Dank Nachwuchs endlich der Umzug in ein größeres Becken! 240 Liter / 120 cm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dank Nachwuchs endlich der Umzug in ein größeres Becken! 240 Liter / 120 cm

      Hallo Forengemeinde, hier die Vorstellung meines neuen Beckens.

      Bilder:







      Beckengröße: 120cm

      Standzeit des Beckens: seit heute (Musste leider sein, besser direkt ins Becken als Tage im Eimer. Ich habe den alten Kies und Wasser aus dem alten Becken mitgenommen + Direktstart von Tetra, halb dosiert.)

      Bodengrund: Kies, 1-4 mm

      Pflanzen und Deko: siehe Bilder

      Beleuchtung: zwei Leuchtstoffröhren: JBL Solar Tropic 4000K und JBL Solar Natur 9000K, je 38 Watt

      Filter: JBL greenline e901 (900L/H) und HYDOR Prime 10 (300L/H)

      Beheizung: EHEIM Heizer mit 75 Watt (ist noch der alte, da muss wohl ein deutlich größerer her. Becken hat (soll haben) Konstant 27 °C.)

      CO2: nicht vorgesehen

      Sonstige Technik: Luftsprudler folgt


      Arten und Anzahl der Tiere:


      6 Buckelkopf Buntbarsche, Pärchen, 4 mal Nachwuchs, ca. 7 Wochen alt
      6 Antennenwelse, ein Pärchen, 4 mal Nachwuchs (aus dem 60er, ehemals aus dem 80er)
      2 PurPur Prachtbarsche, Pärchen, (aus dem 60er)
      7 Guppys, (aus dem 60er)
      4 Salmler
      4 Siamesische Rüsselbarben
      1 Schwarzkehl Zwergbuntbarsche, Weibchen, hatte ich notgedrungen aufgenommen.
      weiter siehe unten

      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      Durch den Nachwuchs der Buckelkopf-Buntbarsche, der sich vor 7 Wochen eingestellt hat, wurde es nun wirklich Zeit, nach einem neuem Becken Ausschau zu halten.
      Gestern war es soweit, ich habe ein gebrauchtes 120er Becken der Marke MP AQUARIEN erstanden.

      Ich hoffe mal wirklich sehr, das sich bei den vier Nachkömmlingen ein Pärchen findet, das ich behalten kann. Das muss die Zeit zeigen. Ich will hier keine Diskussion auslösen, aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung?!
      Auch eine Frage an die Gemeinde:

      - Würdet ihr das Pur Pur Prachtbarsch Pärchen hergeben?
      - Das Schwarzkehl Zwergbuntbarsch Weibchen würde ich auch hergeben, oder meint ihr das passt - mit einem Männchen?
      Im Fokus stehen, natürlich, die Buckelkopf Buntbarsche.
      Die Antennenwelse haben bei der Größe auf jeden Fall ihre Ruhe.
      Auch die Rüsselbarben werden komplett (wie auch schon im anderen Becken) in Ruhe gelassen.
      Die Salmler und Guppys(letztere sollten ja als "Lebendfutterquelle" dienen), werden auch ignoriert, diese schwimmen aber auch immer in der Mitte bzw. oben.


      Um die Scheibe zu reinigen, werd ich mir ein Scheibenreiniger mit Klinge zulegen - der Magnetreiniger hatte leider versagt.
      Zudem gibt es ein paar Kratzer, die fallen aber im Betrieb nicht auf.

      Den HYDOR Filter so wie etwas Deko hatte ich aus meinem zweitem Becken, ein 60er, was ich jedoch hier nie vorgestellt hatte. Daher kommt auch anderer Besatz.


      Würdet ihr die Filter parallel laufen lassen, oder mir doch eher dazu raten, einen Größeren zu zulegen. In Frage käme der JBL greenline e1501 - bzw der Nachfolger.
      Der JBL greenline 901 soll ja bis zu 300 Liter Beckengröße mitmachen - jedoch habe ich hier gerne (deutlich) mehr.

