Wieder zurück in die Aquaristik mit 20 L Nano Cube nach einigen Jahren.


    • igel99
    • 441 Aufrufe 16 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieder zurück in die Aquaristik mit 20 L Nano Cube nach einigen Jahren.

      Hallo,
      wie manche schon mit bekommen haben, ich habe mehrere Jahre hier pausiert und mehrere Jahre keine Aquarien mehr.
      Nun steht jetzt auf meinen Schreibtisch ein Dennerle Nano Cube 20L heute erst gekauft und so weit halb eingerichtet.
      Es sollen dort Garnelen rein.
      Das sind die ersten Fotos die ich gerade mit Handy geschossen habe :grinz:

      ich hoffe das war die richtige Wahl mit Pflanzen und hoffe die werden nicht so hoch.
      Als Untergrund habe ich das Deponit Mix von Dennerle und den ganz feinen Kies 1 mm von Dennerle was dabei war.
      Ein Vorsatz für den Innenfilter von Dennerle kommt auch noch.
      Weitere Fotos folgen dann wenn Veränderungen kommen.
      Bilder
      • IMG_20170407_klein2.jpg

        1,87 MB, 1.326×1.700, 25 mal angesehen
      • IMG_20170407_klein4.jpg

        1,88 MB, 1.339×1.700, 21 mal angesehen
      • IMG_20170407_klein33.jpg

        1,37 MB, 1.187×1.700, 26 mal angesehen
      Gruß
      Thaddäus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von igel99 () aus folgendem Grund: Titel etwas geändert

    • Hallo Thaddäus,

      das kleine Aquarium gefällt mir sehr gut. Zu den Pflanzen: Die sind toll, gefallen mir alle beide. Allerdings hast Du sehr lichthungrige Pflanzen gewählt! Ob die auf Dauer mit Deiner Beleuchtung zufrieden sind ist fraglich.
      Deine Lampe schaut aus wie die auf meinem Aquael-Aquarium. Ich habe die damals ausgeschlachtet und für wirklich sehr wenige Euros mit einem kurzen LED-Streifen und einem Steckernetzteil aufgepimpt:



      Gruß Roland
    • Roland schrieb:

      Ob die auf Dauer mit Deiner Beleuchtung zufrieden sind ist fraglich.
      Mach mir jetzt keine Angst :zick:

      Roland schrieb:

      Deine Lampe schaut aus wie die auf meinem Aquael-Aquarium.
      Das ist eine originale von Dennerle leider keine LED aber die hat schon ordentlich Licht wie ich das beurteilen kann in Vergleich von damals was ich hatte an meine Aquarien. ich hoffe die geht erst mal. Die SMD Lampe die Tochter hat an ihr 30 L Dennerle Becken ist schon etwas besser
      Ich werde dann vielleicht später zu so was greifen was mir Prestutnik12 vorgeschlagen hat was er bei sich gemacht hat.
      Gruß
      Thaddäus
    • Hallo Thaddäus,

      da hast du schöne Pflanzen ausgesucht. Gerade die Pogostemon helferi mochte ich immer sehr gern leiden.
      Aber die Pflanzen sind nicht nur sehr lichtbedürftig, sondern Pogostemon h. ist obendrein noch sehr CO2-hungrig. Ohne CO2-Zufuhr geht die Pflanze sicher bald ein.
      Aber eine BioCO2-Anlage ist ja recht schnell gebaut und dürfte für dich kein Problem darstellen :top: :zwinker:

      Viel Freude und Spaß beim Rückfall :klatsch:
      Ob es mich eines Tages auch nochmal erwischt???
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Casa Carota schrieb:

      Aber eine BioCO2-Anlage ist ja recht schnell gebaut und dürfte für dich kein Problem darstellen
      Hmm, gesehen schon oft, aber gebaut noch nie selbst. Aber viel mehr Technik wollte ich jetzt hier nicht haben :zick: Gibst da andere Lösung um den Pflanzen was gutes tun wie Dünger oder so, der wirklich gut ist?

      Casa Carota schrieb:

      Ob es mich eines Tages auch nochmal erwischt???
      Tja, man weiß ja nie :grinz:
      Gruß
      Thaddäus
    • igel99 schrieb:

      Hmm, gesehen schon oft, aber gebaut noch nie selbst. Aber viel mehr Technik wollte ich jetzt hier nicht haben :zick: Gibst da andere Lösung um den Pflanzen was gutes tun wie Dünger oder so, der wirklich gut ist?
      Hallo Thaddäus, ich hab mal eine Zeitlang jeden Tag ein Glas gesprudeltes Wasser in meine Becken gegeben. Theoretisch könnte man auch Mineralwasser nehmen, aber da sind vielleicht zu viele Mineralien drinnen. Meine Pflanzen wuchsen wie blöde und irgendwann war mir das Gärtnern zu viel. Ich habe keine Pflanzen, die unbedingt CO2 zusätzlich bekommen müssen. Ich hab die wohl überfüttert. Aber für deine Pflanzen mag es genau richtig sein.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MariaErna ()

