Was ist für Anfänger geeignet?


    • DennisKlein
    • 374 Aufrufe 9 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist für Anfänger geeignet?

      Hey liebe Community, ich freue mich euch in diesem Forum vorstellen zu können. Ich heiße Dennis bin 25 Jahre und bin Bänker in der Nähe München. Ich überlege mir schon seit einiger Zeitr ein Aquarium anzulegen, weswegen ich mich in einigen Aquariumforen angemeldet habe. Eine Frage, welche Zierfischewürdet ihr einem Aquaristikanfänger empfehlen? :D
    • Hallo Dennis,

      erst einmal will ich Dich in unserer Runde willkommen heißen. Schön dass Du bei uns bist.

      Zum Thema: David hat Recht. Was schwebt Dir vor? Welche Größe soll das Aquarium haben? Wie sind die Wasserwerte in Deiner Gegend? Ich finde es gerade für einen Anfänger sehr sinnvoll Fische zu pflegen die mit den Werten des Leitungswassers zurechtkommen, um zu vermeiden dass das Wasser aufbereitet werden muss. Es ist auch eine Frage wie viel Aufwand Du betreiben willst.

      Vielleicht schreibst Du uns noch ein paar Infos, dann wird Dir hier sehr gerne geholfen.


      Gruß Roland
    • Hallo Dennis,

      auch von mir ein herzliches Willkommen bei uns.

      Ich schließe mich meinen Vorschreibern an. So ganz pauschal kann man kaum etwas vorschlagen.

      Hast du dich schonmal in AQ-Läden oder im Internet umgeschaut, welche Fische dir gefallen würden?
      Mögliche Internetseiten wären aquarium-guide.de/ oder zierfischverzeichnis.de/

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo Dennis,

      wenn Platz und Budget ausreichen, dann geh ruhig auf eine Beckengröße zwischen 112-160l (obwohl es nach oben ja eigtl. keine Grenze gibt).
      Bei 80 Litern sind die Besatzmöglichkeiten begrenzt und man ist als Einsteiger schnell frustriert, da man eben nur wenige Fische einsetzen kann.

      160l wären sozusagen das Doppelte an Möglichkeiten bei nahezu identischem Pflegeaufwand.

      Guppies wäre natürlich gut möglich. Du solltest nur im Hinterkopf haben, dass sich diese Fische sehr schnell vermehren können.
      Daher wäre es ratsam, eine andere Fischart mit einzusetzen, die dir den Nachwuchs auf natürliche Weise in Grenzen hält. Da kämen diverse Salmler, Barben/Bärblinge oder auch verschiedene kleinere Buntbarsche in Frage.

      Welche genau, hängt auch ein bisschen von deinen Wasserwerten ab. Kennst du die schon?

      Wenn nicht: auf der Internetseite deines Wasserversorgers kann man i.d.R. die Werte seines Leitungswassers einsehen.
      Interessant wären da vor allem die Werte für die Wasserhärte KH und GH.

      Viele Grüße, Kati
    • HiHi zusammen

      Machen wir es doch nicht so kompliziert! Dennis, ne Bauernregel ist: Anfänger sollten große Becken haben! Wenn Du also schwankst zwischen 80 oder 100 Litern, ... nimm 180 Liter! Viel Wasser hat am Anfang einfach Vorteile, die Becken sind fehlertoleranter. Es gibt mehr Auswahl bei den Fischen und/oder man kann größere Schwärme einsetzen.

      Wenn also möglich, nimm das größere Becken.

      Viel Glück,
      Stefan
    • Prestutnik12 schrieb:




      Machen wir es doch nicht so kompliziert!

      Ach Stefan, da ist doch nix kompliziert. :zwinker:
      Die Angabe Maße sind wichtig.




      nimm 180 Liter! Viel Wasser hat am Anfang einfach Vorteile, die Becken sind fehlertoleranter. Es gibt mehr Auswahl bei den Fischen und/oder man kann größere Schwärme einsetzen.

      Guck mal, 60x60x50 sind auch 180l und darin größere Schwärme? bei einer Beckenlänge von nur 60cm?

      100x40x40 = 160l darin ist Platz für größere Schwärme, hier ist die Beckenlänge 100cm, da geht was... :zwinker:



      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!