      Nun bin ich mal auf eure Meinung gespannt.

      Viele Grüße
      Philipp
      und auf ein Neues. :zick: :engel: :crazy: :teufel:
      Bilder
      • 24169635_2173262099366163_184072891_o.jpg

        202,57 kB, 1.334×1.000, 17 mal angesehen
    • HiHi Philipp

      Neues Becken? Bist Du nun endlich "Berg-Pälzer" geworden? Oder steht das Becken noch im Badischen?

      Besatzfragen "Barsch"? Lass mich da raus. Über mancherlei des anderen Besatzes haben wir ja schon diskutiert...

      Zum anderen: Ich würde die beiden Filter parallel weiter laufen lassen. Zumal eigentlich der JBL alleine ja schon reichen würde.

      Auch beim Heizer. Lass den alten drin und lasse einen zweiten zusätzlich laufen. (Wenn Du genügend Steckdosen hast, halt.)

      Du planst einen Luft-Sprudler. Was soll der bringen? Was erhoffst Du Dir denn davon? Würde ich lassen.

      Noch ein unerbetener Ratschlag: Setze die Stängelpflanzen (Wasserpest?) auf der linken Seite luftiger. Gib jedem Stängel zwei Zentimeter Platz. Dann kommen sie besser. So werden sie kümmern und unten kahl werden.

      Jetzt sind die anderen hier gefordert.

      Grüße,
      Stefan
    • Prestutnik12 schrieb:

      HiHi Philipp

      Neues Becken? Bist Du nun endlich "Berg-Pälzer" geworden? Oder steht das Becken noch im Badischen?

      Besatzfragen "Barsch"? Lass mich da raus. Über mancherlei des anderen Besatzes haben wir ja schon diskutiert...

      Zum anderen: Ich würde die beiden Filter parallel weiter laufen lassen. Zumal eigentlich der JBL alleine ja schon reichen würde.

      Auch beim Heizer. Lass den alten drin und lasse einen zweiten zusätzlich laufen. (Wenn Du genügend Steckdosen hast, halt.)

      Du planst einen Luft-Sprudler. Was soll der bringen? Was erhoffst Du Dir denn davon? Würde ich lassen.

      Noch ein unerbetener Ratschlag: Setze die Stängelpflanzen (Wasserpest?) auf der linken Seite luftiger. Gib jedem Stängel zwei Zentimeter Platz. Dann kommen sie besser. So werden sie kümmern und unten kahl werden.

      Jetzt sind die anderen hier gefordert.

      Grüße,
      Stefan
      Hallo Stefan,

      nun, das Becken steht, wie das 80er, in Kaiserslautern (Umkreis), wo ich studiere. :headbang:

      Wegen dem Heizstab: Ich werde mal darauf achten, ob er durchgehend läuft oder auch taktet. Sollte er nicht durchgehend laufen, wird er wohl ausreichen.

      Den Luftsprudler habe ich halt, ist wohl eher Deko. Der HYDOR Außenfilter sorgt eh für genug Lufteintrag ins Wasser.

      Ich habe mir eben nun doch eine (einfache, mit Hefe betriebene) CO2 Anlage bestellt, mal schauen ob sie Erfolg zeigt.

      Die Wasserpest werde ich umsetzen!

      Ich hoffe nur, das die Barsche mir nicht meine (für meine Verhältnisse starke :lach: ) Bepflanzung ausgraben. Deswegen ist das Becken rechts, wo ihre Höhle steht, auch "mager" bepflanzt.

