Juwel Rio 180 Einrichtungsvorschläge Gesucht


    • fischlein
    • 680 Aufrufe 26 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Juwel Rio 180 Einrichtungsvorschläge Gesucht

      Morgääääähn :teufel:

      sorry nochmal das ich nochmal ein neuen Thread erstellt habe,ihr könnt denn anderen gerne löschen,und ich weiss auch nicht wirklich ob ich hier richtig bin,aber denk mal schon

      so erstmal hatt sich das ergeben,und ich kaufe mir am Samstag wenn alles klappt in einem Aquariumgeschäft ein Neues Juwel Rio 180 mit Unterschrank

      ein schönen Dank noch an dir @'Roland für den Tipp für die Adresse in Meiner Nähe :blub: :thankyou:
      mein jetziges 58l becken verkaufe ich später dann mal....aber dazu erst zu späteren Zeitpunkt

      so nun wolte ich wissen wie soll ich es am besten einrichten,da ich schonmal bei den kleinen becken viel falsch gemacht hatte, und mir die ganzen sachen aus dem baumarkt geholt hatte (horn....)


      würde halt gerne wissen was ich rein tun soll von sand wurzel deko u.s.w
      ach ja welche Rückwand könnt ihr empfehlen

      bin für alles offen habt ihr vorschläge

      ca 10 kg sand hab ich noch über das ich mir mal bei amazon bestellt hatte
      dieser hier
      hab den dann zusammen gemischt

      amazon.de/gp/product/B01JOWHDV…age_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

      amazon.de/gp/product/B01B38EMK…age_o04_s00?ie=UTF8&psc=1



      die Pflanzen die im 58er becken sind werden dann alle umziehen,bzw es wird alles umgesiedelt was ich da drin habe

      und dann hoffe ich nach den 4 wochen es kann endlich losgehen


      schönen Tag noch
    • Hallo Fischlein,

      warum sollten wir etwas löschen?
      Du hast doch was draus gelernt, vielleicht hilft es auch anderen.
      Ich hab mir gestern schon gedacht, das du zuschlagen wirst.
      Sehr vernünftig.
      Den Kies kannst du nehmen,auch zusammengemischt.
      Ich aber bin nicht der Freund solcher für mich unruhiger Böden,
      aber das ist wirklich nur Geschmackssache.
      Wenn du Panzerwelse halten willst, würde ich dir allerdings entweder zu Sand
      oder Bodengrund aus Ton raten, da sie sich an den Kanten im Kies ihre Garten verletzen können.
      Hier oder hier.

      Zum Thema Rückwand, viele lackieren sie einfach von aussen schwarz.
      Andere kaufen im Geschäft eine Folie, die man hinter das Becken klebt.
      Die teurere Variante wären Rückwände wie hier.
      Die gezeigte hatte ein du sehr lange, da wachsen auch Algen drauf, die Garnelen gern abweisen.
      Das führte bei mir dazu, dass ich die Garnelen oft schön gesehen habe.
      Es gibt von der Firma auch ganz tolle Sachen, nachgebildeten Bäume und dergleichen.
      Stöber da mal ein wenig, wenn dir sowas gefällt.

      Du hast dir den Aquaball als Filter gekauft, den gibt's auch größer,
      den hier aber ich Mal gebraucht für 15€ geschossen.
      So, jetzt hast du erstmal zu tun :engel:
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo fischlein,

      den Bodengrund den Du hast ist ok, davon brauchst Du bei der Bodenfläche von 100cmx40cm und einer Kieshöhe von 5cm-6cm, ca. 40kg.
      Als Deko eignen sich sehr gut Moorkien-Wurzeln und wenn gewollt, einige kleinere Steine (keine mit Löchern, denn darin können Welse "steckenbleiben" und verenden!) Am besten eignen sich abgerundete Steine.
      Was die Pflanzen betrifft, davon wirst Du einige brauchen bei der Beckengröße, guck mal hier ---> aquarium-guide.de/pflanzen.htm da findest Du Aquariumpflanzen mit Haltungsbedingungen und Schwierigkeitsgrad.
      Als Rückwand eignet sich sehr gut, entweder eine schwarze Folie, oder schwarzer Bastelkarton, denn schwarz verleiht dem Becken eine gewisse Tiefe und lässt zudem die Farben der Fische und Pflanzen besser zur Geltung kommen.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Hi fischlein,

      gut so, bei dem Preis muss man zuschlagen! :top:

      Was die Wurzeln, den Sand und die Pflanzen betrifft, das kriegst Du alles im gleichen Laden.
      @Aqua-Wolf, ich widerspreche Dir nur ungern, aber ich denke dass für das Becken 30kg Kies reichen sollten.
      Ich persönlich würde evtl. jetzt noch feinen Sand dazu mischen, damit das Ganze etwas feiner wird.

