Besatz und ihre Fragen


    • Angie
    • 891 Aufrufe 30 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatz und ihre Fragen

      Hallo alle Zusammen :wink:

      Da unser Becken nun schon eine weile läuft und mit viel Hilfe und Tipps, möchte ich mich weiter mit dem Besatz beschäftigen und als erstes sollen Garnelen einziehen.
      Die erste Frage ist daher auch welche Art, es gibt so viele verschiedene und eine schöner als die andere.
      Die Blue Dream Garnele und Red Sakura Garnele, waren die ersten die sofort auffielen, mit ihrer kräftigen Farbe, nur wollen wir auch die passenden für das Wasser was wir haben. Und was auch für Anfänger passt, wenn es sowas überhaupt gibt.

      Hat jemand schon Erfahrungen der beiden Arten? Oder vielleicht andere Vorschläge?
      Was ich dann noch wissen möchte ist, was im Becken noch sein sollte, für das sicher und Wohlbefinden der Garnelen. Moos zb.?
      Und sind 10 Stück zu viel? (54L)

      Das war es erstmal für den Anfang, kommen bestimmt noch mehr Fragen :lach:

      Liebe Grüße
      Angie
    • Hi Angie,

      die Red Sakura Garnelen (früher hießen sie einfach Red Fire) sind '' allerwelts Garnelen'' , kommen mit fast allen Wasserwerten klar und benötigen eigentlich keine besondere Behandlung.
      Moos jeder art mögen sie sehr gerne, das weiden sie regelrecht ab. Algen....ja da gehen sie ran, aber nicht an alle.
      Gruppenstärke.... Mindestens 5 sollten es sein, 10 sind natürlich besser. Vermehren tun sie sich von alleine, wenn sie sich wohl fühlen. Kommt aber auch schon mal vor, das die Population stagnieren tut. Das Warum, ist bis heute eigentlich nicht richtig geklärt. Einige meinen, das sie die Stammesgröße selber bestimmen, andere sagen es ist wie bei den Frauen (du weist was ich meine). Nur das dies, teilweise bis zu einen Jahr dauern kann (Vermehrungsstopp).
      Filter..... Der Filter sollte Garnelensicher gemacht werden. Also so, das keine Garnele oder deren Larven in den Filter gesogen werden kann.
      Ich habe es nicht gemacht und hatte deshalb immer welche im Filtertopf.
      Temperatur....Sollte nicht zu warm werden, obwohl sie einiges ab können.
      Futter.... Brennnesselblätter, Gurke, Erlenzäpfchen, Buchenlaub etc.
      Mineralien..... Wichtig für den Panzeraufbau und zur Häutung. Hier gibt es sogenannte Mineralstone's.

      So reicht erstmal.
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Guten Abend Martin,

      Dann wären ja Red Sakura (Fire) eine gute Wahl, wenn die so weit mit allen Werten klar kommen, außer es gäbe noch andere. :grinz:

      Wie viel Moos wäre überhaupt allgemein in Ordnung, auch wenn später anderer Besatz dazu kommt? Ich weis das einige Moos Arten ziemlich wuchern, daher will ich vermeiden das es zu viel wird, sollte das möglich sein. Christmas Moos, da liebäugle ich.
      Ich weis gar nicht was du meinst mit Frauen :zwinker: Wieso sollte es in der Tierwelt anders laufen? :grinz:
      Aber gelesen habe ich da auch was das sie ein Stop machen, also sind eigentlich 10 ganz gut, so ist dann ein wenig Platz noch für Nachwuchs und da kommt eine Sorge, den Filter der im Becken ist, ist nicht Nachwuchsfreundlich. Hilft da wirklich Nylonstrümpfe?

      Futter, da habe ich Seemandelbaumblätter ergattert, soll auch gut für das Wasser sein?
      Ich habe gesehen das die Garnelen vieles essen können, sogar Teilweise getrocknetes, Löwenzahnblätter, Karottenchips, ist das wirklich gut für die?

      Liebe Grüße
      Angie
    • Hi Angie,

      klar gibt es noch andere Neocaridina Arten, die du halten könntest (Davidi oder Palmata). Eine sieht schöner aus, als die andere. :grinz: Stellen alle auch keine Absprüche ans Futter, da Allesverputzer.
      Red Fire, Yellow Fire, Blue Dream (Velvet),Blue Jelly, Red Rilly.......Bla,Bla :blabla:

      Must du einfach mal schauen was dir so gefällt, in dein Zwiebelleder passt und ob sie sich (Achtung wichtig) untereinander verpaaren. Ungewollte Kreuzungen wünscht sich ja keiner, es sei denn man möchte eine neue Art erschaffen. :teufel:

      Ach ja....Wenn man könnte, wie man wollte.

