Digital LCD Thermometer, empfehlenswert und zuverlässig?


    • igel99
    • 764 Aufrufe 16 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digital LCD Thermometer, empfehlenswert und zuverlässig?

      Hallo,
      sind die Digitalen LCD Thermometer in heutigen Zeiten zuverlässig?
      Man wird ja älter und die Augen werden nicht mehr besser, daher ist das Ablesen bei normalen Thermometer manchmal schon etwas problematisch wenn es um die Genauigkeit geht :zick:
      Für Garnelen möchte ich schon die Temperatur genau kontrollieren gerade im Sommer wenn es so heiß ist in der Wohnung.

      Ich habe mir hier LINK was ausgesucht, oder ist das nichts?
      Gruß
      Thaddäus
    • Moin
      Nuja, gerade bei so einem einfachen Teil wird die Wasserdichtigkeit wohl zu wünschen überlassen. Wenns denn unbedingt sein soll würde ich den Fühler in eine kleine Phiole geben und mit Silikon abdichten. Auch das Kabel sollte nicht unbedingt ständig im Wasser sein weil es sonst gerne mal aushärtet und dann brüchig wird.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.
    • Hallo

      igel99 schrieb:



      sind die Digitalen LCD Thermometer in heutigen Zeiten zuverlässig?


      Da gibt es unterschiedliche Meinungen was die Genauigkeit angeht.
      Wie sagt man doch?, Probieren geht über Studieren...
      Vielleicht magst Du mal darüber berichten, was die Genauigkeit und Haltbarkeit angeht.
      Ich hatte bis jetzt noch kein Digitales LCD Thermometer.





      Man wird ja älter und die Augen werden nicht mehr besser, daher ist das Ablesen bei normalen Thermometer manchmal schon etwas problematisch wenn es um die Genauigkeit geht :zick:


      Jepp, dieses Problem kenne ich (leider) auch: :zwinker:





      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • HEYA, die Buben!

      Das gefällt mir! Wollen wir nicht eine "aquaristische Geronten-Ecke" (als Sehhilfe in der Type vergrößert) einrichten, in der ältere Semester - sagen wir Ü50 - Erfahrungen mit altersgerechter Aquarien-Technik austauschen?

      Denn das Thermometer-Problem, das kenne ich auch! Meine bisherige Lösung: hakenförmige Einhäng-Thermometer, bei denen die Glasröhre leicht aus dem Becken genommen werden kann, dann schlappt man zum Fenster - und liest im Hellen den Wert ab.

      :grandma: Stefan
    • Prestutnik12 schrieb:

      Denn das Thermometer-Problem, das kenne ich auch! Meine bisherige Lösung: hakenförmige Einhäng-Thermometer, bei denen die Glasröhre leicht aus dem Becken genommen werden kann, dann schlappt man zum Fenster - und liest im Hellen den Wert ab.
      Haha :grinz:
      Ja vor allem das originale von Dennerle was dabei war, das ist total klein fein :zick:
      Sieht zwar gut aus fürs Auge und die Größe angepasst an das Nano, aber zum ablesen Katastrophe für mich^^
      Gruß
      Thaddäus
    • Roland schrieb:

      Ich habe mir eine Gleitsichtbrille machen lassen.
      Tsssss, so beginnt die klassische Geronten-Rallye: Erst Gleitsichtbrille, dann regelmäßiges Golf-Spielen - und zu letzt kaufst Du Dir - verzweifelt - ne tiefer gelegte Harley! Oder ne Duc mit Rentnerlenker.

      In einem Zwischenschritt - viele bemerken den noch nicht mal - tauscht man seine farblosen Davidi-Garnelen in grelle Red Fire oder rote Bienen um, damit man im Becken noch welche findet...

      erinnert
      Stefan
    • Hallöchen in die Runde,

      ich hatte mal so ein digitales Thermometer. Mag gut sein, dass das vor knapp 20 Jahren war, als ich es kaufte.