      Für die Rückwand würde auch ich Dir eine einfache schwarze Folie empfehlen. Die bekommst Du in jedem Zooladen - und somit auch beim Adi!

      Filter: Hier kannst Du getrost den Juwel drinnen lassen, der ist richtig gut. Es sei denn Du willst einen Außenfilter aufstellen...

      Steine: Stimmt, ich würde auch keine rauen Steine verwenden, und auch keine die Kalk abgeben! Ich hatte sogar mal Granitsteine in ein Aquarium gepackt. Davon gibt es ja in unserer Gegend genug. Hier ein Foto davon, unmittelbar nach dem Neustart:




      Gruß Roland
    • Roland schrieb:



      @Aqua-Wolf, ich widerspreche Dir nur ungern, aber ich denke dass für das Becken 30kg Kies reichen sollten.
      Hallo @ Roland, ob man bei 30kg Kies, auf eine Kieshöhe von 5-6cm kommt?
      Hab eben mal bei Aquariumberechungen nachgesehen, da kommen sogar 41kg raus. :denknach:
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Schniefxx schrieb:



      Wenn du Panzerwelse halten willst, würde ich dir allerdings entweder zu Sand
      oder Bodengrund aus Ton raten, da sie sich an den Kanten im Kies ihre Garten verletzen können.
      Hallo,
      @ Corinna,

      Panzerwelse muss man nicht unbedingt auf Sand halten, da darf es auch ruhig Kies sein. Allerdings sollte dieser Kies abgerundet sein, dann passiert, was die Barteln der Panzerwelse angeht, überhaupt nichts. So hielt ich meine Corydoras sterbai jahrelang ohne irgendwelche Probleme.
      Noch etwas zu Corydoras und Sand, als ich meine Sterbai's beim Züchter abholte, fragte ich wegen Sand als Bodengrund.
      Ich hatte damals viel im I-net gelesen,überwiegend konnte man da lesen "bei der Haltung von Corydoras nur Sand als Bodengrund verwenden". Seine Antwort, "wo hast du denn das her"? meine Antwort, "aus dem I-net". Schmunzelnd dann seine Antwort, "vergiss diese Aussage mit Corydoras und Sand, abgerundeter Kies ist absolut ungefährlich, den kannst du ohne Bedenken nehmen". Genauso habe ich es dann all' die Jahre über gemacht, in denen ich Corydoras hatte und was ist mit den Barteln der Welse passiert? nichts!
      Ich hatte mal hier im Forum ein Video eingstellt, *Panzerwelse in ihrem natürlichen Habitat* (finde es aber nicht mehr), da konnte man sehr gut sehen, auf welchem Bodengrund sich diese Welse bewegen. Da war alles dabei, von kleinen Steinen, großen Steinen, Sand, Kies etc.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • guten morgen

      puhh war ja viel zu lesen hier danke euch
      freu mich schon richtig drauf,wenn alles klappt hol ich mir das teil morgen vormittag

      werd mir noch feineren sand mit dazu kaufen,und werde den dann mit den anderen mischen wie oben beschrieben

      hoffe das ist ok

      werd mir dann noch 1-2 grössere wurzeln im geschäft kaufen und eine schwarze rückwand evt noch 2-3 steine
      pflanzen werde ich erstmal aus dem alten Becken alles rausnehmen und ins neue übersiedeln,obwohls sowieso nicht mehr viele gut auschauen,aber die noch gut aussehen,kommen dann rein

      habe paar schnecken Lim kleinen Becken posthorn
      und noch paar kleinere keine ahnung wie die hissen,kann ich die schon ins neue Becken setzen??

      hab mir das so gedacht wasche meinen jetzigen Filter vom kleinen becken (laüft 4 Wochen) im grossen aus
      wenn alles von den pflanzrn leer ist würde ich auch den mulm so gut es geht absaugen,dann wären ja die Bakterien bereits vorhanden odder??

      weiss ja nicht ob Manns machen soll,soll ich das wasser vom alten becken auch ins neue machen oder eher nicht??

      so das war's erstmal hoffe ich hab nichts vergessen aber wahrscheinlich schon
    • fischlein schrieb:




      evt noch 2-3 steine

      Die Steine brauchst Du nicht im Zooladen kaufen (viel zu teuer). Wenn ein Bach etc. in der Nähe ist, findest Du dort schöne abgerundete Steine. Diese dann sauber machen und kurz abkochen, danach ab ins Aquarium. :zwinker:




      habe paar schnecken Lim kleinen Becken posthorn
      und noch paar kleinere keine ahnung wie die hissen,kann ich die schon ins neue Becken setzen??

      Schnecken kannst Du ruhig ins neue Becken einsetzen, da passiert nichts.


      hab mir das so gedacht wasche meinen jetzigen Filter vom kleinen becken (laüft 4 Wochen) im grossen aus
      wenn alles von den pflanzrn leer ist würde ich auch den mulm so gut es geht absaugen,dann wären ja die Bakterien bereits vorhanden odder??