      Ähmm, zurück zur Sache. Moose....ja da gibt es einige. Da ich aber keine Moose habe, kann ich dir dazu nicht viel sagen. Frag mal Roland welches sich gut macht und nicht explosionsartig ausbreitet.

      Nylonstrümpfe....Man glaubt es kaum, ja funktioniert. Einfach über den Ansaugtrakt ziehen und mit einem Gummiband sichern. Fertig und Garnelenbaby sicher.

      Ps: Seemandelbaumblätter...Ja die wirken antibakteriell, haben einen positiven Einfluss auf den PH Wert und geben Huminsäuren ins Wasser ab. Hier kannst du aber auch Walnußbaumblätter nehmen. Grün vom Baum pflücken (am besten kurz vor dem Herbst), dann wie Tabak an der Luft trocknen. Schon hast du eine günstige Alternative zum Seemandelbaumblatt. Brauchst nur jemand, der einen Walnussbaum hat :zwinker: .
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • HiHi Angie

      Nur schnell für Dein Verständnis: Die meisten Garnelen,die Du findest sind einfach Neocaridina davidi. Das, was so unterschiedlich klingt - Red Fire, Blue Dream, Sakura etc. - sind nur Farbschläge ein und derselben Art. Eben Phantasienamen von Züchtern für ihre Linien. Wichtig ist es deshalb, weil sich diese Farbschläge untereinander kreuzen. So wie sich rothaarige Kerle mit schwarzhaarigen Mädels auch kreuzen können.

      Bei den Garnelen ist der Effekt dann der, dass die Farbstämme entsprechend instabil werden. Deshalb würde ich verschiedene Farbschläge nicht vergesellschaften. (Es sei denn, Dir ist das einfach egal...)

      Grüße,
      Stefan
    • Wabenschilderwels schrieb:

      Hi Angie,

      klar gibt es noch andere Neocaridina Arten, die du halten könntest (Davidi oder Palmata). Eine sieht schöner aus, als die andere. :grinz: Stellen alle auch keine Absprüche ans Futter, da Allesverputzer.
      Red Fire, Yellow Fire, Blue Dream (Velvet),Blue Jelly, Red Rilly.......Bla,Bla :blabla:

      Must du einfach mal schauen was dir so gefällt, in dein Zwiebelleder passt und ob sie sich (Achtung wichtig) untereinander verpaaren. Ungewollte Kreuzungen wünscht sich ja keiner, es sei denn man möchte eine neue Art erschaffen. :teufel:

      Ach ja....Wenn man könnte, wie man wollte.

      Ähmm, zurück zur Sache. Moose....ja da gibt es einige. Da ich aber keine Moose habe, kann ich dir dazu nicht viel sagen. Frag mal Roland welches sich gut macht und nicht explosionsartig ausbreitet.

      Nylonstrümpfe....Man glaubt es kaum, ja funktioniert. Einfach über den Ansaugtrakt ziehen und mit einem Gummiband sichern. Fertig und Garnelenbaby sicher.

      Ps: Seemandelbaumblätter...Ja die wirken antibakteriell, haben einen positiven Einfluss auf den PH Wert und geben Huminsäuren ins Wasser ab. Hier kannst du aber auch Walnußbaumblätter nehmen. Grün vom Baum pflücken (am besten kurz vor dem Herbst), dann wie Tabak an der Luft trocknen. Schon hast du eine günstige Alternative zum Seemandelbaumblatt. Brauchst nur jemand, der einen Walnussbaum hat :zwinker: .
      Alsoooo eine neue Art will ich nicht erschaffen, wer weis was da am Ende raus kommt :dabli:
      Hach gibt so viele schöne Farben und ich dachte bei Fischen wird es schwer.

      Wegen den Babyschutz , Gummi und so . Äh, also für Nylonstrumpf sichern, muss ich da bestimmtes nehmen? Wegen Weichmacher (so ähnlich heißt es glaub ich) zb. an manchen typischen Gummibänder für den Haushalt?
      Walnussbaum hat leider keiner, hatte schon rum geschaut wegen unsere Mäuse, da wird mir nur aus dem Handel übrig bleiben zu kaufen.

      Notiert noch: Roland fragen wegen Moose :lach:


      Prestutnik12 schrieb:

      HiHi Angie

      Nur schnell für Dein Verständnis: Die meisten Garnelen,die Du findest sind einfach Neocaridina davidi. Das, was so unterschiedlich klingt - Red Fire, Blue Dream, Sakura etc. - sind nur Farbschläge ein und derselben Art. Eben Phantasienamen von Züchtern für ihre Linien. Wichtig ist es deshalb, weil sich diese Farbschläge untereinander kreuzen. So wie sich rothaarige Kerle mit schwarzhaarigen Mädels auch kreuzen können.