      Damit hatte ich dann folgendes Problem: Ich hatte es an einer Seite ans Aquarium geklebt, wo kaum Licht hinfiel. So musste ich immer gaaaanz dicht mit meinem Augen davor gehen, um die Temperatur ablesen zu können. Oder auch schon mal eine Taschenlampe zu Hilfe nehmen.
      Und irgendwann wurden wahrscheinlich die Kabel brüchig wie Alfred oben schrieb, - oder es hatte andere Gründe, dass das Thermometer nix mehr anzeigen wollte. (Nein, die Knopfzellen waren es nicht, die habe ich immer ausgetauscht!)

      Aber ansonsten war es ein ganz tolles Produkt! :kopfkl:

      Thaddäus, bei dem Preis und dann noch ohne Versandkosten kannst du eigentlich gar nichts verkehrt machen! Und die Technik hat sich ja auch ein wenig weiter entwickelt :yes:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hallo,

      jetzt habe ich durch den Post von Marlis den Link ganz oben erst gefunden :kopfkl:

      Thaddäus, genau das selbe Teil habe ich zuhause liegen! Es hat mir im Meerwasseraquarium die Temperatur 5 Jahre lang exakt angezeigt. Im Technikbecken war ein altes Thermometer zur Kontrolle installiert.
      Jetzt im Süßwasserbecken habe ich wieder ein altes Teil hängen. Das reicht mir zur gelegentlichen Kontrolle aus. Ich vertraue dem Regelheizer von Eheim! Irgendwann wollte das digitale Teil nicht mehr. Aber 5 Jahre hat es locker gehalten. Das macht dann 67ct pro Jahr :top: :grinz:


      Gruß Roland
    • Casa Carota schrieb:

      Damit hatte ich dann folgendes Problem: Ich hatte es an einer Seite ans Aquarium geklebt, wo kaum Licht hinfiel. So musste ich immer gaaaanz dicht mit meinem Augen davor gehen, um die Temperatur ablesen zu können. Oder auch schon mal eine Taschenlampe zu Hilfe nehmen.
      Geklebt? War das nicht so ein Teil was man außen an die Scheibe klebt und dann durch Farbwechsel die Temperatur abgelesen hat?
      Weil das was ich mir bestellt habe (Siehe oben Link), wird nicht geklebt. Die Ableseeinheit auf LCD ist außen und kann sogar an die Wand befestigt werden. Der Fühler hängt dann im Wasser damit die Temperatur abgelesen wird auf LCD Display.
      Gruß
      Thaddäus
    • Hallo Thaddäus,

      die Klebestreifen-Thermometer mit den wechselnden Farben hatte ich frühe auch schon.

      Aber jetzt meine ich ein digitales mit Knopfzellen und LCD-Anzeige. Das wurde mit einem Klettstreifen ans Becken geklebt. Kann aber auch sein, dass wir das selbst so fixiert haben und das Klettband nicht in der Packung enthalten war.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________
      Es gibt nichts, was eine Mutter glücklicher macht, als zu wissen, dass ihr Kind gesund ist und es ihm gut geht
    • Hi,

      ich hatte auch mal eins, nix aquaristisches, sondern aus einer Drogerie.
      War ganz prima. Genau so lange, bis ich beim Pflanzenschneiden
      den Draht gekappt habe. :diyaqu:
      Heute steht es im Bad und erinnert mich, wenn ich vor dem Frühdienst mal wieder
      zu lange meine Zähne putze, dass es langsam knapp wird mit der Zeit.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • So, heute ist das gute Stück angekommen.
      Und hier gleich der erste Eindruck.
      Die Temperatur scheint genau zu sein wenn der analoge von Dennerle genau anzeigt.

      Ich habe den Sensor auf die Rückwand von innen befestigt. So stört er nicht und fürs Auge schöner.
      Befestigungen von Sensor und Thermometer, sind 2 Saugknöpfe dabei gewesen.
      Thermometer kann man außen platzieren wie man möchte, der kann sogar an die Wand neben Becken. Kabel ist lang genug, ca. 1 m.
      Bilder
      • IMG_3472-online.JPG

        489,21 kB, 1.600×1.067, 9 mal angesehen
      • IMG_3475-online.JPG

        468,64 kB, 1.600×1.067, 8 mal angesehen
      Gruß
      Thaddäus
    • Thema wurde von 2 Benutzern gelesen