Futterpaste

    • ... ok, dann wäre es wissenswert, wie ergiebig diese Menge ist, um eine Aussage zur Wirtschaftlichkeit machen zu können.

      Was mich etwas zurückhaltener macht, sind die verarbeiteten Fette und Getreide, welches nicht zu Brasilien passen.

      Warum wird ein Bindemittel gegen Toxine benötigt bzw ins Futter eingebracht ? Kopfkratz.

      Mal abwarten, was der Markt so berichtet.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo!
      Ich habe mal auf die Inhaltstoffe der von mir benutzten Fertigfutter Sorten geschaut

      Sera Vipan Großflocken
      Rohprotein 46,2
      Rohfett 8,9
      Rohfaser 3,5
      Rohasche 11,9

      Sera Vipan Softgranulat
      Rohprotein 41,9
      Rohfett 8,7
      Rohfaser 3,5
      Rohasche 4,0

      TetraMin
      Rohprotein 47,0
      Rohfett 10
      Rohfaser 3,0
      Rohasche -

      TetraTips
      Rohprotein 43,0
      Rohfett 3,0
      Rohfaser 2,0
      Rohasche -
      Die Feuchte lass ich aussen vor.
      Das Pastenfutter ist, was ich gesehen habe immer gleich von den Inhaltstoffen her.
    • Hallo,

      ich nutze die Paste vor allem bei meinen Corynachzuchten und den Pandaschmerlen. Die Pandaschmerlen haben es gleich super angenommen. Bei den älteren Corys ist das Problem das sie zu aktiv an der Paste sind. Diese löst sich dann schnell auf und wirbelt als feiner Staub im gesammten Aquarienwasser. Das wird dann richtig trüb und sieht einfach nicht schön aus.

      Vor zwei Wochen war ich beim Zoo&Co in Remscheid. Die haben mir dann die Vitalis Discus pellets weich empfohlen. Dieses Futter wird bei hnen fast ausschließlich als Trockenfutter gegeben. Vorteil man kann die Pellets zusammen pressen und hat dann auch eine Kugel die man auf die Steine oder Glasscheibe drücken kann. Diese haften dort auch. Aber die Strucktur ist viel fester. Dadurch entsteht dieser Nebel nicht. Hat mich und die Fische sehr erfreut. Wurde gleich gut angenommen.

      Gruß Christian
    • vetzy schrieb:

      Bei den älteren Corys ist das Problem das sie zu aktiv an der Paste sind. Diese löst sich dann schnell auf und wirbelt als feiner Staub im gesammten Aquarienwasser. Das wird dann richtig trüb und sieht einfach nicht schön aus.
      Nabend,

      danke für dein Feedback, dass hört sich ja nicht so doll an.

      Ich dachte, die Paste sei "formstabiler".

      Das würde dann bei meinen Malawi's genauso aussehen, nö, dass muss nicht sein.
      Gruß
      Wolfgang