      Viele Grüße
      Philipp
    • Hallo Philipp,

      - ich würde die Pupurprachtbarsche und den Zwergbuntbarsch abegeben. Denn 3 verschiedene Arten Cichliden sind für diese Beckengröße zu viel.
      - Ebenfalls, bis auf einen, würde ich die Antennenwelse abgeben, wenn die mal richtig beginnen Nachwuchs zu produzieren, ist dieses Becken wieder zu klein. :sad:
      - Übrigens, sind das keine Buckelkopfbuntbarsche die du da hast, die sehen anders aus. Guck mal nach der richtigen Bezeichung deiner Cichliden.
      - Vorsicht mit Scheibenreiniger mit Klinge, auch da kannst du dir böse Kratzer ins Glas machen. Nimm doch einfach ein Stück groben Filterschwamm, damit bekommst du die Scheiben sehr gut sauber.
      - Weshalb willst du 2 Filter parallel laufen lassen? ist unnötig.
      - Was den Heizstab angeht, nimm den 75W raus und einen 150W rein.
      - Lass den Sprudelstein weg, der ist unnötig, der treibt CO2 raus und dies benötigen die Pflanzen an Nahrung.
      Gruß, Wolfgang
    • Hallo

      Jo!, mein Grundgedanke war eben: Studenten haben immer erhöhten Kapitalbedarf. Jenseits der Aquaristik! Deshalb: kein neuer Filter, den Heizstab kostengünstig aufgestockt.

      Phil, das ahnst Du noch nicht. Noch bist Du im ersten Semester, da ist man fleißig. Aber ab den Dritten, wenn die schöne Phase der studentenherrlichen Bummelei ansetzt, dann bist Du froh, wenn Du das Geld nicht für Filter etc. verbraten hast...

      Dann wirst Du erkennen: Kaiserslautern / Lautre ist so häßlich, dass man es nur in Kneipen im Suff ertragen kann.

      Gaudeamus igitur!
      Stefan

      P.S. Was ist das für ein einsames Vierertrüppchen an Salmlern?
    • Aqua-Wolf schrieb:

      Hallo Philipp,

      - ich würde die Pupurprachtbarsche und den Zwergbuntbarsch abegeben. Denn 3 verschiedene Arten Cichliden sind für diese Beckengröße zu viel.
      - Ebenfalls, bis auf einen, würde ich die Antennenwelse abgeben, wenn die mal richtig beginnen Nachwuchs zu produzieren, ist dieses Becken wieder zu klein. :sad:
      - Übrigens, sind das keine Buckelkopfbuntbarsche die du da hast, die sehen anders aus. Guck mal nach der richtigen Bezeichung deiner Cichliden.
      - Vorsicht mit Scheibenreiniger mit Klinge, auch da kannst du dir böse Kratzer ins Glas machen. Nimm doch einfach ein Stück groben Filterschwamm, damit bekommst du die Scheiben sehr gut sauber.
      - Weshalb willst du 2 Filter parallel laufen lassen? ist unnötig.
      - Was den Heizstab angeht, nimm den 75W raus und einen 150W rein.
      - Lass den Sprudelstein weg, der ist unnötig, der treibt CO2 raus und dies benötigen die Pflanzen an Nahrung.
      Hallo Wolfang,

      danke für die Rückmeldung.
      Ich bin regelrecht schockiert, hatte das mit den Buckelkopf-Buntbarschen auch von anderer Seite schon mal gesagt bekommen.
      Nun bin ich mir sicher, es handelt sich um Sajica Buntbarsche (auch Costa-Rica Buntbarsche.)
      Das stört mich jetzt nicht sonderlich, aber mir wurden diese eindeutig als "Buckelkopf-Buntbarsche" verkauft. Ich rede hier von einem kleinem, bekannten Laden in Kaiserslautern,
      der etwas mit Obst im Namen hat - wenn ich das so sagen darf.
      Das darf eigentlich nicht sein, wenngleich ich die Tiere auch als Sajica Buntbarsche lieb gewonnen habe :crazy:


      Stefan, ich bin mit meinem Studium schon weiter wie das dritte Semester, aber was du zur Stadt Kaiserslautern sagst, habe ich leider direkt im ersten Semester erkannt. :lach:

