Seit heute mit Besatz


    • Elke
    • 1023 Aufrufe 54 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach, ihr!! Mir geht es doch nur um das Wohl der Tiere!! Allzu leicht könnten die Hühnchen in den Röhren oder in den Löchern von diesem Seeanemonengerippe stecken bleiben mit ihrem dicken Bauchi. Als ob ihr nicht wüsstet, wie viel zu viel Anfänger oft füttern. :engel:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Hehe .... ihr seid ja klasse,

      mir gefällt das Meerwasser Dingens und die Röhren waren für die Nelchen gedacht.
      Ich werde diese auch wieder einsetzten, aber ins nächste Becken.

      Dadurch dass ich gesehen habe dass das Zeug viel Platz wegnimmt, werde ich das rausnehmen und durch gescheiten Laichplatz mit nochmal Javamoos ergänzen.

      Forumsbecken :ablv: neee lasst mal sein.... ich nehme nur eure guten Ratschläge gerne an und versuche das für mich logisch umzusetzen....die Änderung war schon nach dem Besatz der Perlhühner für mich sichtbar.

      Füttern tue ich mit Bedacht, da ich weiß dass dies den Fischen sowie den Wasserwerten extrem schaden kann.
      Also bei mir bleiben keine Fische in Röhren stecken :lach: auch als Anfänger bzw. Neueinsteiger nicht.

      Auch wenn ich viele euer tollen Tipps und Empfehlungen dankensweise nachgekommen bin, heißt das nicht dass ich eine Forumsmarionette bin.

      Ich bin für alle Tipps und Ideen sehr dankbar.
      Ob ich diesen nachgehe entscheide ich dann.

      Alle Tipps die ich hier erhalten habe waren sehr wertvoll für mich.... ganz ehrlich mit nochmaligen Dank an ALLE.

      Das mit Deko ist Geschmacksache und das sollte jedem selbst überlassen sein. Auch wenn ein Meerdingens im Süßwasser Aquarium steht...wem es gefällt.
      Solange die Fische nicht Schaden nehmen passt es. Meine Meinung. :engel:

      Mir geht es gerade nur um den Platz und darum dass ich mich für ein zweites Becken entschieden habe.

      Ich werde bestimmt noch viele Fragen stellen und freue mich weiter über eure vielen kompetenten Antworten.

      LG Elke :wink:
    • Elke, du weißt ja, dass diese Sache mit den beiden Dingensens meinerseits nur Spaß war. Hier wird zwar teilweise recht massiv auf Neulinge eingeredet, wenn er oder sie vorhat, Mist zu bauen, den dann die Tiere ausbaden müssten. Da gab und gibt es hier immer mal wieder elend beratungsresistente Leute, die sich zwar in aller Breite erklären lassen, wie sie es machen sollten, und dann boiiing, machen sie grad, was sie wollen, als ob hier hier nie jemand mit fundiertem Fachwissen zugange gewesen wäre. Ich kann das gut verstehen, wenn die Fachleute hier dann ziemlich gesäuert reagieren. Aber was Deko betrifft, reden nur Leute wie ich ganz zaghaft mal rein, die kaum mehr Erfahrung in der Aquaristik haben, wie ihr Neulinge. Aber unsereins wollen ja auch mitquatschen ne und so tun als, ob. :blabla: Musste versteh'n!! Weiße Bescheid, Schätzelein? :grinz:
      Grüße aus Nürnberg

      Gisela



      ”Alles, was wir hören, ist eine Meinung - keine Tatsache.
      Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive - keine Wahrheit.“

      Zitat: Weiß net.....aus'm Netz gefischt. :-)
    • Huhu Gisela, :wink:

      Alles gut, ich habe das nicht in den falschen Hals bekommen. Ich wollte nur meine Gedanken mal offen legen.... nachdem ich die ganzen Antworten gelesen hatte. :lach:
      Alles kein Ding.
      Ich wäre nicht hier wenn ich Beratungsresistent wäre. ( zweimal wäre ihhh) :lach:

      Mir ist bewusst dass die vielen Aquarianer hier , mit jahrelanger Erfahrung, mir tausendmal bessere Tipps und Erfahrungswerte weitergeben können als ein frisch ausgelernter Azubi in einem Baumarkt oder Garten Center :zwinker:

      Auch Deko Ideen, liebe Gisela, überdenke ich gerne nochmal :zwinker:

      @ ALLE
      Ich hatte ja vor noch 4 Bärblinge und 6 Panda Panzerwelse einzusetzen ..... ursprünglich letztes Wochenende. Aber nun hat mein Mann mich spontan zu einer Kurzreise überedet ( neeee Quatsch, überreden musste er mich nicht :lach: ), von daher müssen die neuen Bewohner noch etwas warten.
      Ich wollte die "neuen" nicht gleich unbeobachtet lassen.

