x30 36L (später werden es 60x30x30 54L sein)

      Bodengrund:
      JBL Feiner Sand

      Pflanzen:
      noch nichts wirklich... Namen kenne ich eh nie dazu kommt aber:
      Bogormoos, Dracaena Firebrand, Zebragras, Amerikanischer Wassernabel

      Deko:
      Steine, Magrovenwurzel und Feiner Sand von JBL.

      Arten und Anzahl der Tiere:

      Kommt noch, und zwar ein Feuerbauchmolch


      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      Habe mir jetzt auch ein 40x30x30 Becken geholt. Soll das Anfangsbecken sein für mein erstes Paludarium.
      das 30x30x25 war doch ZU klein, auch für Jungtiere. 60x30x30 sollen für ein Ausgewachsenes Tier von Feuerbauchmolchen reichen.
      Da bin ich mal gespannt :grinz: man kann die jungen in ein kleineres packen. Denn ich hole mir dann kurz bevor das Tier ausgewachsen ist ein größeres Becken.
      Die Länge ist wichtig das sie Platz zum bewegen haben. Dicht bepflanzt soll es sein und ein Landteil haben.
      nicht wärmer als 18 grad im Winter und 24 im Sommer... Man braucht kein Heizstab und kein Filter, nur wenn man möchte Heizung aber ist TABU!
      Wasserstand hat ca 10-12 cm. Sie leben in Sumpfgebieten und stillen Gewässern. So weit so gut.
      Freu mich wenn ich dann für den Erwachsenen Molch noch ein Becken einrichten darf.
      Das Tier wird ca 5 cm haben wenn ich es bekomme, werden 10-12 cm. kann man auch alleine Halten.

      Hab einfach auch mal mein Wissen weiter getragen. Und kann euch wenn ich in 2 Wochen einen habe erzählen wie das ist und ob alles zu seiner Zufriedenheit ist.
      Wenn ihr noch was ergänzen möchtet gerne. Aber bitte nicht verallgemeinern. wie bei den Fischen kann es da auch Unterschiede geben.
      Ich sag bloß "Barben kann man nicht mit Garnelen halten" DOCH das geht ;)
      Oder Barben werden bei kleineren Becken unter 100cm länge ruppiger, weil es zu klein wäre, habe ich auch schon gehört... auch das stimmte nicht.
      http://cynops-lampropeltis.de.tl/Chinesischer-Feuerbauchmolch-.htm hier eine Seite wo die gleichen Infos stehen wie in vielen anderen Seiten auch.
      Deswegen ich probiere es einfach, auch wenn es für euch zu klein scheint. Für mich auch, wenn es um Erwachsene Tiere geht. aber soll ja nur für Jungtiere sein bzw eines.
      Habe gelesen das Diese Tiere sehr viel Character haben und jedes anders lebt. eines mehr im Wasser andere lieben das Land mehr. Es muss nach dem Tier eingerichtet werden.
      Das ist höchst Interessant :D

      Also ich hoffe ihr freut euch mal auf was anderes als Fische ;) werde das hier versuchen Up to Date zu halten ;)
      Ein Bild habe ich schon. das ist ein "so ca soll es aussehen" Bild ;) Wie gesagt Moos kommt oben drauf und noch die Dracaena und zwischen dem Hoz das Zebra Gras.
      Unter Wasser kommt noch der Wassernabel die anderen Pflanzen mache ich wohl wieder raus da sie mir nicht gefallen in dem Becken.
    • Hey,

      in der Tat mal was anderes! Nen frischen Wind hier rein bringen finde ich gut :top:

      Finde das was am Bild zu sehen ist soweit gut von der aufmachung her. ABER derJBL Sand ist echt super Fein! Da wirst net all zulange was von haben wie am Bild zu sehen ist so in ebenden und Schrägen. Der wird mit der Zeit relativ schnell "runterfallen" und zu einer Ebene werden! Da reicht echt die kleinste bewegung vom dem Molch etc. um den Sand in bewegung zu setzen.
      Da müstest du richtige hindernisse Bauen, am besten mit Plexglas oder so... Der kommt durch jede rizze. Habe den Selber von JBL in Grey. Zudem ist er nicht für jede Pflanze gut geeignet zum einwurzeln weil der relativ viel wiederstand den Wurzeln bietet, muste schon was "hartes" - "dicke Wurzeln" wie Vallisneria z.b nehmen mit Düngekugeln.