      Ich sage auch immer, wenn man ein AQ ernsthaft (wobei man es da bei weitem mehr übertreiben kann was Technik oder Bepflanzung, etc. angeht ) betreiben will, muss man mit Kosten rechnen - und ich habe das Glück, nicht jeden Cent zwei mal umdrehen zu müssen - dass weiß ich natürlich auch zu schätzen.
      Aber natürlich freue ich mich als Student da drüber, wenn ich mir hier Geld sparen kann. Dann werde ich die Filter beide so weiter laufen lassen, mal sehen ob der HYDOR dann irgendwann weg kommt. Den Heizstab beobachte ich, vielleicht reicht er ja wirklich.

      Ps.: Die Salmler sind "Sternflecksalmler". Ich finde es wirklich interessant, wie die Barsche sich überhaupt nicht für die Salmler und Barben interessieren, die Guppys jedoch teilweise jagen.


      Findet ihr es denn moralisch verwerflich, die Guppys als "Futter" zu behalten?


      Viele Grüße
      Philipp
    • philichi schrieb:

      Findet ihr es denn moralisch verwerflich, die Guppys als "Futter" zu behalten?
      Nein, ich sehe nichts verwerfliches darin, sich carnivor ernährende Tiere mit Lebendfutter zu versorgen. Das ist artgerecht. Verwerflich wäre es, wenn Du diese omnivoren Barsche nur mit einer reinen Pflanzendiät fehlernähren würdest.

      Passt scho!
      Stefan

      P.S. Nur 4 Sternflecksalmler ist nicht ganz optimal, da diese Pristella eindeutig Gruppentiere sind. Wenn Du die anderen Änderungen im Becken und die vorgeschlagenen Abgaben gemacht hast, solltest Du übers Aufstocken nachdenken. (Es sei denn, Du willst sie in Deinem Becken austerben lassen...)
    • Moin,
      das Beckenmaß ist schon ok für den Anfang.
      Mit dem Besatz indes wird es wahrscheinlich nicht lange gut gehen.

      Für Barsche empfehle ich immer möglichst nur 1 - 2 Arten zu vergesellschaften, die vom "Kräfteverhältnis" nahezu gleich sind.
      Das passt bei Deinem Besatz leider nicht und wird bestimmt zu Problemen führen.

      Auch die Siam Rüsselbarbe, sofern es die Echte ist, wird sich bald als nicht so verträglicher Geselle zeigen. Ferner werden diese Tiere recht groß.

      4 Salmler ist auch eine ungünstige Zusammensetzung.

      Ich bin eher ein Freund von "weniger ist manchmal mehr".
      Mein Tipp, trenne Dich zeitnah von einigen Arten und stocke die anderen zu sinnvollen Größen auf.

      Wann planst Du Dir ein nächst größeres Becken für die Buckelköpfe anzuschaffen ?

      Je nach Art schaffen die bis zu 30 cm Körperlänge. Das wird dann eng in 120 cm.

      Versteh mich nicht falsch. Es ist nicht schlecht, was Du Dir überlegt hast, nur ist der Gedankengang nicht sehr weit in die Zukunft ausgerichtet.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Hallo Philipp,

      genau, die Cichliden die du hast, sind eindeutig Sajica Buntbarsche.
      Das sind sehr schöne Tiere.
      Da ist aber der Apfel weit vom Stamm gefallen . . . :pfeifen:
      In diesem Laden war ich auch schon, war aber nicht so mein Ding.
      Mein Tipp, guck mal bei Silbermann in Lebach (etwa eine Stunde/ ca. 80km von Lautern aus) vorbei, ein toller Laden mit großer Auswahl an Fischen, Futter und Zubehör. Auch das "Personal" dort ist ok.
      Noch was, so sehen Buckelkopfcichliden aus ---> aquarium-guide.de/buckelkopfcichlide.htm
      Gruß, Wolfgang
    • zur info:

      Der Sajica-Buntbarsch ist eine relativ friedliche und anpassungsfähige, leicht zu pflegende Art. Man hält ihn am besten paarweise in einem Aquarium ab 80cm Länge. In einem etwas größeren Becken ab 120cm Kantenlänge kann man den Sajica-Buntbarsch auch gut mit etwa gleich großen anderen Arten vergesellschaften.
      (Quelle: Aquarium-Ratgeber.de)
    • Timmy88 schrieb:

      zur info:

      Der Sajica-Buntbarsch ist eine relativ friedliche und anpassungsfähige, leicht zu pflegende Art. Man hält ihn am besten paarweise in einem Aquarium ab 80cm Länge. In einem etwas größeren Becken ab 120cm Kantenlänge kann man den Sajica-Buntbarsch auch gut mit etwa gleich großen anderen Arten vergesellschaften.
      (Quelle: Aquarium-Ratgeber.de)
      Hallo

      @ Timmy
      Hattest du diese Cichliden selbst mal gehalten?
      Ich glaube nicht, sonst wäre dieser Beitrag von dir nicht entstanden.
      Ein Becken von 80cm für ein Pärchen? ein absolutes Nogo!!
      Ein Becken von 120cm ist die unterste Grenze für diese Cichliden, dann aber ohne weitere, andere Cichliden Arten!
      Gruß, Wolfgang
    • Hallo zusammen,

      Sajica´s sind wunderhübsche und recht friedliche Barsche. Das kann ich bestätigen weil ich bereits ein Pärchen gehalten habe. Allerdings war das damals in einem 1000 Liter Becken! Ich würde diese Barsche nach meinen Erfahrungen in meinem aktuellen 300 Liter Becken nicht halten.

      Soweit zu meinen Erfahrungen. Wenn ein Einsteiger einen Ratgeber liest, der eine Haltung dieser Fische in einem Aquarium ab 80cm empfiehlt, wird er sich diese Fische unter Umständen holen! Ich würde Chris deshalb keinen Vorwurf machen, denn er hätte sich ja brav an eine Empfehlung aus dem schlauen Internet gehalten. Es gibt eben so viele verschiedene Meinungen dazu, dass es für einen Einsteiger schwierig wird den richtigen Besatz für sein Aquarium zu wählen. Am besten ist es noch immer wenn man sich an den Meinungen der "alten Hasen" orientiert.


      Gruß Roland
    • Prestutnik12 schrieb:




      diese "Fragen der Barschwelt" sind wirklich etwas ganz spezielles und eigenes. Ein Themenbereich für Spezialisten.
      Gleich ob Afrikaner oder Südamerikaner.
      Einspruch! :grandpa:

      Nein Stefan, was die "Fragen der Barschwelt" betrifft, egal ob Afrikaner oder Südamerikaner, dafür braucht man keine "Spezialisten".
      Das einzige was wichtig ist, man sollte diese Cichliden, über die man hier im Forum etwas von sich gibt, selbst im Aquarium pflegen, oder gepflegt haben. Dann lernt man selber diese Spezies am besten kennen und weiß von was man redet/schreibt.
      Gruß, Wolfgang
    • Wolf, Einspruch stattgegeben! :grandma:

      Nur: Irgendwann muss ein Anfänger halt irgendwie anfangen. Und was das kluge Internet über diese Barsche zusammenschreibt und dichtet, ist wahrlich nicht leicht unter einen Hut zu kriegen...

      Ansonsten: Wieso bekomme ich beim Anblick dieser Barsche schon wieder solche Lust auf Dorade in einer milden Senfsauce? :-O
      Grüße,
      Stefan
    • Moin zusammen,
      Ich wollte niemanden verunsichern oder falsche Behauptungen aufstellen. Alles was ich geschrieben habe sind Infos‘s von der angegebenen Quelle was man im Internet so findet.
      Auch ich finde da 80cm definitiv zu klein und würde 120cm bevorzugen.
      So das zu meiner Verteidigung.

      Gruß
      Christian