Mein erstes Aquarium

    • Mein erstes Aquarium

      Bitte trage die Angaben zu deinem Aquarium ein ohne die schon vorhandenen Texte zu löschen!


      Bilder:


      Thema das Beckens:

      Beckengröße: 150 x 40 x 50

      Standzeit des Beckens: ca. 3 Monate

      Bodengrund: Enironment Aquarium Soil

      Pflanzen: Indischer Wasserstern, grosses Fettblatt, Anubias, und andere :confused:

      Deko: div. Holz ( weiß leider nicht wie die heißen) paar Steinchen

      Beleuchtung: auf LED umgerüstet 2 x 100 cm / 38 W

      Filter: JBL Cristal Profi e901

      Beheizung: Stabheizung

      CO2: nein

      Sonstige Technik: nein


      Arten und Anzahl der Tiere: 1 x Ancistus Albino ( liebevoll Knutschi genannt :teufel: ) 2 x Ancistus L 181, 1 Pärchen blauer Fadenfisch, 18 Neons und 8 Juli Welse

      LG Andrea


      Sonstige Angaben zum Aquarium:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nachtschatten ()

    • Hallo Andrea,

      für ein erstes Aquarium sieht das hervorragend aus!
      Mir gefällt, dass du unterschiedliche Pflanzenfarben ausgewählt hast. Das wird sicher sehr schön, lass alles mal ein bisschen wachsen!

      Und.. versorge uns gern ab und zu mit weiteren Fotos :knips:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Hallo Andrea,

      das sieht gut aus für dein 1. AQ! :top:
      Im Moment wirkt es halt noch sehr frisch und etwas kahl.
      Aber wie Casa schon schrieb: lass mal wachsen, dann wird das schon.

      Soll die Rückwand frei bleiben? Durchschimmernde Raufaser find ich jetzt immer nicht soooo attraktiv. OoO
      Bei der bunten Pflanzenmischung käme eine schlichte schwarze Rückwand (z.B. einfacher Tonkarton) sicher gut.
      Ist aber eben auch Geschmacksache und am Ende soll es ja dir gefallen.

      Viele Grüße, Kati
    • Hallo,

      Sehr hübsch! Das verwächst sich ja noch ordentlich. Pinselalgen ? Düngst du vielleicht mit Dünger wo auch Eisen drinn ist ?

      Ja mein erstes Aquarium war ein 25 Liter Rahmenbecken mit Glühlampenbeleuchtung und "Bodengrundfilter" sowie 2 Cryptocorynen und 2 Platis.
      Hat sich mit der Zeit geändert ;-)

      Schöne Grüße,

      Anton Gabriel
    • Hallo Stefan,
      hatte mich da beraten lassen, bin ja noch nicht so lange bei.


      Environment Aquarium Soil ist ein aktiver Bodengrund aus verschiedenen gebrannten und sterilisierten Erden, der speziell für die Verwendung in Aquarien entwickelt wurde. Er senkt und stabilisiert auf natürliche Weise den pH-Wert (je nach Ausgangswasser auf ca. 5,5 - 6,5), sowie die Wasserhärte und schafft so im Aquarium optimale Bedingungen für Pflanzen und Tiere, die sich in weichem Wasser wohlfühlen.

      Der Environment Aquarium Soil sorgt durch seine speziellen Eigenschaften für kristallklares Wasser. Er ist reich an natürlichen Nährstoffen für prächtigen Pflanzenwuchs und saftig grünes Moos. Die enthaltenen Fulvosäuren verbessern zusätzlich das Milieu für Pflanzen, Tiere und Mikroorganismen vom ersten Tag an.


      Bei diesem Bodengrund bräuchte man nicht Dügen, was ich auch bis jetzt nicht getan habe.
      Die Pflanzen gedeihen soweit gut - soweit ich dieses beurteilen kann :yes:

      Gruß Andrea
    • HiHi Andrea

      Es gibt mittlerweile - ich glaube, ADA waren die ersten - gefühlte zwei Dutzend Hersteller solcher aktiver Soils. (Plus noch die Akadama-Böden) Die aber alle so ziemlich das Gleiche versprechen. In dem Fall würde ich davon ausgehen, dass Dein Soil eine Grunddüngung mitbringt. Das heißt, er hat neben seinen Grundeigenschaften, ph-Wert und Härte zu senken, noch eine Depotdünger-Funktion. Und solange der Bodengrund noch neu ist, wird entsprechend sehr viel Düngung an das Wasser abgegeben.