      Lässt du das Becken so wie es am Bild zusehen ist?

      Würde mich über weiter Bilder und den weitern verlauf freuen hier zusehen und Lesen.
      Et hätt noch immer joot jejange & Wat fott es, es fott.
    • Ja wenn, den Sand kann ich ja noch ändern ;) Gibt ja schon viele Sorten zu kaufen. Denke auch das ich dann eher Terrarien Sand hole oder anderen Untergrund. Terra Moos mit einem Terra Substrat Forest Bark und eine Korkröhre und das sieht schon besser aus. ;) Das wichtigste sind dichte Pflanzen die nicht viel Licht brauchen. Und das die Temperatur stimmt. darf nicht zu heiß werden. Und nicht unter 10 grad sollte es sein. :grinz: Werde weiter berichten wie das mit dem Sand klappt ;) wenn heißt es immer wieder aufschichten oder was anderes kaufen :D Ach so und noch zu frage ob ich es so lasse, momentan ja. Aber da ich eh noch ein größeres Becken hole wird es auch wieder etwas anders aussehen. ;) Naja, das kleine bekommt halt noch viele Pflanzen, das war´s aber auch.

      PS: ich freue mich das dies doch etwas gefallen findet. Freu mich drauf, und selbst mein Mann findest das diesmal interessant ;)
    • anderer Sand. Von Dennerle... ABER ich kaufe dort nie wieder ich saß fast ne 3/4h da zum Auswaschen. Und sie unterstützen Sachen von den ich gar nicht reden will...
      Es gefällt mir aber besser der Sand bleibt da wo er ist. Wasserwechsel mache ich noch ein paar mal. Die Pflanzen und Tiere kommen noch. Gab Verzögerungen.
    • So noch ein paar Bilder von den Molchen einer ist sehr Aktiv. der andere eher weniger. Fressen tun sie momentan lieber die Trocken Würmer.
      Das Lebend Futter scheint ihnen zu groß zu sein, oder sie sind einfach zu faul für die Mehlwürmer ;)

      PS ist immer der gleiche da der zweite kaum raus kommt.
    • Hallo Asari,

      mir gefällt das Becken vom Aufbau her recht gut. Betreibst Du das Becken offen oder mit Abdeckung.
      Ich frage, da Molche als Kletterkünstler bekannt sind und schnell mal ihr Domizil verlassen.

      Als Hinweis für Nachahmer sei noch erwähnt, das man in Deutschland diese Tiere nicht aus heimischen Biotopen entnehmen darf oder dorthin entsorgt.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Erstmal Hallo :grinz:

      Ja Danke das du den Hinweiß mit hin zu gefügt hast. Hätte ich villt nicht vergessen sollen, aber dafür gibt es ja noch nette Leute wie euch :grinz:

      Also mein Becken habe ich geändert, bzw vergrößert. Die Fische Verschenkt und die, ich noch behalten konnte für das kleine Becken (Neon 6 Stück und 8 Garnelen) im kleinen Becken getan.
      Das große Becken sieht auch viel besser aus und sieht wirklich nach Natur aus. Ich mein, ist nicht alles so an einander gequetscht. Da ich jetzt bei Molche bleibe bzw. Paludarien und Terrarien und
      Fische nicht mehr möchte. Das ganz kleine Becken von 30L habe ich ganz in die ecke "geschmissen". Habe Jetzt nur das Große 110L mit Molchen und das kleine wo die Molche drin waren für die Fische.

      Hier noch ein Update. Es kommen noch paar Schnecken und Molche hin zu. es sind Momentan ja zwei Molche. fünf sollen noch demnächst auch dies als ihr Zuhause beziehen dürfen.
      Alle Tiere sind Deutsche Nachzuchten! Da sie ja ziemlich ausgerottet werden in China, deswegen ist mir Deutsche Nachzucht wichtig!
      Die Molche sind jetzt auch mehr Unterwegs... bzw der eine. der andere macht wohl Winterruhe. der liegt immer unter einem Stein und pennt, man sieht ihn teils Tage nicht.

      LG
    • Thema wurde von 2 Benutzern gelesen

        Till Asari-90