Hab fertig Rio 450


    • MichaSch
    • 302 Aufrufe 17 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab fertig Rio 450

      Bitte trage die Angaben zu deinem Aquarium ein ohne die schon vorhandenen Texte zu löschen!


      Bilder:


      Thema das Beckens: Thema hmmm hab ich nicht wirklich

      Beckengröße: 150x50x60

      Standzeit des Beckens:1,5 Monate

      Bodengrund: Quarzsand

      Pflanzen: OmG ihr stellt fragen :))

      Deko: Stein und Baum

      Beleuchtung: LED

      Filter: Juwel Original Beckenfilter

      Beheizung: 300 Watt im Filter

      CO2: Ja

      Sonstige Technik: -


      Arten und Anzahl der Tiere: Perlhuhnbärblinge 5, Rotkopfsalmler 10, Gara flafatra 3, Zwergpanzerwelse 10, Ohrgitter Harnisch Welse 10, Blasenschnecken ?, 8 Rennschnecken


      Sonstige Angaben zum Aquarium: Zum Start hab ich nach etwa einer Woche einen starken Grünalgen Befall diesen hab ich aber nach etwa 3 Wochen gut in den Griff bekommen (hoffe ich :daumen: ).
      Vollständige Bepflanzung war erst letzten Samstag (soll bedeuten die letzten Pflanzen).
      Jetzt erstmal alles anwachsen lassen und dann mal sehen :lach: .
      Irgendwie hab ich das Gefühl es fehlt noch was.

      Ach so der Bonsai wir beim nächsten Wasserwechsel geändert, die Filter matte kommt weck und das Christmasmoos so drauf.
      LG Micha
    • Hallo,

      was den Besatz angeht, da sehe ich auch u.a. noch Keilfleckbärblinge :zwinker: .

      Noch etwas, bei so einer tollen und idealen Beckengröße für Rotkopfsalmler, nur 10 Stück?, dass geht ja gar nicht... :teufel: ...die verlieren sich ja in dem Becken.
      Gönne diesem schwimmfreudigen und einzigartigem Schwarmfisch noch mindestens 20 Kumpels, erst dann kommen diese Salmler richtig zur Geltung.
      Gruß Wolfgang
      ___________________________

      Sollte...Hätte...Könnte...Würde... ---> MACHEN!
    • Hallo Micha,

      eine schöne Landschaft hast du da geschaffen.

      Lass mich eine kleine Kritik anbringen, das Pogostemon helferi Daonoi (Kleiner Stern), würde ich in die mitte des Becken setzten und die Nadelsimse dafür nach rechts. Habe fertig mit Kritik. Würde mir persönlich besser gefallen, auch tut es der Pflanze gut, wenn sie im Licht steht.

      Warum möchtest du die Filtermatte wieder entfernen? Das Christmasmoos wächst doch schön drüber und nacher sieht man die Filtermatten eh nicht mehr.

      Ansonsten :top:
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • @'Aqua-Wolf'
      Stimmt die Keilfleck hab ich voll vergessen :grinz:

      @'Wabenschilderwels'
      Danke für deine Meinung werde ich auch umsetzen mit dem kleinen Stern.
      Bei den Filter matten sieht man noch etwas Grünschimmer aber jetzt endlich fängt auch das Moos an zu wachsen, werde es mir noch etwas ansehen und evtl. so lassen.
      Das Moos ist seid Anfang drin aber jetzt wächst es ja :tanz: .

      Kritik Find ich gut so bekommt man wenigstens neue und vielleicht auch bessere Ideen.
      LG Micha
    • Hallo Micha,
      ich hätte mich auch eher für einen großen statt für zwei kleine Schwärme entschieden.
      Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.
      Das Becken ist toll geworden.
      Wenn alles gut wächst, ist das ein Hingucker.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hi!
      Letzten Endes muss es nur dir gefallen, denn du musst damit leben.
      Aber wie gesagt, es ist Geschmackssache.
      Ich habe auch noch Rest-Neons in meinem Becken.
      Nur, weil das gepantscht aussieht, tu ich sie nicht weg.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Hallo Micha,

      das Aquarium gefällt mir sehr gut :top: :respekt:
      Wie Martin schon schreibt, würde auch ich die Pogostemon helferi in der Mitte des Beckens platzieren. Wenn die nur ein klein wenig im Schatten steht wächst sie zu sehr in die Höhe. Die Simse unbedingt an den Rand setzen, die wuchert Dir sonst alles zu. Weißt Du welche Nadelsimse das ist? Es gibt ja eine die ganz klein bleibt, und eine die in die Höhe schießt. Die hatte ich mal im Aquarium. Diese Nadelsimse wurde knapp 20 cm hoch, trotz starker Beleuchtung! Da ist es gut wenn Du sie irgendwo am Rand stehen hast :yes:

      Schau mal. Im Vordergrund die kleinbleibende und im Hintergrund(Pfeil) die hochwachsende:



      Gruß Roland
    • @'Schniefxx'