      Bei den Garnelen ist der Effekt dann der, dass die Farbstämme entsprechend instabil werden. Deshalb würde ich verschiedene Farbschläge nicht vergesellschaften. (Es sei denn, Dir ist das einfach egal...)

      Grüße,
      Stefan
      Hallo Stefan,

      ich werde definitiv bei einer Art bleiben, das instabil, hört sich gar nicht gut an.

      Liebe Grüße
      Angie
    • Hi Angie,

      ganz normale Packgummis, die reichen völlig aus. Die Farbe der Gummis, ist da auch völlig egal. Nylonsrümpfe...... Na die sogenannten Füßlinge, die du im Schuhgeschäft zum anprobieren bekommst, reichen da völlig aus. Kannst dir aber gerne die Mühe machen und auf die Maschenweite achten. :teufel: :lach:
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Guten Abend,

      das könnte gut sein das es an einem Smiley lag, dachte erst lag an meinem Handy :grinz:

      Ich war heute etwas "shoppen", in einer Tierhandlung, was großteilig aus Aquaristik besteht. Eine Empfehlung gewesen, leider etwas sehr unübersichtlich, das ich Technikmäßig, Zubehör nicht wirklich fündig geworden. Was ich gemacht habe ist, mir in Ruhe die Fische angesehen da ist mir gleich aufgefallen das nichts in den Aquariums drinnen ist, keine Pflanzen, nichts, außer Boden. Ist das normal?
      Habe sogar Panda Welse entdeckt, jetzt bin ich noch mehr verliebt :lach:
      Auch Garnelen habe ich gefunden.
      "Blue Jelly"
      "Yellow Fire"
      "Sakura Red"
      "Black Bee" (?)
      Was mir da aufgefallen ist, das die Sakura unterschiedlich Rottöne hatten, die einen kräftig die anderen blasser.
      Bin da echt überfragt ob es gut ist wie die aussehen, auch wenn es alles sauber aussah. Wie kann man erkennen ob die alle Gesund sind?

      Grüße
      Angie
    • Saluti Angie

      "Blue Jelly", "Yellow Fire" oder "Sakura Red", da kanst Du Dir was aussuchen. Sind allesamt Farbformen der unproblematischen Neocaridina davidi. Wenn sie Dir gefallen und wenn der Preis für Dich stimmt. Von den Black Bee lässt Du besser die Finger weg, Bienengarnelen können heikel sein. Und sind wohl auch deutlich teurer.

      Dass die Neocaridinas unterschiedlich intensiv gefärbt sind, ist normal: Die Hübschen, das sind die Mädels! Ja, Weibchen sind meist besser ausgefärbt.

      Warum wundert es Dich, dass Verkaufsbecken meistens ziemlich leer gehalten sind? Die Fische sind ja drin, um rausgefangen zu werden. Da soll möglichst nichts stören...

      Grüße,
      Stefan
    • Guten Morgen Stefan,

      mir haben es die "Red Sakura" angetan, könnte also sein das sie es werden. :grinz:
      Das die Bienengarnelen etwas schwieriger sein sollen habe ich gelesen, auch wenn die ganz hübsch aussehen, will ich lieber langsam mache , wer weiß wie es in einen oder zwei Jahren aussieht.
      Gut zu wissen wie man die Weibchen und Männchen erkennt, finde das gar nicht so einfach, das auseinander zu halten.

      Warum mich das wundert? Sollte es nicht, aber ein wenig mehr Bepflanzung habe ich schon erwartet, weil die bestimmt abends nicht in ein geeignetes Becken kommen. Ist mir nie wirklich aufgefallen, was wohl daran lag das ich auf Aquarium weniger geachtet habe.
      Ob ich da jetzt die Garnelen und später die Panda Welse hole, weiß ich nicht, bin da echt unsicher.

      Liebe Grüße
      Angie
    • Moin, moin Angie

      Die Red Fire gefallen mir auch immer am Besten! Liegt wohlauch einfach daran, dass Rot-Grün-Kontraste - bis auf einige Farbenblinde - von uns Menschen als interessant und spannend empfunden werden. Nimm die. Grüne Pflanzen schreien einfach nach roten Garnelen!

      Ob es jetzt wirklich "Sakura" sind, sei dahingestellt. Ich selber habe noch nie welche in einem Laden gesehen. Denn Sakura meint auch, dass die Männchen stark ausgefärbt sind und die Farbe auch auf den Beinchen zu finden ist... Aber das Wort ist ja nicht geschützt, jeder kann Sakura über ein Becken schreiben...

      Zum Preis: In Internet-Börsen beginnt das bei einem Euro pro Krabbler. (Kommt dann natürlich noch Versand dazu.) Wenn Du die Farbnuance "Bloody Mary" möchtest, dann ab 2 Euronen. (Ich selbst finde die eher weinrote Variante attraktiver.) Schau hier, da gewinnst Du einen ersten Überblick: meine-fischboerse.de.