      Das war der Grund, weshalb ich Antons Vermutung oben (Eisen-Überschuß) nicht von der Hand gewiesen hätte.

      Diese aktiven Soils werden zumeist von Aquascapern - eben unter ihren speziellen Rahmenbedingungen: viel Licht, viel CO2, viele Pflanzen, nur sehr wenige Tiere - eingesetzt, quasi als Rundumsorglos-Paket. Klassische Fisch-Aquarianer meiden sie eher. Denn der Preis für große Becken ist stramm (für Ton!) und diese Bodengründe haben eben auch Eigenschaften und Auswirkungen, die man nur schwer oder gar nicht berechnen kann. Du erlebst es ja gerade...

      Viel tun, außer Wasserwechseln, kannst Du nicht. Denn der Soil ist nun mal drin im Becken. Aber: Die Düngung lässt - genau wie die anderen aktiven Eigenschaften - im Laufe der Zeit nach. Du musst es halt aussitzen... Sind halt in der nächsten Zeit einige Algen mehr im Becken. Es sei denn, Anton hätte eine Idee, wie man der Sache zu Leibe rücken könnte...

      Viel Glück,
      Stefan
    • Hallo,

      Hatte vor ein paar Jahren so einen Superbodengrund bei einer Neueinrichtung verwendet von D.....le glaub ich. Viel bepflanzt treibt so ein Bodengrund stark das Pflanzen- (und Algenwachstum) an. Zu Beginn habe ich jede Menge Wasser öfter gewechselt um die Algen zu minimieren. Bei sehr üppiger Bepflanzung wird das besser sein - aber wer gibt schon um 300 Euro Pflanzen in eine neueingerichtetes mittleres Aquarium.
      Der Düngerschub hielt etwa ein halbes Jahr an, dann wurde das Pflanzenwachstum deutlich weniger und ich konnte wieder zudüngen.

      Oder man misst wieviel Eisen im Wasser ist - meist hoffnungslos zu viel. Über 0,1 mg/l braucht kaum eine Pflanze.

      Schöne Grüße

      Anton Gabriel

      PSedit: ahja den Fischen macht es in der Regel nichts - meist sind sie über das viele frische Wasser froh ;-)
    • Hallöchen zusammen
      ich bin ja so aufgerägt. Mein Fafi Männlein hat vor 2 Tagen ein Wunderschönes Schaumnest gebaut.
      Das schöne ist , ich habe heute frei und kann den Balzakt beobachten.
      Er gibt sich die größte Mühe Es ist schön zu beobachten wie er Ihr imponiert.
      Das hin und her wippen, das umschlingen, loslassen, dann jagt er sie wieder durchs Becken.....ware liebe
      Aber Sie kommt immer wieder zurück. Interessant ist die dunkle Farbe die er angenommen hat.
      Jetzt lass ich mich mal überraschen, ob es zur Eiablage kommt.... sehr spannend

      Gruß Andrea

      Bilder
      • 2017081314023300.jpg

        254,12 kB, 960×1.280, 9 mal angesehen
    • Neu

      Sooo.....
      ein kleines Update von meinem Fafi Pärchen.
      Leider war nach zwei Tagen vom Gelege nichts mehr zu sehen. Der Leich war weg :sad:
      Männlein hatte auch viel zu tun - sich die Neons vom Leib zu halten.
      Ob die die Übeltäter waren? :confused:
      Auf jeden Fall ist im Aq wieder Ruhe eingekehrt - mal sehen wie lange :denknach:

      Gruß Andrea
    • Neu

      Ja so ist eben der Kreislauf.
      Züchten wollte ich eigentlich eh nicht....leider keine Zeit für.
      Von daher finde ich es gut, das die Natur alles selber regelt.
      Aber ich bin am Überlegen, noch ein paar Fischis :blub: , die zu meinen jetzigen Bestand passen zu holen.
      Ich weiß nur nicht welche.
      Hättet Ihr da evtl. Vorschläge?

      Gruß Andrea