      So nach längerem betrachten heute und der Empfehlung die Gruppe größer zu machen überlege ich schon dies zu tuen.
      Na mal sehen erst noch etwas wirken lassen :lach:

      @'Roland'

      Eigentlich sollten es Zwerg simse sein sieht aber nicht wirklich danach aus sind schon ca 10cm hoch.
      Werde es weiter beobachten wie es wächst und meinem Pflanzen Dealer evtl. mal einen tritt in den allerwertesten verabreichen.
      Er wusste was ich vorhabe und das ich die Simse in Zwerg Ausführung haben wollte.
      Aber insgesamt hat er mir schöne Pflanzen für sehr kleines Geld besorgt.
      Die Pogostemon setze ich auf jeden Fall nach vorn schon gut es jetzt zu wissen wie sie sich wo verhält.
      LG Micha
    • Hi Micha,

      nicht verzweifeln mit deinem Pflanzendealer, er kann unter umständen gar nichts dafür. Die Zwergsimse bzw. die größere Art werden teilweise unter dem selbenTrivialnamen angeboten. Selbst die Wassergärtnereien verlieren da teilweise den Überblick, und das alles weil sie die gar nicht selber ziehen. Auch die Invitrotöpfchen sind davor nicht gefeit. Also lass ihn leben.....
      Deine Meinung ist mir wichtig, jedoch gefällt mir meine besser. :prost: :chill:

      Liebe Grüße
      Martin :wein:
    • Hi Micha,

      Martin hat Recht. Dennoch, wenn die Simse jetzt schon 10 cm hoch steht, hast Du die falsche erhalten! Jetzt liegt es an Dir ob Du die Pflanze gleich wieder aus dem Becken nimmst, was ich Dir nur empfehlen kann. Versuchs einfach nochmal, aber nicht beim selben Dealer. Nichts gegen ihn, aber die Wahrscheinlichkeit dass Du wieder die selbe Pflanze bekommst ist doch recht groß.


      Gruß Roland
    • Hallo,

      Stefan, danke für die Recherche. Dafür war ich gestern zu faul :schaem:

      Auf dem Bild ist gut zu erkennen dass die Staurogyne repens die Eleocharis sp. mini später verdrängt hat. Noch später sogar vollständig. Die größere Sorte aber hat sich nicht verdrängen lassen und wuchs munter in die Staurogyne rein. Fast schon wie Unkraut!

      Martins Behauptung, dass man selbst mit InVitro Töpfen nicht vor einer Verwechslung gefeilt ist, kann ich bestätigen. Ich habe damals 10 Töpfe von der Eleocharis sp. mini gekauft. Einer davon wurde hinten links platziert, eben weil die Pflanzen in diesem Topf schon recht groß ausschaute.


      Gruß Roland
    • ok danke erstmal für die Recherche Stefan ,ich denke nimm das Graß komplett raus und ersetz es durch kuba zwergperlkraut.

      Nachdem ich dein Bild gesehen hab Roland hab ich erstmal überlegt ob ich das so haben möchte hehe.

      Übrigens die Pogostemon ist an ihrem Platz im Vordergrund und schon deutlich höher wie ihre Schester.

      Werde meinen Pflanzen Dealer natürlich nicht in den allerwertesten treten alles andere von ihm war bis jetzt Spitzenklasse.
      LG Micha
    • Saluti Micha,

      nach meinen Erfahrungen braucht das Kubanisches Perlkraut aber richtig viel Licht. Ist schon klar anspruchsvoller als die Nadelsimse.

      Ich würde mir von der Eleocharis deshalb schon nochmal was in Reserve halten. Mein Eindruck ist: das Kraut geht ein - oder es wuchert. Zwischendrin gibt es wohl nichts. Aber falls es Dir zu hoch wird, kappe es einfach mit der Schere. Meine Eleocharis ist in einem 10er Nano, ich "mähe" sie auch drei bis viermal im Jahr. Das kann die Nadelsimse gut ab.

      Grüße,
      Stefan

      P.S. Neulich habe ich bemerkt: die Eleocharis blüht sogar.
    • Hallo Micha,

      da muss ich Stefan Recht geben. Dieses HCC braucht Licht, damit kannst Du Korallen im Meerwasser zufriedenstellen! Und es verzeiht Dir keine schwächere Beleuchtung, sondern geht gnadenlos ein. So zumindest meine Erfahrung. Anschließend habe ich mir dann die Staurogyne repens geholt. Die ist mein absoluter Favorit um den Boden zu begrünen. Wenn Du einigermaßen beleuchtest bleibt sie schön am Boden und lässt sich ganz einfach vermehren. Allerdings habe ich auch schon schlechte Erfahrungen sammeln müssen. Beim ersten Versuch, mit Granulat unter dem Sand, ging die Pflanze ab wie Schmidt´s Katze. Beim zweiten Versuch, ohne Granulat, kam die Staurogyne einfach nicht auf die Beine.


      Gruß Roland