Ich bin hier weil mein Neonsalmler komische Ausbuchtungen hat.


    • Andi7777
    • 118 Aufrufe 8 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi ich bin Andreas bin 17 Jahre und wohne in Bayern. Ich bin hier weil mein Neonsalmler komische Ausbuchtungen hat.

      Ich hab es geschafft ein ziemlich gutes Foto zu machen wo es gut zu sehen ist. Es ist deutlich der weiße Rücken zu sehen und auch am Unterleib ist der Fisch weiß geworden. Vom verhalten ziemlich normal. Was mir aufgefallen ist ein anderer Neonsalmler schwimmt dem auf dem Foto hinterher. Was hat der Fisch dicker weißer Bauch und am Unterleib ziemlich "bergig". Ich habe an Überfütterung gedacht aber dann wäre der Bauch dick und nicht der Rücken. Wasserwerte sind im guten Bereich und Fische sind schon 7 Monate im Aquarium.
      Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte
      Euer Andreas
      Bilder
      • Was hat er.jpg

        820,14 kB, 1.000×667, 19 mal angesehen
    • Bitte trage die Antworten unter die Fragen ein, ohne die schon vorgegebenen Inhalte zu löschen!

      Wie äußert sich die Krankheit (Symptome) und seit wann? Weißer Rücken und Unterleib, heute das erste mal gesehen!!!!



      Welche und wie viele Tiere sind betroffen? 1 Neonsalmler



      Wie alt ist/sind die betroffenen Tiere? 7 Monate Wie lange hältst du sie bereits in deinem Aquarium? 7 Monate also seit Kauf




      Welche und wie viele Tiere befinden sich neben den Patienten noch im Aquarium? 8 Fische 2 Schnecken




      Wurde in der letzten Zeit etwas am Besatz oder der Einrichtung des Beckens geändert? Vor 3 Wochen Pflanzen gekürzt und Filter geputzt



      Wie oft und womit werden die Tiere gefüttert? Jeden Tag 1 Mal, verschieden meistens Tetra Pro Colour und für die Welse Tabletten



      Letzter Teilwasserwechsel und Teilwasserwechselintervalle (z.B. 20% jede Woche)? Alle 2 Wochen etwa 1/3



      Wie sind die Wasserwerte (wichtig sind die gemessenen Werte von Ammonium/Ammoniak, Nitrit und Temperatur)? Nitrat 20, Nitrit 0, GH ca. 10, KH 6-10, PH 7,2



      Volumen oder Maße des Aquariums? 60 Liter



      Wie lange läuft das Aquarium bereits? 8 Jahre



      Wurde schon mit einer Behandlung begonnen, und wenn ja wie? Nein weil ich keine definierbare Krankheit gefunden habe die zutrifft.



      Zusätzliche Informationen, die hilfreich sein könnten: Auf dem Foto Rücken und Unterleib ansehen!!!



      Anmerkung: Bei sichtbaren Krankheitsmerkmalen ist ein scharfes Foto immer von Vorteil!
      Bilder
      • Was hat er.jpg

        820,14 kB, 1.000×667, 10 mal angesehen
    • Hallo Andreas,

      erstmal willkommem im Forum.

      Ich würde den Neon aus dem Becken nehmen und erlösen. Erstens, wird das nichts mehr sowie der aussieht und zweitens, ist die Gefahr groß, dass andere Fische sich "anstecken" könnten.

      Außer dem eingefallenen Bauch und der Verformung des Rückens, sind auch die Augen recht groß und treten hervor.
      Deshalb vermute ich, dass es etwas Bakterielles dahinter steckt.

      Was Du auch noch tun solltest, nachdem Du den Neon raus hast, ist ein großen Wasserwechsel von mindestens 80% und wenn vorhanden, Seemandelbaumblätter, Buchen/Eichenblätter und Erlenzapfen ins Aquarium geben.
      Diese haben eine keimhemmende und antibakterielle Wirkung.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      *Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch.*
    • Hallo Andreas,

      falls du den Fisch nicht bereits erlöst hast, empfehle ich dir Folgendes:

      Nimm ein Schälchen oder eine Dose und fülle es mit kaltem Wasser und gib reichlich Salz rein. Dann stell das Schälchen in den Gefrierschrank. Durch das Salz wird das Eis nicht hart und du kannst den Fisch darein legen. Es geht schnell und er wird sich vermutlich gar nicht mehr bewegen im Eis.
      Lass ihn am besten da noch ein paar Stunden im Eisfach drin liegen, um zu vermeiden, dass er nur betäubt ist.
      Diese Methode sollte man allerdings nur mit kleinen Fischen anwenden, für große Fische ist sie ungeeignet.

      Alternativ kannst du auch mit einem Messer oder einer Schere dem Fisch ganz schnell den Kopf abtrennen.
      Liebe Grüße
      Marlis
      ____________________________

      Ein Tourist ist ein Mensch, der auf Reisen geht, um mal was anderes zu sehen und sich dann beklagt, dass alles so ganz anders ist.
    • Ich ziehe zum Erlösen eines Fisches Nelkenöl vor (gibt es in der Apotheke).
      Man nimmt ein Gefäß, füllt es mit einem Liter Wasser und gibt durch umrühren 0,5ml Nelkenöl dazu.
      Wenn das Nelkenöl sich dann komplett aufgelöst hat, setzt man den Fisch ein, der dann sofort "einschläft".
      Für mich die humanste Methode.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      *Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch.*
    • Also ich möchte euch allen für die Antworten, Tipps usw. bedanken. Leider hat sich sein Zustand nach der Frage nochmal deutlich verschlechtert. Heute nach der Arbeit lag er oben an der Wasserfläche schräg, aber er lebte noch, weil er noch schwer atmete. Dann hab ich ihn gefangen keine Reaktion mehr. Das weiße könnte schon verwest sein, weil ich im Aquariumladen war und gefragt habe, dann hab ich ihn leider mit dem Salzeiswasser erlösen müssen. Er zuckte gar nicht mehr und ich glaube das er schon wie betäubt war, als ich ihn gefangen habe. Schade dass ihm nicht mehr zu helfen war.

      Danke euch allen nochmal

      Euer Andreas
    • Hallo Andreas,

      danke für die Rückmeldung.

      Achte in Zukunft auf eine gute Wasserhygiene, d.h. Wasserwechsel 1x wöchentlich mindestens 50%.

      Wie schon von mir geschrieben, Seemandelbaumblätter, Buchen/Eichenblätter und Erlenzapfen, kannst Du auch ohne "Krankheitsverdacht" immer ins Becken geben, schaden tut es nichts, im Gegenteil.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      *Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch.*
    • Danke Wolfgang für die Antwort

      Ich werde in Zukunft öfters Wasser wechseln das verspreche ich und auf jeden Fall Buchenblätter oder Eichenblätter ins Aquarium geben da ich nicht will das die anderen Fische krank werden.

      Gruß Andreas :blub: :blub: :blub:
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen