Valisnerien und sonst nichts


    • miku
    • 645 Aufrufe 7 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Valisnerien und sonst nichts

      Hi,

      vielleicht habt ihr eine Idee. In meinem Becken wachsen Valisnerien wie verrückt. Alle anderen Pflanzen werden immer kleiner und verschwinden schließlich.
      Das Becken ist 150 cm groß. Ein Bild habe ich angehängt.

      Viele Grüße
      Michael
      Bilder
      • IMG_1895.JPG

        1,18 MB, 2.016×1.512, 43 mal angesehen
    • Hallo Michael,

      außer Valisnerien gibt es ja etliche andere Pflanzen, die ähnlich anspruchslos sind und sich mit der Zeit durchaus behaupten können, wenn man ihnen anfangs regelmäßig den Raum gibt, den sie brauchen. Mach es deshalb so, wie Wolfgang schrieb! Irgendwann kann es dann sein, dass die anderen die Oberhand gewinnen und man wiederum die Valisnerien ein wenig päppeln muss.

      Nebenbei bemerkt: So ein Pflanzen-Artenbecken kann durchaus seinen Reiz haben. Auch in der Natur gibt es Bereiche, die mehr oder weniger von nur einer Pflanze beherrscht werden. Mit persönlich gefällt das besser, als Becken, die mit zu vielen verschieden Pflanzenarten regelrecht überladen sind.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hi,

      also ich find das Becken richtig genial so! Ich würde nur im Vordergrund die Vallisnerien wegnehmen und evtl. niedrig bleibende Pflanzen reinsetzen (ich habe Cryptocoryne wendtii vorne). Im Hintergrund würde ich diesen dichten Grasdschungel genau so lassen. Das ist doch ein richtig toller Anblick!

      Gruß,
      Clemens
    • Hallo Michael,

      so einen Wildwuchs hatte ich auch mal. Da wuchs auch bei mir Cryptocoryne wendtii in der braunen Variante vorne. Ein schöner Kontrast.
      Die Vallis lassen sich übrigens prima verkaufen. In kleinen Mengen sogar noch im Umschlag :zigarre:
      Viele Grüße, Corinna :fish: <br>
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Liebe Leut'

      Ich grinze mir gerade eins. Diejenigen, die so ein Becken nicht haben, denen gefällts! Aber dem einzig Wichtigen hier gefällt es eben nicht: dem Michael. (In meinen Augen: zu REcht, denn diese Monokultur ist - höflich gesagt - grottenlangweilig.)

      Aber, Michael, hättest Du Dich eben nicht so lange vor dem Gärtnern gedrückt! Da hast Du einfach zu lange weg geguckt... (So wie ich bei den Brombeeren hinten im Garten...)

      Also: Mach Dir die Ellbogen naß, rode die Valisnerien, setze in den Vordergrund - wie schon empfohlen - braune und grüne Wasserkelche. Eventuell noch unterbrochen durch ein Feld etwas flacheren Pfeilkrautes, Sagittaria subulata.

      Dann kommt auch die "hardware", Deine Steine wieder zur Geltung. Überlege dir, ob man ein Becken in dieser Größe nicht auch noch durch eine schicke Wurzel optisch besser strukturieren könnte. Denn in der Höhe schaffen diese Steine - bei der Beckengröße, besser: Steinchen - ja nicht viel. Da könnte ein etwas kräftigerer Akzent schon was bringen.

      My 5 Cents,
      Stefan