    • MariaErna schrieb:

      ich hab mal eine Zeitlang jeden Tag ein Glas gesprudeltes Wasser in meine Becken
      Das ist auch eine gute Idee :grinz: wir haben doch hier eine Soda Maschine stehen.
      Ich habe erst mal da dran Link gedacht aber bekommen die dann nicht zu viel Sauerstoff wenn das ab 60 L Becken gedacht ist?
      Das finde ich auch preiswert weil da soll gleich ein Rezept dabei sein wo man selbst für paar Cent zubereiten kann.
      Gruß
      Thaddäus
    • Also, dieses Posting verstehe ich jetzt nicht. *kopfkratz*

      Welcher Sauerstoff? Welcher link? Welches 60er Becken? Also, ja, klar, das Glas Wasser gab ich in deutlich größere Becken. Ich würde in deines vielleicht 0,1ml geben, oder weniger. Ehrlich gesagt, ich weiß gar nicht mehr genau, wieviel ich in meine rein habe. Ich denke, das musst du testen.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hallo Thaddäus,

      aus der Bio-Co² Anlage kommt CO², kein Sauerstoff. Das hat wohl Gisela etwas verwirrt.

      Ganz ehrlich? Ich würde mir nicht zu viele Gedanken wegen CO² machen. In der Praxis schaut das sicher so aus, dass Du früher oder später Pflanzen einsetzt, die mit weniger Licht und CO² auskommen.
      In so kleinen Becken würde ich zu Moosen und Farnen greifen. Es gibt da ganz tolle Sachen, die super ausschauen und von den Garnelen geliebt werden. Beispiel: Phoenix Moos


      Gruß Roland
    • Roland schrieb:

      Es gibt da ganz tolle Sachen, die super ausschauen und von den Garnelen geliebt werden. Beispiel: Phoenix Moos
      Sieht echt klasse aus. Muss ich mir erst mal vormerken lassen :top:

      Ich muss so oder so erst mal das ganze laufen lassen und schauen wie meine Pflanzen sich machen. In Moment Ist das Wasser etwas dunkler geworden durch die Wurzel die ich gestern dort rein gelegt habe. Mal bisschen warten, abfärben lassen und dann in ca. 1 Woche oder so etwas Wasserwechsel machen.
      Gruß
      Thaddäus
    • Roland hat Recht. Eher Tiere und Pflanzen zu den Verhältnisse auswählen, die ohne Technik und Chemie da sind, als andersrum. Das ist die Devise des Vereins der faulen und geizigen Aquarianer, deren Vorstand ich bin. :zwinker:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Schniefxx schrieb:

      Hallo Thaddäus,

      Also, wenn die Casa das kann, dann kannst du das wohl auch!
      Wenn ich es einmal Live Gesehen habe, kann ich das mit Sicherheit auch :grinz:
      Diese Mischung selbst zu mischen, ist mit Sicherheit für mich kein Problem. Nur ob es sich für mich das zusammen bauen lohnt da ich nichts mehr an Zubehör hier besitze. habe damals alles mit abgegeben.
      Es sind zwar minimale Kosten sich das alles anzuschaffen wie den Schlauch und so, aber das hier kostet auch nicht die Welt und danach kann ich so oder so mir selbst immer mischen, oder ist das Teil nicht so gut?

      Link
      Gruß
      Thaddäus
    • igel99 schrieb:

      Deponit Mix von Dennerle
      Hierzu hätte ich noch eine Frage.
      Hat jemand damit Probleme gehabt bei Garnelen?
      Angeblich sollen manche empfindlich sein und wiederum sind viele mit sehr zufrieden und keine Ausfälle.
      Wie ist den Eure Erfahrung damit?
      Weil mein Becken ist damit eingerichtet 1cm und oben drauf ca. 2-2,5 cm den feinen Kies von Dennerle was dabei war.
      Gruß
      Thaddäus
    • Ja, die Sache mit dem Co2 habe ich auch hinter mir. War richtig genial, meine Bio-Co2 Anlage und die Pflanzen sind gewachsen.... aber irgendwann hat mich das tierisch genervt. Mittlerweile habe ich ganz billige LED's, um die Fische zu sehen, Anubias, Javafarn und irgendein Moos und fertig. Ich brauche keinen Dünger, das Licht reicht (und ist billig) und habe diese Arbeit mit dem Co2 nicht. Denn irgendwann wird die Leitung undicht und du musst nachkleben usw.

      Gruss
      Sascha
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen

        Duras