Juwel Becken Filter


    • MichaSch
    • 300 Aufrufe 10 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Juwel Becken Filter

      Hallo

      Ich schon wieder :tanz:

      Heute ist mein Neues Becken eingetroffen.



      Aber eins finde ich mal voll bescheiden.
      Dieser eingeklebte riesen Filter und wenn man ihn entfernt verliert man die Garantie .
      Man wird also von Juwel gezwungen diesen Filter zu verwenden .

      Habe bei Juwel nachgefragt wie ich diesen Filter entfernen kann Original Antwort:

      Sehr geehrter Herr xxxxxxxxx,

      vielen Dank für Ihre Anfrage und für Ihre Entscheidung zu einem Juwel Aquarium.
      Das Filtergehäuse wird mit je vier Silikonpunkten an der Rück- und Seitenscheibe verklebt. Ein Ausbau ist nicht vorgesehen und daher haben wir keine Einleitung oder Tipps für das Entfernen des Gehäuses.
      Bitte beachten Sie, dass nach dem Ausbau die Garantie erloschen ist. Daher empfehlen wir Ihnen, dass Sie vorab eine Dichtigkeitsprüfung durchführen.


      :respekt:


      Hab bei meiner Entscheidung gedacht das es ein gutes Becken sei den von dem eingeklebten Filter wusste ich bis zur Lieferung nichts.

      Naja soviel dazu :motz:

      Hat jemand von euch einen guten Vorschlag den Platzverschwender (Filter) zu entfernen?
      LG Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MichaSch ()

    • Hallo Micha,

      ich gebe nur sehr ungern Tipps zu solchen Aktionen. Bedenke dass Du Dein Aquarium durch die Entfernung des Filters beschädigen könntest!

      Wenn man vorhat ein Aquarium mit Innenfilter zu betreiben ist dieses Becken Top. Ich kenne nicht viele Innenfilter die ähnlich gut sind wie dieser! Wenn man aber ein Aquarium mit einem Außenfilter betreiben möchte, ist es eigentlich die falsche Wahl.

      Ich habe bereits mehrmals einen solchen Filter entfernt, und zwar mit Angelschnur! Damit schneidest Du locker durch die Silikonpunkte. Mit einer ganz dünnen langen Spachtel klappt es auch. Aber aufgepasst: Nicht die Scheiben zerkratzen! Vergiss die Messer aus der Küche, denn die sind am Messerrücken zu dick, damit bringst Du zu viel Spannung auf die Scheibe!!!

      Viel Glück!


      Gruß Roland
    • Dank dir Roland

      Möchte ihn schon gern entfernen anderer seits überlege ich auch es erstmal so zu Probieren, also mit dem Innenfilter.
      Muss mir dann halt nur Körbe besorgen da ich nicht auf Siporax verzichten möchte.
      Habe meinen Außenfilter ja gerade erst komplett neu bestückt und einen Durchlaufheizer, Absperrventile und Diffusor besorgt.
      Stell ich dann erstmal in die ecke lol. (wird ja nicht schlecht)

      Dann muss ich mir nur die Gestaltung des Beckens neu erstellen .
      LG Micha
    • Hallo Micha,

      Glückwunsch zum neuen Aquarium, habe mir Weihnachten das gleiche zugelegt.
      Ich bin auch kein Freund von dem Innenfilter, ließ ihn aber 'mal drin und habe zusätzlich noch einen Außenfilter auf der linken Seite angeschlossen, da ein 450er gut zwei Filter verträgt.
      Wenn du einen übermäßigen Fischbesatz planst, mag das Siporax ok sein, ansonsten würde ich es nicht benutzen, da es übertrieben viel Nitrat abbaut, dass deine Pflanzen bei dieser verhältnismäßig starken Beleuchtung aber dringend benötigen. Ganz im Gegenteil, denn ich muss mittlerweile Makrodünger zusätzlich zuführen, da z.B. meine Heteranthera sonst schwächelt. :yes:
      Ciao
      Norbert


      "Die Aquaristik - Das schönste Hobby der Welt!" (Kaspar Horst) :blub:
    • Hallo,

      ich würde an Deiner Stelle den Innenfilter nicht entfernen, erstens, ist das ein sehr guter Filter, zweitens, erlischt die Garantie wenn du den Filter entfernst und drittens, sollte einmal (was man nicht hoffen will) ein Wasserschaden durch das Aquarium entstehen, kann sich die Versicherung wenn es zur Schadenregulierung kommt, querstellen. Dies alles solttest du Dir nochmal genau überlegen, bevor Du Dich entscheidest.
      Ich persönlich würde es nicht machen.


