Meine Orbit Wurzel hat einen Schimmelfilm?"


    • Chrissi80
    • 622 Aufrufe 18 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Orbit Wurzel hat einen Schimmelfilm?"

      Moin! :grinz:

      Meine Orbit fingerwurzel hat einen weißen Belag nach einem Tag im Becken gebildet, das Becken ist seit Freitag mit Wasser gefüllt,
      und da ich noch keine Erfahrungen habe sondern nur Theorie gelesen und verinnerlicht habe, ist meine Theorie am Ende.
      Ist so ein Schmierfilm schädlich für Fische (noch sind keine drin) bzw die Wasserwerte für die Zukunft? :confused:

      Einen schönen Abend wünsche ich noch :grinz:
    • Chrissi80 schrieb:

      Hey,

      danke für die schnelle Antwort[/url][/img] :top:
      Bild habe ich!

      Dann bin ich ja beruhigt das ich da nichts weiter unternehmen muss, und einfach zusehen kann wie die "Natur" dem
      ganzen entgegen wirkt.

      Viele Grüße
      Chris
      Wie ich vermutet habe, dass ist ein harmloser Bakterienrasen, also, keine Sorgen machen. :zwinker:
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Moin Roland,

      die Wasserhärte ist laut Teststreifen bei mir unter 3GH
      Die KH zeigt er um die 20 an
      Falls ph wert interessant sein sollte, der liegt bei ca 7,2

      Wegen den Wasserwerten wollte ich nächste Woche Freitag nochmal ins Fachgeschäft fahren und die Werte dort genau messen lassen.

      Viele Grüße
      Chris
    • HiHi Chris

      Das sind sehr ungewöhnliche Wasserwerte. Werte, die man eigentlich nur hat, wenn man eine Wasseraufbereitungsanlage im Keller hat. Ich würde mir erst mal die Werte des Versorgers anschauen. Meist stehen diese Analysen direkt im Netz veröffentlicht. Schaue mal nach, was der Lieferant unter KH und GH und PH angibt.

      Dann schauen wir weiter,
      Stefan
    • Hallo Chris,

      um hier eine Aussage treffen zu können solltest Du wirklich das Wasser mit vernünftigen Tests messen- oder messen lassen.
      Ich denke dass Deine Angaben so nicht ganz stimmen.

      Wenn Du die genauen Werte hast können wir diese in einem eigenen Thread gerne zerlegen. So aber wäre es nur Spekulation.


      Gruß Roland

      EDIT: Stefan war schneller :zwinker:
    • Chris,

      hör auf zu suchen, schau' hier: buchholz-stadtwerke.de/wasseranalyse.html

      Geniales Wasser! Wenn Du das mitbringst, würden Dich Aqiarianer adoptieren! Erstklassiges, weiches Salmlerwasser.

      Leitwert 306
      KH 4
      GH 6

      Darin könntest Du fast Bienengarnelen züchten. Ja, der PH-Wert ist ziemlich alkalisch eingestellt, 7,88 . Aber das ist eh temperaturabhängig.

      Miss nochmal genauer nach und kläre das mit der Hauswasseranlage ab.

      Grüße,
      S.
    • Prestutnik12 schrieb:

      Chris,

      hör auf zu suchen, schau' hier:

      Geniales Wasser! Wenn Du das mitbringst, würden Dich Aqiarianer adoptieren! Erstklassiges, weiches Salmlerwasser.
      Moin Stefan,

      danke für das Angebot, ich bleibe dann aber doch lieber hier :lach:
      Jo die Wasserwerte von der Stadt hatte ich mir vor dem Kauf, von alle dem, auch schon mal angeschaut.
      Allerdings war mein "Plan" ja eigentlich Guppys dort mal zu halten mit Antennenwelsen und Schwertträger bzw Panzerwelse,
      aber da wären wir dann ja auch schon bei einem, noch weiterem Thema...

      Die Frage mit der Wurzel wurde ja dank euch schnell geklärt, (sieht mittlerweile ein wenig aus als wenn sich das ganze in Zellen teilt)
      deswegen schon mal ein riesen Dankeschön :grinz:

      Morgen ist das Becken eine Woche im Betrieb, ich warte mal ab wie es dann nächste Woche Freitag ausschaut.
      Berichten werde ich auf jeden Fall!

      Gruß Chris
    • Prestutnik12 schrieb:

      Tja Chris, das entbehrt nicht einer inneren Tragik: Das beneidenswert-schönste Weichwasser weit und breit zu haben - und dann Hartwasser-Sprotten halten zu wollen. Aber sagt man bei Euch da oben nicht

      "wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall"?,

      lacht
      Stefan

      Das kann sein das man das hier sagt, gehört hab ich es tatsächlich noch nicht^^.
      Steckt aber viel Wahres dahinter.

      Mittlerweile hat sich das Wasser ein wenig getrübt und die ersten Algen (ich vermute Fadenalgen und Kieselalgen) gebildet.
      Das was man mit Pinzette und Glasreiniger entfernen konnte ist entfernt, ein wenig sitzt noch auf den Pflanzen. Habe gelesen das man
      in der Einlaufphase auch nicht mit Flüssigdünger düngen soll.. :pfeifen:
      Dann hab ich noch gelesen das es eine Bakterienblüte sein kann, und das ein Wasserwechsel in der Einlaufphase wohl nicht schaden soll/kann.

      Frage, bezüglich Wasserwechsel, machen oder nicht?

      Gruß Chris
    • Moin Wolfgang,

      klar hab ich Bilder :engel:
      Ja das mit dem Düngen hab ich leider zu spät gelesen.
      Wasserwechsel hab ich jetzt nicht gemacht, allerdings die Zeit der Beleuchtung
      von 11 auf 9 Stunden reduziert. Die wären wie folgt: 10-15 Uhr und 18-22 Uhr statt 10-16 Uhr und 18-23 Uhr.

      Viele dankbare Grüße!
      Ich finde es echt klasse wie einem hier geholfen wird :top:
      Bilder
      • Aquarium komplett.jpeg

        135,62 kB, 1.280×960, 10 mal angesehen
      • Aqaurium Alge.jpeg

        121,59 kB, 1.280×960, 10 mal angesehen
      • Aquarium Alge 2.jpeg

        112,91 kB, 1.280×960, 9 mal angesehen
      • Aquarium Alge 3.jpeg

        123,3 kB, 1.280×960, 9 mal angesehen
    • Hallo Chris,

      ok, dass ist wie schon vermutet eine Bakterienblüte.
      Die vergeht von selbst.

      Was du noch tun könntes wegen den Algen, wäre a) die Beleuchtungsdauer für die nächsten Wochen auf 8 Stunden (durchgehend) zu reduzieren und b) noch ein paar schnellwachsende Pflanzen einsetzen.

      Schnellwachsende Pflanzen wären zum Beispiel:

      Vallisnerien
      Rotala rotundifolia
      Brasilianischer Wassernabel
      Indischer Wasserfreund
      Indischer Wasserwedel
      Mayaca fluviatilis
      Hygrophila corymbosa
      Bacopa australis

      Dies sind alles Pflanzen, die keine großen Ansprüche stellen.
      Gruß Wolfgang
      ___________________
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen