Wie Skalare vergesellschaften?

    • Wie Skalare vergesellschaften?

      Hallo,
      nachdem mein Becken jetzt ja auch wieder klar ist und ich sehe wie wenig Fische ich eigentlich habe überlege ich nun welche Fische ich zu den 2 Skalaren mit dazusetzen könnte.
      Bisher waren es vorwiegend Salmler nur leider sind da immer nur noch 2-3 Tiere übrig. Will auch nicht mehr so wild mischen sondern eher max. 2 Salmlerarten pflegen.

      Aber davon unabhängig, was würdet ihr mir als Gesellschaft für meine Skalare empfehlen?
      Kann ich auch ein paar Amanogarnelen einsetzen oder gehen da die Skalare gleich dran?


      Gruß
      Chris

      PS: nochmals zur Sicherheit mein Becken hat die Maße 100x50x50 cm
    • Aqua-Wolf schrieb:

      Hallo,

      kein guter Vorschlag, für Rotkopfsalmler, ist eine Kantenlänge von 100cm zu wenig.
      Das Minimum für diesen schwimmfreudigen Salmler sollte schon 120cm Kantenlänge sein, darunter würde ich diese Fische nicht halten.
      Moinsen!
      Seh ich genauso. Außerdem sollte Chris mit den Rotköpchen sowieso abwarten, bis die Ursache für die Pest in dem Becken gefunden wurde. Ich habe sie als etwas empfindlich in Erinnerung wwas die Wasserwerte angeht.

      Grüße,
      Martin
    • Moin,
      Ich freue mich immer noch über mein klares Wasser im AQ und habe mir überlegt das ich mir einen Schwarm Neons, Variante weiss ich nioch nicht, oder einen Schwarm Phantomsalmler zu den beiden Skalaren setze. Übrigens die beiden Amanogarnelen sind noch am Leben und aktiv. Mal sehen ob sie auch die übrig gebliebenen Algenfäden entsorgen. :grinz:

      Gruß
      Chris
    • Lepo3 schrieb:



      aber erst wenn der noch kleine Schwarm Keilfleckbärblinge und einige Roter Neon im Fischhimmel sind. Dann werde ich aufstocken- ein Dutzend dazu.

      Ok, je größer der Schwarm ist, desto imposanter kommen diese Salmler rüber.



      In der Literatur werden wir beide widerlegt, da sind häufig 100cm als ausreichend angegeben. Aber das ist ein neues Thema.

      Richtig, dass ist mir auch schon aufgefallen, wenn man sich z.B. den Mergus ansieht, was da manchmal für "empfohlene Beckengrößen" angegeben wird, da passt einiges nicht, oder besser gesagt, nicht mehr.


      Gruß, Wolfgang