JBL Sansibar dark


    • Aqua-Wolf
    • 100 Aufrufe 9 Antworten
    • JBL Sansibar dark

      Hallo zusammen,

      hier mal mein heutiges "Erlebnis" mit JBL Sansibar dark.

      Da ich in den nächsten Wochen vorhabe, mein Malawibecken neu zugestalten, u.a. den Bodengrund austauschen, von hell auf dunkel, habe ich 3 Beutel a 10kg des oben genannten Bodengrund gekauft.
      Soweit so gut.
      Heute dann, wollte ich alle 3 Beutel des Bodengrund's schonmal reinigen. Sollte ja eigentlich nicht so viel Arbeit sein, (auf dem Beutel steht aufgedruckt, "vorgereinigt") aber denkste...ich hatte ja schon öfters Bodengrund, egal ob Sand oder Kies gereinigt, aber dieser Bodengrund bricht alle Rekorde, ich habe für das Reinigen eines halben Beutel's Bodengrund, etwas über eine Stunde gebraucht!!

      So ein Dreck, der aus diesem Zeugs raus kam, habe ich noch nicht gesehen und richtig sauber ist er immer noch nicht.

      Anschließend habe ich den restlichen Bodengrund nur sporadisch gereinigt (sonst wäre ich ja bis in die Nacht beschäftigt gewesen :crazy: ), den Rest muss eben dann der Filter machen.


      Mein Fazit, JBL Sansibar dark ist ein ganz tollaussehender und nicht ganz billiger Bodengrund, den ich mir aber nicht mehr kaufen würde. Denn für diesen Preis, den dieser Bodengrund kostet ( Preise zwischen 12,50 bis 18,90 im I-net), kann man einen sauberen/gereinigten Bodengrund erwarten, dies sollte der Hersteller mal in Betracht ziehen.
      Gruß, Wolfgang
    • Hallo Wolfgang

      Das kann ich bestätigen! Exakt der Sansibar Dark gefiel meinem Buben so gut. Aber bis wir den Kies für sein 60er sauber hatten... Das Zeugs war wirklich eine Sauerei. So ein Dreck ist mir bisher bei keinem Bodengrund begegnet. Ich hatte für meine Nanos sonst immer De**erle, der ist wirklich sauber! Deshalb war ich auch erstaunt, dass der größte Mitbewerber so einen Dreck abliefert. Ich hatte damals aber nur einen Sack und hielt es für einen Ausreßer...

      Trotzdem: Nie wieder. Obwohl der Bodengrund hinterher ja ganz gut aussieht.

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo,
      ich finde den Bodengrund auch sehr schön. Mein Vorteil: ich musste ihn noch nicht verarbeiten. Nach euren Berichten würde ich mir das auch dreimal überlegen. Wenn ich daran denke, wie lange ich für meinen Manado gebraucht habe, drängt sich mir der Verdacht auf, dass das nicht speziell am Sansibar liegt :pfeifen:
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn man gesund ist und wenn die, die man liebt, auch gesund sind.
    • Hallo Wolfgang,
      so schlimm war es mit meinem Manado nicht. Ich erinnere mich aber noch gut. Der Tag war warm und ich habe das Wasser aus dem Garten genommen. Brunnenwasser. Irgendwann sind mir vor Kälte fast die Finger abgefallen. Ich hatte den Eindruck, es hat ewig gedauert, bis das Wasser klar war. Zumindest hat das Spülwasser nichts gekostet :klatsch:
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn man gesund ist und wenn die, die man liebt, auch gesund sind.