      Wenn Dir der eingeklebte Filter zuviel Platz wegnimmt wie Du schreibst, hast Du denn vor dem Kauf des Aquarium's nicht die Beschreibung des Becken's gelesen? da steht es nämlich dabei... :zwinker:
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Aqua-Wolf schrieb:

      Wenn Dir der eingeklebte Filter zuviel Platz wegnimmt wie Du schreibst, hast Du denn vor dem Kauf des Aquarium's nicht die Beschreibung des Becken's gelesen? da steht es nämlich dabei...
      Habe ich durchgelesen sogar mehrfach und gestern nochmal, dort stand nur Zubehör Filter,Pumpe und Heizung :denknach: .
      Nichts davon das der Filter eingeklebt ist. (muss anmerken, hab es bei Otto gekauft 15% Rabat mein Schwager Arbeitet dort).

      Aber egal habe jetzt eine Nacht drüber Geschlafen und werde ihn drin lassen eben wegen der genanten gründe von Dir.

      Schaue mir jetzt halt an wie ich die Filtermedien austauschen kann.


      Nobby schrieb:

      Wenn du einen übermäßigen Fischbesatz planst, mag das Siporax ok sein, ansonsten würde ich es nicht benutzen, da es übertrieben viel Nitrat abbaut, dass deine Pflanzen bei dieser verhältnismäßig starken Beleuchtung aber dringend benötigen. Ganz im Gegenteil, denn ich muss mittlerweile Makrodünger zusätzlich zuführen, da z.B. meine Heteranthera sonst schwächelt.

      Da ich Erbsenkugelfische (Tetraodon travancoricus) habe wird der Besatz nicht so extrem hoch.
      Wahrscheinlich noch ein paar Perlhuhnbärblinge (Danio margaritatus), Otocinclus (Ohrgitter-Harnischwelse) und Zwergpanzerwelse.

      Das weitere wird sich zeigen
      LG Micha
    • HiHi zusammen

      Auf pfälzisch würde ich sagen: "dumm geloffe!" Wenn man versehentlich ein Komplett-Aquarium kauft, dessen besonderer Benefit in einem guten Innenfilter liegt - und man ausgerechnet den nicht will. Denn dann fällt der Nachteil der Rios besonders ins Gewicht: Der Leuchtbalken, der keine Standard-Röhren aufnimmt. So dass man beim Wechseln nur die Hersteller-Röhren einsetzen kann, ein "Gefangener" der Firma bleibt...

      Zum Siporax. Genau wie Wolfgang sehe ich das als ein gutes und effektives Filtermaterial. Ja, es tut das, was es soll: als Substrat für die nitrifizierenden Bakterien dienen.

      Nobby, wenn Dir für Deinen Pflanzenbesatz die nitrifizierende Wirkung dieser Röhrchen zu heftig ist, dann hole doch einfach ein oder zwei handvoll Siporax raus. Weniger Substratoberfläche, weniger Nitifizierung.

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo zusammen,

      ich finde das Aquarium Top, auch den Innenfilter. Ich finde es nur blöd dass diese Filter fest eingeklebt werden.
      In einem früheren Barschbecken hatte ich den Filter mit Saugnäpfen an der Scheibe befestigt. Vier Löcher wurden in den Filter gebohrt und Saugnäpfe angebracht. Wenn ich das kann, könnte das doch auch Juwel, oder?

      Zum Siporax muss ich sagen dass es für mich nicht passt! Vor etwa 2 Monaten habe ich mein Zeolith gegen Siporax ausgetauscht, was zur Folge hatte dass meine Pflanzen durch den plötzlichen Nährstoffmangel kümmerten. Also habe ich die Hälfte der Röhrchen entfernt, was aber noch immer nicht ausreicht. So fliegt es nun wieder ganz aus dem Filter.
      Siporax als Filtermaterial ist schon super, gar keine Frage. Nur in manchen Becken ist es wohl zu gut!


      Gruß Roland