Hilfe Wasserwerte berichtigen?


    • Franzi89
    • 224 Aufrufe 15 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe Wasserwerte berichtigen?

      Hallo, wir sind so gesagt Anfänger und haben zum Einstieg mal ein 40 Liter Aquarium angelegt.
      Meine Mutter hatte zwar immer ein Aquarium, gefühlt lief das aber immer von alleine ohne Probleme. Bei uns sieht das irgendwie anders aus :confused:
      Wöchentlich treffen auf uns neue Probleme ein: die Wasserwerte stimmen nicht, was zu Anfang, beim Einsetzen der Fische völlig in Ordnung war.

      Ich habe von Tetra Teststreifen 6 in 1 gemacht und das kam nun bei raus:
      Siehe Bilder

      Wir haben ebenfalls einen hohen Silikatwert, dafür haben wir bereits Silikat-Ex (ein Granulat im Säckchen im Filter) in zwei Wochen soll ich nochmal zum Testen in den Laden.
      Nun habe ich aber durch die Streifen festgestellt das KH, pH und CO2 werte überhaupt nicht super sind. Was kann ich machen um das in den Griff zu bekommen?

      Wie gesagt wir sind neu in dem Thema und sind vllt zu locker an die Sache ran gegangen und nun minimal bis maximal überfragt.

      Würde mich über eine paar hilfreiche nette Antworten sehr freuen.

      Lg :mklimp:
    • Hallo,

      Diese Teststreifen heissen nicht um sonst auch Ratestäbchen, die Präzision ist sehr bescheiden und teilweise stimmt überhaupt nichts. Wenn dann müsstest du mit Tröpfchentests testen oder dies im Laden machen lassen. (Genaue Werte aufschreiben lassen, nicht nur ein "Wasser ist in Ordnung" ).

      Was mir auffällt ist, dass die kH höher als die GH ist. Habt ihr zufällig eine Wasserenthärtungsanlage im Haus?

      Was schwimmt denn im Becken ?

      Ein Foto könnte auch hilfreich sein :zwinker:
    • 2 Silbermollys
      2 Schwertfische
      2 Antennenwelse
      2 Algenfresser
      9 Neons
      2 Gubbys(? Hat mein Mann ausgesucht)
      Ziemlich viel hab ich jetzt im Nachhinein im :sad: Gefühl

      Filter ist ein intiegrieter 3 Kammern Filter. Habe zwei verschieden Porige Schwämme, diese Hohlsteine (genaue Bezeichnung?) und diese Biokugeln (genaue Bezeichnung?) und seit gestern Silikat-Ex
    • gstar schrieb:



      Was mir auffällt ist, dass die kH höher als die GH ist. Habt ihr zufällig eine Wasserenthärtungsanlage im Haus?
      Das kann ich leider nicht sagen. Wir wohnen in einem Wohnhaus, denke nicht das hier sowas eingebaut ist. Soll ich so einen Teststreifen mal nur ins Leitungswasser halten?
      Wäre das Hilfreich?
      Im Aquarium habe ich schon Destilliertes beim letzten Teilwasserwechsel sogar 2 Stück á 5 Liter, wegen dem Silikatwert.
    • Liebe Franzi,

      herzlich willkommen bei uns.
      Schön dass du zu uns gefunden hast...
      Leider erst nachdem du diese Fehler gemacht hast,
      denn in deinem Becken sind leider viel zu Isle, verschiedene Fische
      und zu viele auf das kleine Volumen.
      Wie lange hast du denn das Becken schon?
      Vielleicht besteht die Möglichkeit, einige Tiere zurück zu bringen.
      Der Händler jedenfalls gehört ordentlich in den Hintern getreten.
      Womit ich deine Verantwortung, dich vorher zu informieren, nicht unter den Scheffel stellen möchte.
      Ausser den Guppies passt in so einen Schuhkarton eigentlich nichts rein.
      Ich nehme an, mit Schwertfisch meinst du Schwertträger.
      Was meinst du mit Algenfresser? Siamesische Rüsselbarben?
      Dann bleibe ich dabei, alles andere raus. Ein paar Zwerggarnelen rein. Fertig.
      Tut mir leid, dass das nun die Freude an deinem Hobby schmälert.
      Ohne Informationen kommst du aber nie auf einen grünen Zweig.

      Vorne im Becken ist eine Anubias?
      Da muss das Rhizom aus dem Kies raus, sonst fault es.
      Besser auf eine Wurzel aufbinden.
      Die Wurzel übrigens wäre auch gut für die Welse, die brauchen Holz für ihre Verdauung.
      Viele Grüße, Corinna :fish: <br>
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Huhu Franzi!

      Ja, teste mal das Ausgangswasser!


      40 Liter sind viel zu wenig für die Fische, die Du hast. Mindestens 100 Liter würde ich Dir für diese Fische empfehlen. Auch für 100 Liter ist der Besatz schon viel!