      Ich habe leider nach wie vor das Problem mit dem PH Wert. Er ist immer noch bei 8 und trotz Mandelbaumblätter und Zapfen tut sich nichts. Alle anderen Werte sind ok und stabil.
      Meine Überlegung ist, ob ich mir doch eine Co 2 Anlage holen soll. Also erstmal ne kleine.
      Könnte ich damit das Problem in den Griff bekommen, oder habt ihr noch andere Vorschläge?

      Bevor wir fahren wollte ich noch einen ww machen. Ist das sinnvoll wenn man das Becken dann 5 Tage unbeobachtet lässt?

      Meine Tochter hat nun den Auftrag in den 5 Tagen 2 mal zu füttern und falls die Fische oben nach Luft schnappen könnte sie einen ww machen ..... aber mit mehr kann ich sie nicht belasten das sind bömische Dörfer für sie. OoO

      LG Elke :wink:
    • Hallo Elke,
      ja, ein WW ist nicht verkehrt, bevor du fährst.
      Das Füttern soll deine Tochter am besten mit vorgefertigten Mengen machen,
      oder zu zeigst ihr vorher, wieviel. Sonst kippt sie wahllos rein.
      Wenn du das nächste mal fährst, weißt du dann schon, dass es nicht nötig war, zu füttern :grinz:
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Elke schrieb:

      Huhu .......

      Ich habe leider nach wie vor das Problem mit dem PH Wert. Er ist immer noch bei 8 und trotz Mandelbaumblätter und Zapfen tut sich nichts. Alle anderen Werte sind ok und stabil.
      Meine Überlegung ist, ob ich mir doch eine Co 2 Anlage holen soll. Also erstmal ne kleine.
      Könnte ich damit das Problem in den Griff bekommen, oder habt ihr noch andere Vorschläge?


      .......

      LG Elke :wink:
      Hallo Elke,

      warum möchtest du den PH Wert verändern, wenn alle anderen Werte stabil sind? Läuft das Becken nicht, oder möchtest du es den Bewohnern recht machen?

      Co2 Anlage zur Düngung der Wasserpflanzen, das wäre ok. Zur dauerhaften Senkung des PH Wertes, eher nicht zu gebrauchen. Hier solltest du eher über die Wasserpantscher Methode nachdenken, hier sage ich nur Kati und Ani.

      Mit dieser Anlage kannst du das Wasser bedarfsgerecht zuschneiden und somit den PH Wert optimal für deine Bedürfnisse einstellen. Hier mal ein Informativer Link für dich. Klick mich
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Huhu Corinna :wink: ,
      Ja im Grunde genommen weiß ich dass meine Fische bei diesen wenigen Tage komplett ohne Futter auskommen.
      Da meine Tochter Tür an Tür mit uns wohnt dachte ich für mich, beruhigender Weise, dass wenn sie eh nach den Fischen schaut,
      Sie dann auch 1 bis 2 mal füttern kann. Dass mit dem wenig füttern weiß sie.... bzw ich bereite das vor.
      .... und ja ich gebe zu dass ich wohl übervorsichtig bin :denknach: aber was soll ich machen, liegt irgenwie in meiner Natur :lach:

      @ Martin :wink:
      Ja es geht darum es meinen Bewohnern recht zu machen. 7 bis 7.5 sollen für die Perlhühner optimal sein.
      Danke für den Link den schaue ich mir an.
      Den Bewohnern geht es auch bei PH 8 gut, aber wie oben schon bei Corinna geschrieben, versuche ich das vll zu perfekt zu wollen.
      Ich arbeite an mir und versuche mal das ganze etwas entspannter zu nehmen.

      Danke für eure Antwort :top:

      LG Elke :wink:
    • Hallo Elke,

      hier nochmal etwas für dich zum lesen.Klick mich.

      Es handelt sich hier um einige Methoden das Wasser aufzubereiten. Wenn du nicht mit Chemie arbeiten möchtest (Kati & Ani) dann kommt eventuell die Osmoseanlage für dich in Frage. Falls dir dies zu teuer erscheint (Wasserverbrauch), dann baue dir doch eine Torfkanone. Der Herr Remo Wichert hilft weiter, falls Fragen diesbezüglich aufkommen sollten. Wenn du die Möglichkeit hast, an Regenwasser heran zu kommen, dann solltest du auch dieses in Betracht ziehen (aber bitte nicht gerade von einem Eternit oder Kupferdach).

