suche Erfahrungen mit Kardinalfischen

    • suche Erfahrungen mit Kardinalfischen

      Hallo,

      sicher gibt es hier einige Mitglieder die auch Kardinalfische pflegen. Wie sind so eure Erfahrungen mit diesen Zeitgenossen? Sind sie zu empfehlen für ein Salmler Becken mit ein paar Fadenfischen?
      Oder gibt es wichtige Dinge die ich wieder übersehen habe? :grinz: Habe mir 10 neue Tiere gekauft und die sollten in meinem Proxima 250 (100x50x50) doch ausreichend Platz haben, oder?
      Auch habe ich mir noch eine Netzschmerle gekauft, welche auch schon eifrig die Algen von den Pflanzen knabbert.

      Freue mich auf eure Anregungen und Erfahrungen.


      Viele Grüße
      Timmy
    • Hallo Timmy,

      Platz werden die Kardinäle in deinem AQ genug haben. Es sind Fische, die immer mit sich selbst beschäftigt sind. Die Männchen sind eigtl meist mit Balzen, Imponieren oder kleineren Rangeleien mit anderen Männchen beschäftigt. Sie sind nicht die typischen Bahnenschwimmer, sondern bewegen sich viel durcheinander, hin und her.

      Zu der Vergesellschaftung mit Fadenfischen kann ich leider nix sagen. Bei mir leben die Kardinälchen mit Amanogarnelen zusammen, für die sie sich aber in keinster Weise interessieren.

      Ich hab hier mal was über die Fische geschrieben, falls es dich interessiert:
      Tanichthys albonubes 'Gold' - Der Kardinalfisch

      Viele Grüße, Kati
    • Moin habe schn sei Jahren den "Arbeiterneon"wie er früher genannt wurde. Einfach deshalb weil er sich bei Wasserwerten unter 150uS/cm sehr gut vermehren lässt. Ist kein so guter Algenputzer wie Guppy aber dafür auch nicht so aufdringlich was die Vermehrung angeht. Am besten immer mal ein Pärchen einzeln setzen und das Becken danach leer stehen lassen, ansonsten sind die frisch geschlüpften Lebendfutter.Im Extrabecken hats auch den Vorteil das man nicht das ganze Becken mit dem niedrigen Leitwert haben muss.

      Alfred
      Alle sagten das geht nicht! Da kam einer der wußte das nicht und hat es einfach gemacht.