Die Flurnische - 540 Liter Südamerika

    • Die Flurnische - 540 Liter Südamerika

      Bitte trage die Angaben zu deinem Aquarium ein ohne die schon vorhandenen Texte zu löschen!


      Bilder:

      Eine Übersicht ziemlich vom Anfang (leider bekomme ich es kaum ganz aufs Bild, es steht in der Flur-Wandnische, und ich kann nicht weit genug nach hinten gehen, es fehlt an beiden Seiten noch ein gutes Stück), inzwischen sieht besonders die Sandfläche unten nicht mehr so aufgeräumt aus, da der dominantere Antennenwels sonst größenwahnsinnig wird.. der braucht ein bisschen Sichtbegrenzung



      Ungefähr so sieht es zur Zeit aus (Zusammenschnitt):





      Thema das Beckens: Südamerika, zumindest hauptsächlich

      Beckengröße: 180 x 50 x 60 = 540 L

      Standzeit des Beckens: Seit 15.03.17

      Bodengrund: Sand 0,3-0,6 mm Schicker mineral beige

      Pflanzen: Vallisnerien, Echinodoren, Wasserpest, Froschbiss

      Deko: Wurzeln (Hasel, Moorkien, Mangrove, Eiche)

      Beleuchtung: LED Eco+ Tropic/Sky je 140cm von LED Aquaristik + 40 cm Mondlicht (Königsblau), inclusive Dämmerungssimulation

      Filter: JBL Profi 1901 Greenline

      Beheizung: Jäger 250 Watt, läuft aber testweise auf Raumtemperatur

      CO2: nope

      Sonstige Technik: nope


      Arten und Anzahl der Tiere:

      25 Carnigiella strigata
      3/3 Laetacara curviceps
      28 Corydoras aeneus 'Gold Stripe'

      2 m Ancistrus (adulte Herren, gescheckt, gerettet vom Vorbesitzer des Beckens)
      1 Bratpfannenwels, ebenso
      8 Caridina japonica
      Neocaridina davidii


      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      Ich muss Wasser panschen, und hab auf eine KH von 6 eingestellt.

      Der Plan war, ein großes Aquarium für Panzerwelse einzurichten. Eigentlich sollten das 240 Liter oder so werden, dann lief mir dieses Becken über den Weg, und es passte perfekt in meinen Flur.
      Es begann eine lange Besatzplanung, da das Wasser hier so hart ist (GH 21, KH 19). Am Ende entschied ich mich für eine Osmoseanlage und konnte zur ursprünglichen Idee zurückkehren.

      Panzerwelse, und zwar genau diese, standen also fest. Dann verliebte ich mich in die Beilbäuche. Nun begann eine lange Suche nach einem interessanten Fisch als Paar oder Gruppe für die Mitte, und mit den Laetacara curviceps von einem privaten Züchter wurde ich exakt fündig. Es bildeten sich sofort Paare, die sich toll färbten, laichen (wird nix.. zuviele Feinde und zu unerfahrene Fische), und wirklich interessant zu beobachten sind.
      Jetzt ist der Besatz komplett, und ich sitze jeden Tag davor, sofern mein Kind mich lässt. Insbesondere die Dämmerung hat es mir angetan.. es ist dann ein ganz anderes Becken, und die Beilbäuche laufen zur Höchstform auf.

      Göttinger Stammtisch: Ich vermisse euch! Liebe Grüße!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gesche ()

    • Hallo Johanna,

      ein wunderschönes Aquarium hast Du da :top:
      Das mit den Zwerggarnelen werde ich wohl nie verstehen. Bei einem Bekannten tummeln sich hunderte Garnelen in einem Piranha-Becken mit ziemlich ruppigen Beifischen. Aber wehe wenn ich es in meinem Aquarium versuche, dann werden die Nelchen sofort von den roten Neons eliminiert!


      Gruß Roland
    • Bei mir sind es die kleinen Buntbarsche, die sich die Garnelen holen. Ich habe schon so oft angefressene Nelen aus dem Becken fischen müssen... Es kommen fast keine jungen Garnelen mehr hoch und die erwachsenen werden auch gefressen...

      Habe schon über ein Nanobecken nachgedacht, um die restlichen Nelchen vor dem sicheren Tod zu retten.
      Liebe Grüße von BaBo
    • Hallo Johanna!

      Was für eine Überraschung, von dir hier zu lesen! Darüber freue ich mich sehr :tanz:
      Das Becken und der Besatz sehen toll aus! Bei der Größe muss euer Flur ja eine "Empfangshalle" sein, wenn so ein großes AQ da in eine Nische passt... :yes:

      Nun mal off topic:
      Mama bist du inzwischen geworden? Herzliche Glückwünsche!
      Ich denke oft daran, wie wir uns auf einen Kaffee/Tee im Klinikum getroffen haben, wenn ich im Westen bin und da meine Post abhole. Oder wenn ich mit deinem ehemaligen Chef maile, denke ich auch an dich!
      Wenn du magst, schick mir doch mal ne PN, wie es dir geht und was du machst... Ich würde mich sehr freuen :top:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Als ich vor ein paar Tagen dabei war, die Corys zu fotografieren, standen da auf einmal drei Beilbäuche vor meiner Nase, um zu gucken, was ich mache :D

      Kapitän Einauge habe ich so aus dem Handel, es ist aber ein fittes Tier, eines der agilsten.

      Meine Buntbarsche brüten tapfer (obwohl nur 23 °C im Becken herrschen), bisher waren sie aber nicht erfolgreich, und ich weiß nicht, ob sie das im Gesellschaftsbecken je schaffen werden.
      Wenn ich aber sehe, wie oft die drei Pärchen das versuchen, ist das vielleicht ganz gut so.. andererseits würde ich mich natürlich freuen und hab Protogen und Artemiaeier da (hust).