      Zu den Erlenzapfen und Mandelbaumblättern..... Ich weiß ja nicht welche Erlenzapfen du verwendest, aber die von der Schwarzerle, sind meiner Meinung nach die am besten geeigneten. Am besten sollte man diese selber sammeln bzw. pflücken. Kurz nach Samenabwurf bzw. kurz davor, denn dort haben sie die geballte Kraft in sich gespeichert. Ist aber nicht jedermanns Sache wie ein Äffchen auf die Bäume zu steigen. :lach:

      Meist senken sie aber den PH wert sowieso nicht bzw. nur minimal, sondern sorgen nur für eine Antibakterielle Umgebung. Die Mandelbaumblätter tun es ihnen gleich. Schöner Nebeneffekt durch die abgesonderte Huminsäure, das Wasser wird bräunlich gelblich, welches deinen Perlhühner gut zu Gesichte stehen wird. Die Farben deiner Fische werden dadurch leuchtender erscheinen. Zur Färbung durch die Erlenzapfen, je kräftiger das Wasser verfärbt wird umso stärker die Antibakterielle Wirkung.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Elke schrieb:

      Ich habe leider nach wie vor das Problem mit dem PH Wert. Er ist immer noch bei 8 und trotz Mandelbaumblätter und Zapfen tut sich nichts. Alle anderen Werte sind ok und stabil.
      Meine Überlegung ist, ob ich mir doch eine Co 2 Anlage holen soll. Also erstmal ne kleine.
      Könnte ich damit das Problem in den Griff bekommen, oder habt ihr noch andere Vorschläge?
      Hallo Elke,

      mach Dich mal nicht verrückt , bzw. lass Dich nicht verrückt machen wegen dem pH Wert.
      Wenn sich die Fische wohl fühlen, dann lass alles so wie es jetzt ist, d.h. keine CO2 Anlage (das bringt eh nix), auch keine Wasserpanscherei und schon gar nicht Chemie.
      Also, Finger weg vom Wasser und das Ganze so laufen lassen wie es jetzt ist und gut ist.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch. :zwinker:
    • Hallo Martin und Wolfgang,

      danke für eure Ratschläge.
      Das mit den Erlenzapfen werde ich beibehalten. Denke da kann man nix falsch machen.
      @Wolfgang ... ich denke du hast Recht.
      Ich mache mich da bisserl kirre anscheinend.
      Sind aus dem Urlaub zurück und alles ok.
      Den Fischen geht es super und die Wasserwerte sind auch stabil.
      Ich bin oft ein kleiner Perfektionist :kopfkl:
      Aber ich sehe ein, dass man auch mal bei 0.5 Unterschied ( außer bei Nitrit natürlich) nicht gleich hektisch werden muss, solange es den Tieren gut geht.

      Am Wochenende sollen nun die neuen Bewohner einziehen. Ich werde berichten.

      LG Elke :wink:
    • Elke schrieb:

      Das mit den Erlenzapfen werde ich beibehalten. Denke da kann man nix falsch machen.

      Mit den Erlenzapfen machst Du nichts falsch, die kannst Du ruhig weiter ins Becken geben.
      Im Gegenteil, die haben u.a eine bakterielle und keimhemmende Wirkung.



      @Wolfgang ... ich denke du hast Recht.
      Ich mache mich da bisserl kirre anscheinend.
      Sind aus dem Urlaub zurück und alles ok.
      Den Fischen geht es super und die Wasserwerte sind auch stabil.

      War bei mir am Anfang genauso, da habe ich gemessen was das Zeug hielt, aber es geht auch ohne das ganze Messen. Ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte Mal die Wasserwerte gemessen habe. :denknach:
      Wie sagt man doch gleich? "Wer viel misst, misst Mist".



      Aber ich sehe ein, dass man auch mal bei 0.5 Unterschied ( außer bei Nitrit natürlich) nicht gleich hektisch werden muss, solange es den Tieren gut geht.

      Genauso ist es Elke.

      Auch wenn der Nitritwert mal etwas höher sein sollte (die Fische zeigen das schon an, in dem sie an der Wasseroberfläche nach Luft schnappen), muss man nicht gleich in Hektik verfallen, großen Wasserwechsel machen, bei Bedarf noch einen zweiten Wasserwechsel, danach etwas sparsamer Füttern und gut ist.

      Mit der Zeit bekommt man/Du den Dreh raus. :zwinker:

      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch. :zwinker: