Arbeitet mein Filter nicht richtig?


    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeitet mein Filter nicht richtig?

      Hallo und erstmal vielen Dank für die Aufnahme.

      Ich bin im www leider nicht wirklich fündig geworden ... Aber vielleicht kann mir hier ja jemand helfen ..

      Ich besitze ein 100l Aquarium von Eheim
      Das Aquarium hat die Maße B x H x T 80x40x30cm

      Dazu habe ich einen außenfilter den Eheim eXperience 250

      Ich habe das Auslaufrohr auf der linken Seite meines Aquariums ca. 2 cm oder der Wasser Oberfläche die Löcher parallele mit dem Wasser

      Der Ansaugstutzen ist ca. 2cm über dem Grund auf der gleichen Seite des auslass

      Momentan habe ich in der mitte 2 Wurzeln und an der rückwand 3 größere Pflanzen das Becken ist nun ca. 4 Wochen als und von Anfang an trüb ich habe von Anfang an größere schwebe Teilchen im Wasser und auch einen Film auf der Oberfläche..

      Der einlass Schieber vom filter ist komplett auf den auslass hatte ich nun 2 Wochen komplett auf und nun 2 Wochen halb ich bekomme das Becken aber immer noch nicht klar

      Unter dem Kies habe ich für die Pflanzen speziellen Boden und Granulat

      Seit nun 7 Tagen leben auch 3 welse im Becken

      Ich hoffe mir kann jemand einen Tipp geben ich bin am verzweifeln mfg. Philip
    • Hallo Philip,

      und erstmal willkommen bei uns. :wink:
      Für mich klingt das irgendwie nach einer Mischung aus "Dreck" und evtl einer Bakterienblüte. Dafür spräche auch der Film auf der Oberfläche (Kahmhaut). Das käme besonders deshalb in Frage, weil dein AQ noch nicht so lange läuft. Da heißt es meist, einfach Geduld haben.

      Hast du den Kies vor dem Einbringen ins Becken gut durchgespült? Der bringt sonst oft eine ganze Menge Staub mit.

      Mit welchen Materialien ist dein Filter ausgestattet? Hast du ganz oben eine Art Filterwatte oder Vlies drin?

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Phillip,
      herzlich willkommen bei uns.
      Bakterienblüten hat man in neu eingerichteten Becken, wenn viele Nährstoffe, aber noch wenig verzehrende Bakterien da sind. Das muss sich erst einpendeln.
      Du kannst die Kahmhaut bekämpfen, indem du Zewas auf die Wasseroberfläche legst und sie, wenn sie sich vollgesogen haben, vorsichtig wieder abnimmst.
      Ansonsten hilft erstmal nur abwarten. Setze erstmal keine Tiere mehr dazu.
      Hat sich auf den Wurzeln ein weißer Flaum gebildet? Das würde auch für eine Bakterienblüte sprechen.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Philip,

      herzlich Willkommen bei uns. Schön dass Du zu uns gefunden hast :top:

      Ganz ehrlich? Mein erster Gedanke war auch der Nährboden. Der hat bei mir damals auch eine riesige Sauerei gemacht. So etwas kommt mir nie wieder untern den Sand!
      Einziger Trost, es lässt nach. Irgendwann!

      Frage: Wie viel Sand liegt denn bei Dir auf dem Nährboden?


      Gruß Roland
    • So hier mal ein paar Bilder im Anhang leider ist die Qualität ganz schlecht da mein Handy garnicht so schlechte Bilder machen kann :lach:
      Bilder
      • 20170131_212734.jpg

        1,12 MB, 2.160×2.160, 19 mal angesehen
      • 20170131_212729.jpg

        1,26 MB, 2.160×2.160, 18 mal angesehen
      • 20170131_212724.jpg

        1,86 MB, 2.160×2.160, 19 mal angesehen
      • 20170131_212710.jpg

        1,9 MB, 2.160×2.160, 24 mal angesehen
      • 20170131_212734.jpg

        1,12 MB, 2.160×2.160, 19 mal angesehen
      • 20170131_212729.jpg

        1,26 MB, 2.160×2.160, 16 mal angesehen
      • 20170131_212724.jpg

        1,86 MB, 2.160×2.160, 14 mal angesehen
      • 20170131_212729.jpg

        1,26 MB, 2.160×2.160, 13 mal angesehen
    • Hallo Philip,

      erstmal, die Pflanzen die jetzt im Becken sind, sind vieeeeeeel zu wenig. da solltest du noch ordentlich zulegen.

      Dann, solltest du den Wasserauslauf gegen die Wasseroberfläche richten, damit diese ordentlich bewegt wird (was in Moment gar nicht der Fall ist), damit verschwindet auch der Film auf der Wasseroberfläche.

      Was die Wassertrübung angeht, so denke ich, kommt, a) von dem Nährboden und b) vermutlich von einer Bakterienblüte.
      Beides sollte mit der Zeit aber verschwinden.

      Was du tun kannst, a) abwarten und beides aussitzen, b) durch größere Wasserwechsel (80%) 2x-3x wöchentlich.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Da gebe ich Aqua Wolf Recht... Sehrrrrrrrrrr viel zu wennig Pflanzen drinnen!!!

      Für eine Neueinrichtung empfehlenswert wären erstmal viele Schnell wachsende Pflanzen wie Wasserpest oder Hornkraut oder .... damit das Ding erstmal in Schwung kommt:-) Die kannste ja später auswechseln. Generell bei deinem Becken wären ca. 60% Pflanzenmasse Sinnig.


      Wenn ich das Recht erkenne hast du auch links und rechts Recht anspruchsvollere Pflanzen drin... Faustformel alles was Rot ist Braucht deutlich mehr.... Mehr von allem


      Das Milchige Wasser und die Kamhaut auf der Oberfläche ist sicherlich eine Backterienblüte, erstmal nix
      schlimmes und geht von alleine weg, mal schneller mal langsamer...
      Dein Wasser wirkt auch Bräunlich, wenn ja kommt es sicherlich von den zwei Wurzeln im Becken. Dont Panik


      Ich Würde dir zudem empfehlen den Einlauf auf die eine Seite und den Abzug auf die andere Seite zu machen damit du eine bessere Wasserzirkulation bekommst.
      Et hätt noch immer joot jejange & Wat fott es, es fott.
    • Hallo Philip,

      ich kann jedem Punkt, den Wolfgang beschrieben hat, nur zustimmen. Zudem finde ich es gar nicht mal soooo schlimm!
      Der Tipp von Corinna ist auch sehr gut! Wenn Du ein Zewa auf die Wasseroberfläche legst bleibt der schmierige Film drin hängen. Mit ein paar Blatt hast Du die Kahmhaut locker weg, zumindest vorübergehend.

      Was mir aber aufgefallen ist - und sehe das jetzt bitte nicht als Kritik - ist die Unterkonstruktion. Vielleicht ist mein Bildschirm verbogen, oder gar mein Auge :pfeifen: Aber kann es sein dass Dein Aquarium ziemlich wackelig steht? Oder zumindest einseitig belastet? Ist mir bei der Gesamtansicht aufgefallen! Ich habe damit sehr schlechte Erfahrungen machen müssen, weshalb ich sehr penibel darauf achte dass mein Aquarium wirklich super gerade, stabil und gleichmäßig plan auf dem Unterbau aufliegt. Vielleicht handelt es sich aber auch um eine stabile Konstruktion aus Granit? Ich kann es leider nicht richtig gut erkennen.

      Gruß Roland
    • Guten morgen :grinz:

      Vielen Dank für die ganzen antworten der Ausströmer ist nun in Richtung der Wasser Oberfläche ;)

      Die kammhaut wurde anhand von zewa entfernt

      Das zuwenig Pflanzen drinnen sind ist mir bewusst nur solange die co2 anlage nicht drinnen ist wollte ich keines neuen Pflanzen reinstecken ich steh auf sehr viel Bewuchs im Aquarium :lach:

      Die wurzeln können es nicht mehr sein die stammen aus einem anderem Becken. Und die bräunung im Wasser erklärt sich wascheinlich durch die rückwand die habe ich einfach mit braunem Lack von außen angesprüht

      Und zu dem Thema Unterschrank auf dem Foto kann man das nun nicht richtig erkennen aber ich habe ich mir einen Rahmen geschweißt den ich einmal hinten und einmal innen drinne befestigt habe ich werde später nocheinmal ein Bild zeigen .

      Gestern habe ich zusätzlich nochmal filter Watte in den Filter gelegt und ziehe da ein bisschen hat es auch noch Bericht solangsam wird es was

      Ich freue mich auf jeden Fall und bin sehr dankbar das ihr mir so schnell geholfen habt vielen Dank!! :lach:
    • Roland schrieb:

      Was mir aber aufgefallen ist - und sehe das jetzt bitte nicht als Kritik - ist die Unterkonstruktion. Vielleicht ist mein Bildschirm verbogen, oder gar mein Auge :pfeifen: Aber kann es sein dass Dein Aquarium ziemlich wackelig steht? Oder zumindest einseitig belastet? Ist mir bei der Gesamtansicht aufgefallen! Ich habe damit sehr schlechte Erfahrungen machen müssen, weshalb ich sehr penibel darauf achte dass mein Aquarium wirklich super gerade, stabil und gleichmäßig plan auf dem Unterbau aufliegt. Vielleicht handelt es sich aber auch um eine stabile Konstruktion aus Granit? Ich kann es leider nicht richtig gut erkennen.
      :zwinker:
      So hier habe ich im Anhang nochmal Bilder von der Verstärkung die ich mir gebaut habe
      Bilder
      • 20170201_182058.jpg

        1,9 MB, 2.160×2.160, 13 mal angesehen
      • 20170201_182050.jpg

        1,64 MB, 2.160×2.160, 11 mal angesehen
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Till