Besatz in 1 m x 40 cm Aquarium


    • LucieIII
    • 395 Aufrufe 5 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatz in 1 m x 40 cm Aquarium

      Liebe Forenmitglieder,

      ich wüsste gern eure Meinung zum Besatz in meinem Aquarium. Ich bin noch relativ neu in der Aquaristik und könnte ein bisschen Hilfe gebrauchen, um den optimalen Besatz zu finden. Mein Aquarium hat eine Größe von 1 m x 40 cm.

      Ich habe bislang:
      - 1 Pärchen Black Mollys
      - 2 Rüsselbarben
      - 2 weibliche Schwertträger (Sanke)
      - 1 Antennenwels
      - 4 Endler Guppys

      Nun wollte ich den Besatz gern erweitern um:
      - 1 weiblichen Black Molly
      - 1 männlichen Schwertträger
      - ein paar Endler Guppys
      - 6 Panzerwelse

      Sind es dann schon zu viele verschiedene Arten? Was meint ihr zum Besatz? Die Panzerwelse bräuchte ich unbedingt, um den Boden sauber zu halten. Oder habt ihr andere Ideen? Vielen Dank schon mal! :blub:
    • Hallo LucieIII,

      1 Black Molly Weibchen und ein 1 Schwertträger Männchen kannst Du schon noch einsetzen, ebenso wie Endler Guppys.
      6 Panzerwelse sind auch kein Problem.
      Lediglich die Rüsselbarben sind für die angegebene Beckengröße nicht geeignet, die brauchen größere Becken, da wäre es besser, wenn Du die beiden wieder abgeben würdest.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • HiHi

      Erstmal: Willkommen hier!

      Jenseits von Wolfs Bemerkungen: Du schreibst, dass Du die Corydoras-Welse "unbedingt brauchst, um den Boden sauber zu halten".
      Hmm... Was versprichst Du Dir von den Welsen? Ja, sie gründeln - und wirbeln dabei allerhand auf. Aber sie reinigen nichts, fressen keinen Dreck oder keinen Mulm, beseitigen keine Pflanzenabfälle.

      Lass es mich mal ironisch sagen: Zum Saubermachen und Putzen ist genuin eigentlich schon der Aquarianer da, nicht der Fisch. Wenn Du meinst, Du hast zu viel Mulm im Becken, dann musst Du halt den Wasserwechsel-Eimer schwingen und das Zeug mit einer Mulmglocke absaugen. Und draußen ist der "Schmodder". (Ansonsten: Mulmbildung wird auch durch zu starke Fütterung begünstigt. Achte vielleicht da mal drauf.)

      Will sagen: Cory-Welse sind mit die tollsten und best-gelaunten Fische, die man haben kann. Die einzusetzen ist eine richtig gute Idee! Aber wenn Du hoffst, dass sie als "Hausmeister und Putzmamsell" arbeiten, dann werden sie Dir ziemlich schnell klar machen: Das steht nicht in unserem Arbeitsvertrag!

      Darin steht nur: Lucie gute Laune machen, wie ein Trupp Wildsäue durchs Becken ziehen und Capriolen schlagen. Und gegenseitige sexuelle Belästigung. Genau das darf man von Corys erwarten.

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo Lucie,

      herzlich Willkommen im Forum!

      Stimmt schon was Wolfgang und Stefan schreiben. Dennoch würde ich Panzerwelse einsetzen, ganz einfach weil das lustige Gesellen sind. Mit den Rüsselbarben musste ich selber mal die Erfahrung machen dass sie später, wenn sie größer sind, ziemlich ruppige Burschen werden. Ganz besonders zur Fressenszeit machen sie richtig Wirbel im Aquarium. Obwohl sie dafür bekannt sind raspeln Rüsselbarben Algenbeläge nur im jungen Alter von der Einrichtung im Aquarium, später leider nicht mehr, so zumindest meine Erfahrung. Für mich ein Fisch, der in Zoofachgeschäften nicht von der Stange verkauft werden sollte!

      Gruß Roland
    • Huhu,

      auch von mir noch Willkommen bei uns!

      Grundsätzlich spricht nichts gegen die Besatzerweiterung. Du solltest aber im Hinterkopf haben, dass du da dann so einige "Nachwuchsproduzenten", sprich lebendgebärende Fische hast und wenige, die dir diesen Nachwuchs regulieren können. Wenn du Glück hast, erledigen sie das untereinander, kann man aber nicht wissen.

      Daher würde ich evtl auf den männlichen Schwertträger verzichten. Die Burschen machen eh gerne Rambazamba im AQ.

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Lucielll! Willkommen!

      Du willst wahrscheinlich nicht wissen, was ich täte: :grinz: Ich würde alle Arten Lebendgebärenden abgeben, bis auf eine, und zwar diejeinige, die ihre eigenen Nachkommen zahlenmäßig in Schach hält. Das sind jedenfalls nicht die Endler, aus eigener leidvollen Erfahrung. Und dann rein mit den Panzerwelsen, welchen es zu zehnt besser gefällt, als zu sechst.
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)