      Das schadet nichts, kannst Du so machen.






      weiss ja nicht ob Manns machen soll,soll ich das wasser vom alten becken auch ins neue machen oder eher nicht??

      Nein, dass Wasser vom alten Becken brauchst Du nicht nehmen, fülle das neue Becken mit frischem temperierten Leitungswasser auf.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Hallo,

      bei Sand und Kies hast du irgendwann den Sand unten und den Kies oben und damit nichts gewonnen.
      Viele haben da auch Angst vor Fäulnis, wobei ich denke, dass das nicht passiert.
      Wenn man nur Sand hat, fault ja auch nichts. arum also bei ienem Gemisch?

      Wolfgang hat mit dem abgerundeten Kies natürlich Recht und auch ich kenne das Video.
      Nur, in der Natur haben die Tiere ja ganz unterschiedliche Bodengründe.
      Im Becken ist dann nur der eine vorhanden, ohne Ausweichmöglichkeit.
      Ob das nicht auf die Dauer doch schadet, WENN der Kies nicht so abgerundet ist?
      Wobei, Fischleins Kies ist ja aus dem Aquaristikbedarf. Da sollte man denken, das passt schon.

      Fischlein, kannst du mal Bilder machen von deinen Pflanzen? Mich wundert, dass sie kümmern.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • ok zum kies nochmal,ich meinte natürlich kies,keinen sand
      sollte halt etwas feiner sein weiss ja nicht obs da was gibt
      ansonsten nimm ich einfach dunklen schwarzen

      zu den Pflanzen
      ok wurde schon etwas aufgeraümt :grinz: da ich gerade die schnecken soweit es geht einsammle. und sie in ein glass mache
      schwimmpflanzen us.w habe ich erstmal in einen eimer mit wasser gemacht
      aber die Pflanzen die nicht wachsen sind meine anderen die ich schon drin hatte,,,
      bei den deinen die ich bekommen habe soweit ich jetz sehe sehn prächtig aus
      kann aber dazu erst morgen wenn sie umziehen genauer sagen,aber müsste soweit passen

      ich hab mal ein viedeo hochgeladen vieleicht sieht mann da es besser
      leider weiss ich nicht wie das hier geht hab das mal auf ein hoster hochgeladen hoffe das ist erlaubt

      EDIT von Roland: URL wurde gelöscht! ok hier dann auf youtube

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fischlein ()

    • Hallo fischlein,

      ich war gerade zufällig hier als Du Deinen Video-Link gepostet hast. Bei zwei von drei Browsern gab es eine Virus-Warnung! Es kann sein dass der Link einfach nur defekt ist, aber wir können hier natürlich ein solches Risiko nicht eingehen. Aus diesem Grund ist es in unserem Forum nur möglich Videos aus Youtube & Co einzubetten. Zudem würde es den Rahmen sprengen so große Dateien auf unserem Server zu legen :zwinker:


      Gruß Roland
    • Hallo,

      im Video kann ich jetzt nichts dramatisches feststellen. Ok, am Anfang kann es gut sein dass die ein oder andere Pflanze schwächelt, aber das gibt sich mit der Zeit.
      Ich würde unten verfaulte Stängelpflanzen einfach etwas kürzen und im neuen Becken wieder einsetzen. Bei Pflanzen mit Wurzelstöcken die Wurzeln einfach mit einer Schere etwas kürzen und ebenfalls einpflanzen. Ich habe hier Pflanzen im Aquarium, die mehrere Monate brauchten bis sie endlich in die Gänge kamen.


      Gruß Roland
    • Hallo fischlein,

      ich kann an den Pflanzen, auf dem Video nichts negatives erkennen.
      Die eine etwas größere Pflanze im Hintergrund mit den teils gelben/braunen Blättern, sieht nach einer Echinodorus aus.
      Das diese Pflanze zu Beginn "gelbe/braune" Blätter bekommt ist normal. Echindoruspflanzen werfen ihre emersen Blätter (Überwasserblätter) ab und treiben dann neue submerse Blätter (Unterwasserblätter) aus und das sieht dann genauso aus, wie bei Deiner Pflanze.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • grüss euch :tanz:

      ich freue mich gerade wie ein kleines kind,ich habs mir gekauft :yes:

      gerade fertig geworden,dann heist erstmal abwarten

      habs glaub ich für einen guten preis bekommen
      hab bezahlt mit Unterschrank 260 €

      ach ja @ Roland also der Adi vom aquarium Geschäft des is der brüller
      ach ich weiss jetz in zukunft wo ich meine sachen holle sehr angenehmer Zeitgenosse der Händler
      Bilder
      • rio.jpeg

        102,92 kB, 1.280×720, 14 mal angesehen