Krabben


    • gstar
    • 150 Aufrufe 13 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend,

      Wir bekommen ein weiteres Becken :couch:


      Ein Freund braucht Platz und ich bekomme den 50L Scapers Tank von Dennerle.

      Besatzideen kommen einem da auch direkt. Süßwasserkrabben fand ich schon immer toll. Leider werden die meisten Arten relativ groß und benötigen einen Landteil.
      Aber nicht die Mikrokrabben: Limnpilos nayanetri

      Diese Art wäre wohl ohne Bedenken möglich.
      Auch kommt in letzter Zeit die Pompom-Krabbe immer häufiger ins Gespräch. Leider findet man zu dieser Art nur wenig Informationen.

      Also falls unter euch jemand Erfahrungen mit einer dieser beiden Arten gemacht hat, nur raus damit :top:
    • Hallo,

      gstar schrieb:

      Guten Abend,
      ........
      Diese Art wäre wohl ohne Bedenken möglich.
      Auch kommt in letzter Zeit die Pompom-Krabbe immer häufiger ins Gespräch. Leider findet man zu dieser Art nur wenig Informationen.

      Also falls unter euch jemand Erfahrungen mit einer dieser beiden Arten gemacht hat, nur raus damit :top:
      Habe zwar keine Ahnung von Krabben, aber ist die Pompom Krabbe nicht ein Salzwasser Bewohner? Soweit mir das noch aus einem Artikel hängen geblieben ist, halten die in jeder Schere eine See Anemone. Aber wehe die gehen verloren, dann wird sie zum Dieb und beklaut ihre eigene Gattung.
      Der Artikel ist glaube ich bei Focus Online (Rubrik Wissenschaft) erschienen.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Hallo,

      was ihr meint ist die Boxerkrabbe. Ein wirklich faszinierender Meerwasserbewohner. Ich hatte einen solchen "Cheerleader" auch eine Zeit lang in meinem früheren MW-Becken.
      Patrick meint aber die Pom-Pom Krabbe(Ptychognathus barbatus) - und die ist im Süßwasser zuhause. Ein wirklich interessantes Tier. Ob die so einfach im Handel erhältlich ist?


      Gruß Roland
    • Prestutnik12 schrieb:

      HiHi Patrick

      Nein, ich selbst habe keine Erfahrungen mit diesen Krabblern. Aber Micha (Rupert) hatte mal welche: Limnopilos naiyanetri - Mikrokrabbe

      Gruß,
      Stefan
      Danke, werde ich mir mal anschauen!

      Roland schrieb:

      Hallo,

      was ihr meint ist die Boxerkrabbe. Ein wirklich faszinierender Meerwasserbewohner. Ich hatte einen solchen "Cheerleader" auch eine Zeit lang in meinem früheren MW-Becken.
      Patrick meint aber die Pom-Pom Krabbe(Ptychognathus barbatus) - und die ist im Süßwasser zuhause. Ein wirklich interessantes Tier. Ob die so einfach im Handel erhältlich ist?


      Gruß Roland
      Genau die habe ich gemeint. Auf youtube ist bei den Amis immer häufiger die Rede von denen, wird hier aber wohl um einiges schwerer solche zu bekommen.
    • Jo, ne! Die eine Pompom-Krabbe wird auch Hongkong-Krabbe genannt, die andere Pompom-Krabbe heißt auch Boxer-Krabbe... Jetzt können wir alle mal über den guten Sinn wissenschaftlicher Namen nachdenken...

      Roland, Du hattest diesen "Cheerleader" im Becken? Irres Vieh! Konntest Du der Versuchung, der mal ne Anemone zu stibitzen und sie gaaanz hinten zu verstecken, widerstehen?

      lacht
      Stefan :cool:
    • Hallo,

      ja Stefan, ich konnte der Versuchung widerstehen :kaplach:
      Ganz ehrlich? Es waren nicht etwa die Fische, die mich am meisten fasziniert haben. Die Meerwasser-Aquaristik bietet so viele andere interessante Tiere. Die Boxer-Krabbe war eines davon.
      Wenn es manchmal nicht gut so lief, diese Krabbe hat mich immer angefeuert. Mit ihr hatte ich immer einen Fan :lach:

      @ Patrick, auf der Facebookseite von Interaquaristik könntest Du mal nachfragen ob bald wieder Hongkong-Krabben verfügbar sind. Die kriegen hin und wieder welche rein. Da heißt es dann aber schnell zugreifen!



      Gruß Roland
    • Roland, Du bist ein guter Mensch! Ärgerst Deine Fans nicht.

      Das Irre an dieser Boxer-PomPom-Irgendwas-Meeres-Krabbe ist, dass diese Anemonen-Art, die sie da verschleppen, in freier Wildbahn – im Roten Meer - gar nicht zu entdecken war! Scheinbar leben diese Anemonen weitgehend in Symbiose – oder versklavt (?) – mit den Krabben.

      Als aquaristische Herausforderung kann ich mir das gut vorstellen, denn Du musst ja nicht nur die Krabbe, sondern auch die Anemone bei Laune halten. Was fressen die eigentlich?

      Grüße,
      Stefan
    • Hallo zusammen,

      na die Krabbe sieht ja flauschig aus :yes:
      Und benimmt sich wie eine richtig Zicke! Sich mit fremden Anemonen schmücken und die dann auch noch teilen und hungern lassen :kopfkl:

      @Martin
      Zum Preis:
      Ich war vor etlichen Jahren auf einer der ersten Aquaristik-Messen in Duisburg.
      Da gab es als "Weltneuheit" weiße Garnelen (ich glaube, aus der Bienengarnele selektiert und gekreuzt). Im Schaubecken waren 5 dieser Tiere zum Stückpreis von 1.200,-- Euro.
      Zusammen hätte man die Gruppe aber auch schon für 4.000 Euro bekommen...
      Was für ein Schnäppchen :crazy: :ablv:

      Da ist 11,95 Euro für eine kleine Krabbe doch wirklich nicht viel! :wink:
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Ach, liebe Leutz'

      Diskutieren wir nicht über Preise. Aquaristik ist trotz alledem immer noch eins der günstigen Hobbys. Billiger ist eigentlich nur Gedichte lesen. Aber im Vergleich zu Motorradfahren, Stereo-HighEnd-Anlagen, Fallschirmspringen, handgeschmiedeten Küchenmessern, Bordeaux-Weinen oder schweizer Uhren sammeln hält sich das doch noch in irgendwie bezahlbaren Regionen auf.

      Schließlich machen mir die Viecher ja auch jeden Tag Freude. Über Jahre hinweg. Das relativiert es dann doch...

      Stefan