Wo kauft ihr so euere Fische?


    • Andi7777
    • 112 Aufrufe 12 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo kauft ihr so euere Fische?

      Ich lebe auf dem Land und habe ein Aquarium da gibt es nicht so viele Möglichkeiten Fische zu kaufen. Deshalb meine Frage würdet ihr lieber Fische von dener oder hagebou kaufen. Ich will jetzt nicht die ganzen orginalen Namen nennen da ich nicht weiß ob das erlaubt ist. Ich Frage weil ich mit hagebou keine Erfahrungen gemacht habe. (Ich weiß am besten vom Zoofachgeschäft aber hier nur schwer möglich).

      Danke schon im voraus

      Euer Andreas
    • Hallo Andreas,

      es eigentlich egal, ob Du die Fische bei Dehner, Hagebau etc. kaufen willst.

      Du solltest lediglich darauf achten, dass die Fische die Du kaufen möchtest, keine eingefallenen Bäuche haben, nicht die Flossen klemmen, sich nirgendwo im Verkaufsbecken an Gegenständen scheuern und keine blassen Farben haben.

      Was auch eine Möglichkeit ist, wenn es bei Dir in der Umgebung Zierfisch/Aquarienvereine gibt, kannst Du auch auf deren Börsen, von privaten Züchtern Fische kaufen.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      *Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch.*
    • Hallo Andreas,

      wenn du nur diese Möglichkeiten (Hagebau und Dehner) hast, dann solltest du

      1.) heraus finden wann immer die Fischlieferungen erfolgen und
      2.) dann die Fische die du möchtest, über einen gewissen Zeitraum beobachten (gerade wegen Ausfälle und Krankheiten).
      3.) Wenn nichts in der Richtung zu beanstanden ist, kaufen.
      4.) Alternativ per Internetversandhandel ordern (z.b. Interaquaristik.de, e-pets.de oder aquahandel.de). Diese Anbieter haben eigentlich gute Bewertungen - Ausfälle gibt es aber immer wieder (muss nicht sein, kann aber) und der Versand kommt noch dazu.
      5.) Reginal kaufen auf sogenannten Fischbörsen (von Privaten Züchtern) - meist preiswerter als im Handel
      6.) In einem Aquarienverein eintreten und von den Mitgliedern die gewünschten Fische beziehen.

      Edit: Wolfgang war schneller.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • HiHi Andi

      Da sprichst Du ein Problem an, das viele von uns "Dörflern" kennen: weite Wege zu guten Läden oder Fischbörsen. Aber zum Glück braucht man ja nicht jede Woche neue Fische...

      Bei der Frage "Was ist der bessere Laden?", H oder D, kann Dir hier keiner helfen! Denn die Qualität schwankt auch innerhalb der einzelnen Geschäfte einer Kette enorm. Wir haben einen Dehner in der nächsten Stadt und eine Filiale etwa 50 km weiter. Alleine da ist der Unterschied enorm, fast wie Tag und Nacht. Das hängt wohl extrem von den Menschen ab, die den Laden managen! Wie engagiert sind sie, wie sauber halten sie die Anlage etc.

      Da musst Du als Käufer die Augen aufmachen! Wie gepflegt ist die Verkaufsanlage? Schwimmen gar kranke Tiere rum oder liegen Tote im Becken, die halb gefressen sind? Siehst Du gar Ungeziefer wie Planarien an den Scheiben? Will man Dich aus einem total schnecken-versifften Pflanzenbecken heraus bedienen? Ein Zeichen für schlechte Läden ist für mich auch immer: Fischsuppe! Zwei Arten sind im Becken ausgezeichnet, aber es schwimmen noch drei übrig gebliebene andere Arten dazwischen... Solche Sachen eben. Da musst Du Dir Dein Urteil dort vor Ort bilden. Ein bisschen Zeit zum Hinschauen und Beobachten musst Du halt mitbringen.

      Ein Tipp eines alten Hasen war: Kaufe Fische am Montag abend oder Dienstag früh! Denn Mitte der Woche kommt zumeist die neue Lieferung, und die die Montag abend noch leben, haben zumindest mal das Wochenende überstanden!

      Grüße,
      Stefan
    • HiHi zusammen

      Wollen wir weiter Ideen sammeln? Woran erkennt Andreas einen guten Laden?

      Wasserlinsen! Wenn in einem Verkaufsbecken Wasserlinsen oder so'n Unkraut schwimmt, dann lasse ich gleich die Finger weg. Denn die bekommt man ungebeten in die Tüte mit! Und dann fängt für mich der Stress an: Entweder ich muss die Fische stressen oder mich: Linschen für Linschen entfernen... No Go!

      Was leider nicht funktioniert: Schaubecken! Wenn ich einen Laden betrete, in dem ein oder zwei toll gebaute Schaubecken stehen, dann suggeriert mir das sofort: Hier herrscht Ahnung, hier sind kompetente Leute am Werk - und entsprechend auch im Laden.

      Was aber nicht unbedingt stimmt: Denn große Ketten engagieren externe Profis, ihre Schaubecken ein zu richten! (Hatte mit einem Mann gesprochen - Weltmeister in irgend einer Aquascaping-Disziplin - der von Filiale zu Filiale reist, um dort Schaubecken zu bauen. Der brachte weitgehend sein eigenes Material mit und bleibt nur einen Tag.)

      Was fällt Euch sonst noch ein, wie man einen guten oder schlechten Laden erkennt?

      Grüße,
      Stefan
    • Ha ha,

      wie erkennt man einen guten oder schlechten........

      Die Fachfragenfalle......

      Es gibt Lebewesen, die sollte man mit anderen Lebewesen nicht vergesellschaften, auch wenn es augenscheinlich von den Wasserwerten her passt. Grobes Beispiel: Gelbkopf-Buntbarsch (Cryptoheros nanoluteus) und Zwergkärpfling (Heterandria formosa) - kann gut gehen, muss es aber nicht.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Hallo,

      woran erkennt man einen guten Laden?

      Gute Frage, ich denke mal, dass sich diese Frage nicht so einfach, bzw. zufriedenstellend beantworten lässt, denn jeder von uns hat ganz bestimmt seine eigenen Kriterien, worauf er achtet. Was ich z.B. für ok halte, kann ein anderer für negativ ansehen.

      Ich sehe mir zuerst alle Verkaufsbecken an, sehe ich beim ersten Becken, tote Fische, ist das Thema Fische kaufen, in diesem Laden vom Tisch.

      Wie schon angesprochen Schaubecken, sieht man sich solche Becken genauer an, passt bei 9 von 10 Becken der Besatz überhaupt nicht zusammen, Hauptsache bunt und viele Fische drin. Es soll ja dem Kunden gleich ins Auge fallen. Einem Anfänger gefällt der "Bunte Mix" und animiert zum Kaufen, erfahrene Aquarianer erkennen die Fischsuppe sofort. Für mich bedeuten solche Fischsuppen-Schaubecken nur eines, hier geht es nicht um die Tiere, sondern um den Umsatz! Auch solch ein Laden, ist nicht mein Ding.

      Was mir auch nicht gefällt, sind verstaubte Regale, Deko, Futterdosen etc., abgelaufene Produkte wie Futterdosen, Medizin, Wassertests etc., auch von diesen Läden lasse ich die Finger weg.
      Gruß Wolfgang
      ______________________________

      *Wenn ich Dir jetzt Recht gebe, liegen wir beide falsch.*
    • Hallo zusammen,

      unser Hagebaumarkt hat so ein abartig runtergekommenes Schauaquarium... kann mir kaum vorstellen, dass das ne Firma macht...
      Will jetzt nicht das Thema crashen, aber jemand aus der Münchner Ecke hier? Gibts da Empfehlungen? Außer Kölle-Zoo kenn ich auch kein Aquarienladen mehr, haben alle dicht gemacht... Was gibt's zum Kölle-Zoo zu sagen?

      Grüße, Manuel
    • Zu Kölle Zoo kann und würde ich nichts sagen, da es von Filiale zu Filiale unterschiede geben wird.

      Ich würde über eine Suchmaschine nach Fachgeschäften suchen und mir dann ein Bild davon machen ( z.B. dieser ).

      Bis man tatsächlich einen guten Händler findet, braucht man oftmals Zeit und Ausdauer.

      Je nach dem, welche Fische du halten möchtest, wird es eventuell auch mit längeren Anfahrtszeiten verbunden sein.

      "Wald und Wiesen Besatz" findest Du nahezu überall, spezielle Arten oder Zuchttiere eher selten im allgemeinem Handel.
      Gruß Jens - Olaf


      24-7-365 -- das ist nicht meine Telefonnummer.
      Das ist die Einsatzbereitschaft der
      Freiwilligen Feuerwehr.
    • Prestutnik12 schrieb:







      "Wasserlinsen! Wenn in einem Verkaufsbecken Wasserlinsen oder so'n Unkraut schwimmt, dann lasse ich gleich die Finger weg. Denn die bekommt man ungebeten in die Tüte mit! Und dann fängt für mich der Stress an: Entweder ich muss die Fische stressen oder mich: Linschen für Linschen entfernen... No Go!"


      Das Problem hatte ich schon nach einem Fischkauf die sind wirklich lästig


      Ich möchte mich aufrichst bei Ihnen entschuldigen falls ich falsch zitiert habe


      Gruß Andreas
    • Hallo Andreas,

      ichpersönlich kaufe gern von privat.
      Wenn ich die Eb*y-Kleinanzeigen aufmache und München eingebe,
      hab ich schon Rotkopfsalmler und Perlhuhnbärblinge, die mir gefallen würden.
      Die privaten Aq-Keller sind oft viel besser geflegt und vor allem geliebt als die in den Baumärkten.
      Da gibt es wirklich wahre Schätze zu entdecken.
      Und es ist immer ein persönliches Gespräch drin.
      Dasschönste ist, die Leute sind sich auch nicht zu fein, falls im Nachhinein irgendwas ist,
      auch noch mit kostenlosen Rat zur Seite zu stehen.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Thema wurde von 1 Benutzern gelesen