      Aber lies erstmal das: ein Interview mit einer Garnelen-Züchterin. Da lernst Du ein bisserl was: Interview mit Isabella Keim von Crazy Shrimps

      Ansonsten: Mache doch mal versuchsweise eine Anfrage auf dem Marktplatz dieses Forums. Rote Davidi sind ja nicht selten, da könntest Du durchaus Glück haben...

      Frohen Sonntag,
      wünscht
      Stefan
    • Huhu Stefan,

      das könnte der Grund sein, Rot auf Grün fällt so schön auf und die haben so ein schönes kräftiges Rot, obwohl ich die Farbe gar nicht mag, aber bei den Garnelen find ich es klasse. Ob es wirklich "Sakura" waren kann ich jetzt nicht sagen, dafür kenne ich mich einfach zu wenig aus. Ich gehe davon aus, was auf dem Schildchen stand, da könnt ihr wohl eher sagen, ob es welche waren.

      Die Börse habe ich mir angesehen, glaube ich habe da was entdeckt, was sogar in meiner Nähe ist, werde ich am PC genauer betrachten. :yes:
      Das Interview werde ich mir gleich zur Brust nehmen, Danke für die beiden Links. :airkiss:
      Und zur guter Letzt werde ich mir den Marktplatz vor nehmen, davon wurde ja schon ein paar mal geschrieben.

      Grüße
      Angie
    • Angie schrieb:


      Ob es wirklich "Sakura" waren kann ich jetzt nicht sagen, dafür kenne ich mich einfach zu wenig aus.
      Ach, Angie, ob Sakura oder nicht, eigentlich ist das doch total egal! Diese roten Krabbler machen Spaß und Laune und sind freudig anzuschauen. Und ob es nun diese oder jene "hochadelige" Zuchtline ist, who cares?

      fragt
      Stefan

      P.S. ist halt nunmal so, dass mittlerweile jede einfache Red Fire-Garnele als "Sakura" ausgschrieben wird, was - so geadelt - den Preis gleich mal verdoppelt... :engel:
    • Hallo Angie,

      ich habe den Thread mal quergelesen und weiß jetzt wieso Du mich wegen der Moose angeschrieben hast :lach:
      Ein Spezialist bin ich auf dem Gebiet nun lange nicht, aber ich denke ich habe Dir ein paar gute Alternativen zu dem "Unkraut" Javamoos nennen können. Wegen der Garnelen würde ich an Deiner Stelle auch zu den ganz einfachen Sakura´s greifen. Die sind in ihrer noch nicht zu sehr farbüberzüchteten Form sehr vermehrungsfreudig. Anders sieht es bei meinen Bloody-Mary´s aus. Die sind da schon zurückhaltender wenn es um die Zucht geht. Aber dafür sind sie halt auch wunderschön :top:

      Heute habe ich ein paar Fotos geknipst. Auf Bild 1 eine - wie ich finde - sehr schöne Bloody Mary Garnele. Die auf Bild 2 würden Züchter wohl aussortieren. Ich aber nicht. Bei mir dürfen auch die weniger farbigen bleiben:


      Schon bald habe ich welche abzugeben. Wenn ich mich nur trauen würde die kleinen Krabbler zu versenden!

      Achja, Martin schrieb ja was von Walnussblättern. Derzeit trockne ich diese Blätter auch wieder. Für mich das beste Futter für Garnelen überhaupt! Auf diese Blätter fahren die Nelen total ab.


      Gruß Roland
    • Ach Roland,
      das stimmt wirklich kein Hexenwerk.
      Nur bei 30° würde ich vielleicht nicht versenden.
      Ich hatte ja Mal ein paar Tage lang eine verschollene Lieferung.
      Nach exakt einer Woche waren sie dann angekommen. Alle lebten.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo zusammen,

      ich dachte immer alle Tiere, ob zu Wasser oder zu Land haben ganz bestimmte Namen, durch Überprüfung Merkmale, aber das man dann einfach Bezeichnung nehmen kann, finde ich dann verwirrend.
      Mir ist nur wichtig, mit unter, das sie ein wenig mehr rebuster sind und auch für ein Anfänger geeignet. Und ich fand die Farbe so schön.

      Roland,
      wieso sortieren die aus? Weil es nicht ganz von der Farbe passt?
      Ich finde beide sehr hübsch, fotogen die beiden :lach:
      Walnussblätter, hatte ich mich auch Mal schlau gemacht, nur leider nichts n der Nähe, schon gar nicht die nicht besprüht worden.
      Bereit habe du jedenfalls schon Erlenzapfen (süß wie klein die sind), Seemandelblätter und das Futter für die Garnelen
      Brauche ich nur noch die Bewohner.