      Die Neons sind ausgesprochene Weichwasserfische, die passen zum restlichen Besatz gar nicht und auch zu Deinem harten Wasser passen die nicht, da werden sie sich auf Dauer nicht wohlfühlen.
      Die Lebendgebährenden (Guppys, Schwertträger und Mollys) leben von Natur aus in härterem Wasser und vertragen auch den höheren PH-Wert. Anntennenwelse sind zähe Burschen, die stecken einiges weg, aber die werde recht groß und machen ordentlich Dreck.
      Algenfresser? Um was handelt es sich da genau?

      Ich würde an Deiner Stelle erstmal ein größeres Becken besorgen und die Fische passend zum Ausgangswasser nehmen (also für die Neons ein passendes Zuhause suchen). Über den Silikatwert würde ich mir nicht zuviele Gedanken machen, hatte ich hier auch, als ich noch Leitungswasser verwendet habe. Der Testwert war utopisch hoch und ich hatte natürlich Kieselalgen in der Einlaufphase. Die sind aber trotz gleichbleibend hohem Silikat von selbst wieder verschwunden. Das große Becken würde ich üppig bepflanzen, denn gutes Pflanzenwachstum beugt Algenbildung vor.

      Gutes gelingen, wünsche ich!
      Liebe Grüße von BaBo
    • Hallo Franzi,

      vergiss erstmal die Wasserwerte.

      Wichtiger ist, dass alle Fische, die Du als Besatz aufgeführt hast, für dieses kleine Becken, überhaupt nicht geeignet sind.
      Weil, für alle diese Fische ist das Becken zu klein, die benötigen alle ein größeres Becken.

      Mein Vorschlag, bringe alle Fische dahin zurück, wo Ihr sie her habt.

      Anschließend lasst Euch hier im Forum beraten was wirklich passt.
      Gruß, Wolfgang

      ---------------------------------------------------------------------
      Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch
      ---------------------------------------------------------------------
    • Ich hab so ein schlechtes Gewissen :dabli:
      Bin da echt Navi an die Sache ran gegangen.
      Habe gleich meinen Arbeitskollegen usw angeschrieben wer mir die Fische abnimmt, die da nicht rein gehören. Und gleichzeitig halte ich Ausschau nach einem größeren Becken.

      Die Algenfresser (siehe Bild) habe ich wegen den Kieselalgen ja gekauft. Ich glaube die Dame hat da leider vllt doch nicht so die Ahnung dann. Ich habe ihr immer gesagt wie Groß das Aquarium ist, sie hat mich von Pflanzen bis Fisch immer bedient.
      Habe ihr so gesagt blind vertraut :dabli:
    • Ronda schrieb:

      Mindestens 100 Liter würde ich Dir für diese Fische empfehlen. Auch für 100 Liter ist der Besatz schon viel!
      Für Schwertträger, Mollys und die "Algenfresser" reichen auch keine 100 Liter.
      Gruß, Wolfgang

      ---------------------------------------------------------------------
      Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch
      ---------------------------------------------------------------------
    • Franzi89 schrieb:

      Versuche jetzt erstmal alles auf Null dann zu bringen, bevor ein Tier noch schaden nimmt.
      Das ist der richtige Weg, schön das Du das einsiehst und es ändern willst. :top:
      Gruß, Wolfgang

      ---------------------------------------------------------------------
      Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch
      ---------------------------------------------------------------------
    • Hallo Franzi,

      zuerst einmal möchte ich Dich recht herzlich willkommen heißen.

      Ich möchte jetzt gleich 2x ein dickes Lob aussprechen: Zum einen an Dich, weil Du eingesehen hast dass dieser Besatz in einem Nano-Aquarium absolut nicht funktioniert(Dieses Becken ist wirklich nur für Minifischlein oder Zwerggarnelen geeignet). Zum anderen ein dickes Lob an die Community, die Dich freundlich und hilfsbereit darauf hingewiesen hat, ohne mit dem Hammer draufzuhauen :top:

      Letzteres sollte man mit dem Verkäufer machen, vorausgesetzt er wusste in welches Becken die Tiere eingesetzt werden. Erkundige Dich hier im Forum, hier kannst Du auf geballte Erfahrung zurückgreifen. Verkäufer haben leider oftmals Umsatzdruck, wir nicht :noe:


      Gruß Roland
    • Mensch Franzi,
      wie du reagiert hast, finde ich total super.
      Ich drück dir die Daumen, dass du alles los wirst.
      Ein großes Becken wäre natürlich auch eine Option. Wobei die Barben, deine Algenfresser, eher was für 120cm Kantenlänge wären. Vorteil wäre, dass ein solches Becken stabil läuft und viel anfängerfreundlicher ist als deine 40l.
      Wie du dich auch entscheidest, es ist eine gute Entscheidung.
      Viele Grüße, Corinna :fish: <br>
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.