Trockenfutter für Blaupunktbuntbarsche


    • eisvogel
    • 275 Aufrufe 6 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Peter,

      hast du die Fische neu?
      Wenn ja, dann frag doch mal da, wo du sie bekommen hast, was die Tiere dort gefressen haben.
      Ich schätze mal, sie sind an Trockenfutter einfach nicht gewöhnt.
      Da sie die weißen Mückenlarven fressen, würde ich es an deiner Stelle auch mal mit anderen Frost - und vor allem auch Lebendfutter-Sorten probieren.

      Viele Grüße, Kati
    • Ich habe damals auch Probleme bei meinen Barschen gehabt mit Trockenfutter. Aber ich habe dann doch was gefunden wo sie dran gegangen sind. Und zwar war die eine Sorte von Tropical extra für Barsche wo keine roten Flocken sind, sondern nur Grüne und gelbe.
      Und ich habe mir von einen Händler was zuschicken lassen das war nur grüne Flocke gewesenen. Das haben die sehr gerne gefressen und ich glaube das war sogar über Ebay Händler gewesen in Tüten abgepackt.
      So eine Liter Dose hat bei mir nicht lange gehalten :grinz:

      Ich glaube das Hauptproblem war die rote Flocke gewesen für die Barsche die ich hatte. Freund von mir hat damals auch die Probleme gehabt und er hat das gleiche wie ich bestellt und dann war die Welt in ordnung.
      Gruß
      Thaddäus
    • So was hier ist das glaube ich gewesen LINK weil da kann ich mich genau noch dran erinnern "Spirulinaalge".
      Viele Barsche gehen sehr gerne an manche Pflanzen die gerade weich sind und deswegen mögen die auch sehr Spirulinaalge.

      Musst du nur schauen wegen andere Menge weil der da verkauft 10 L und das ist glaube ich etwas viel :grinz:

      Hier 2L
      Gruß
      Thaddäus
    • Hallo Peter,

      versuche es immer wieder mit dem gleichen Flockenfutter, die werden es mit der Zeit schon fressen.

      Aber, nicht nur Trockenfutter füttern, zwischendurch mal Frostfutter (schwarze Mückenlarven/Artemia) und auch Lebendfutter (ebenfalls schwarze Mückenlarven/Artemia) füttern.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Hallo Peter,

      wie lange hast du die Tiere denn schon?
      Meine haben auch Trockenfutter angenommen. Als sie etwas größer wurden, sogar ganze Futtertabletten gelutscht wie Bonbons :lach:
      Aber vielleicht wurden meine auch schon mit Trockenfutter großgezogen, das kann ich nicht sagen.

      Auch wenn es nicht zum Thema passt: Liebe Grüße nach Schlüchtern! :wink:
      Da hatte ich eine liebe Tante wohnen und war immer gern dort und habe viele schöne Erinnerungen! Ein schönes kleines Städtchen war das damals in meiner Kindheit :top:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Meine Aequidens Pulcher stehen total auf Miesmuscheln. Ansonsten mögen sie Artemia und weiße und rote Mückenlarven, so wie Gammarus. Allerdings verschmähen sie auch normales Flockenfutter nicht. Ich weiß das rote Mückenlarven angeblich nicht so geeignet sein sollen, aber ich kann nichts feststellen, was dagegen spricht. Das einzige was die nicht mögen sind die Cichliden Sticks von jBL ;) Die frißt keiner gern. Da schwimmen auch am Morgen nach der Fütterung noch welche oben..

      Gibts hier Meinungen und Erfahrungen zu roten Mülas bei südamerikanischen Cichliden? Würde mich mal interessieren.

      Habe ein Päärchen Thorychtis Elliotti in einem 2. Becken. Da füttere ich keine roten Mülas da überall davon abgeraten wird.

      Gruß Makki