Umgestaltung


    • Afreshpeach
    • 4187 Aufrufe 20 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umgestaltung

      Bilder:


      Thema das Beckens: Habe kein spezielles Thema.

      Beckengröße: 60 Liter

      Standzeit des Beckens: 6-7 Wochen eher etwas länger.

      Bodengrund: Grober Kies von Dennerle Größe S.

      Pflanzen: Kenne nicht alle Pflanzen beim Namen. Aufedenjall Annubias, Wasserpest, Pogostemon helferi, hygrophila corymbosa.


      Beleuchtung: Eine LED Leuchte die 50 cm im Durchmesser hat.

      Filter: Momentan noch der Aquael Patmini Filter.

      Beheizung: Bei der Hitze nicht nötig zum Winter hin werde ich mir etwas zulegen.

      CO2: Ja



      Arten und Anzahl der Tiere: 5 Panda Panzerwelse, 5 Harnischwelse, 1 Platy(habe ich aus einem gekippten Becken übernommen nicht auf Dauer) 5 Amanogarnelen


      Sonstige Angaben zum Aquarium:
      Bilder
      • 307BD204-52A4-457C-840C-7A08E953946A.jpeg

        250,45 kB, 800×800, 32 mal angesehen
    • Hallo Sebastian,
      schön, mal wieder was von dir zu hören.
      Das ist dir gut gelungen.
      Ich würde die Wurzel etwas aus der Mitte heraus nehmen und zur Seite setzen.
      Dann ist sie nicht mehr ganz so prominent.
      Vielleicht sogar schräg, so dass die Cryptocoryne vor das rechte Ende kommt.
      Aber das ist auf hohem Niveau gejammert...
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Ich freue mich auch zurück zu sein. Ich hatte ein Pause aber habe gemerkt das mir etwas gefehlt hat. Also von der Gestaltung des Aquariums wird sich noch was tun da bei uns ein Umzug ansteht und ich warte bis dieser vorbei ist da ich mir wahrscheinlich dann ein neues Aquarium kaufe :). Zum Besatz ich möchte auf jedenfalls noch keilfleckbärblinge einsetzten die Espes heißen die glaube ich. Und ansonsten schaue ich mich noch um. :grinz:
    • Afreshpeach schrieb:

      Zum Besatz ich möchte auf jedenfalls noch keilfleckbärblinge einsetzten die Espes heißen die glaube ich. Und ansonsten schaue ich mich noch um. :grinz:
      Hallo Sebastian,

      Espes Keilfleckbärblinge sind für ein 60 Liter Becken sehr gut geeignet. :top:

      Wenn Du davon 10-15 Stück einsetzt, dazu die 5 Corydoras und die 5 Otocinclus, dann wäre dieses Becken ausreichend besetzt.
      Gruß Wolfgang
    • Habe mir jetzt auch einen neuen Filter gekauft. Und zwar von Jbl den cristal Profi e402. Bin sehr zufrieden mit ihm habe nur eine Frage, und zwar der Filter hat mehrere filterschwäme zur mechanischen Filterung und ganz unten einen Korb für biologische Filterung. Habt ihr einen Tipp wie ich meinen Filter perfekt bestücke. :grinz:
    • Hallo Sebastian,

      das richtet sich ganz nach Deinem Besatz. Meiner Meinung nach ist ein solcher mechanischer Filter mit Schwämmen schon perfekt bestückt.
      Hast Du jetzt aber z.B. Probleme mit zu hohen Nitrat-Werten, kann es ganz gut sein wenn Du in eine Kammer Siporax legst. Für diesen Fall ist Siporax bestens geeignet. Hast Du eher einen Nährstoffmangel passt dieses Filtermaterial nicht!
      Ich habe meinen Eheim-Filter nur mit Schwämmen und einer ganz dünnen Schicht Siporax bestückt und als Feinfilter ein Filtervlies.


      Gruß Roland
    • Afreshpeach schrieb:

      Habt ihr einen Tipp wie ich meinen Filter perfekt bestücke. :grinz:
      Hallo,

      als ich noch einen Außenfilter hatte, hatte ich die Original Bestückung komplett entfernt und dafür in jeden Filterkorb Sera Siporax getan. Das Ergebnis waren top Wasserwerte. Ich hatte vorher einiges ausprobiert, aber das war das Beste, kann ich nur empfehlen.

      Afreshpeach schrieb:

      Wie lange braucht der Filter bis er eingefahren ist?
      Da kannst Du von etwa 4-6 Wochen ausgehen.
      Gruß Wolfgang
    • Hallo nochmal,

      stimmt! 4-6 Wochen wird es wohl dauern bis ein Filter biologisch voll aktiv sein wird. Allerdings sehe ich einen Außenfilter eher als mechanischen Filter. Und bei Siporax würde ich aufpassen. Diesem Filtermaterial will ich nichts nehmen, ganz im Gegenteil! Ich halte es sogar für sehr wirkungsvoll. In meinem Fall sogar viel zu sehr!
      Diese Röhrchen ziehen wirklich sehr viel NO³ aus dem Wasser. In einem Barschbecken, wenig bepflanzten- oder überbesetzten Becken mag das ganz gut sein, bei stark bepflanzten- aber schwach besetzten Becken ist dieses Filtermaterial nicht so gut geeignet.

      Gruß Roland
    • Hi Sebastian,
      hast du denn aus dem alten Filter den Schmodder in den neuen übernommen?
      Ich wäre sehr vorsichtig, einen neuen Filter in einem Becken mit Besatz
      ohne Einfahrzeit zu installieren. Klar, du hattest jetzt keine Wahl...
      Neue Fische haben da erstmal keinen Platz.
      Bitte lass auch auf die alten auf, es könnte zum Nitritpeak kommen.
      Schnappen sie an der Oberfläche nach Luft, sind Wasserwechsel angesagt.
      Viele Grüße, Corinna :fish:
      Glück ist, wenn du gesund bist und wenn die, die du liebst, auch gesund sind.
    • Also der alte Filter war viel zu klein für das Aquarium das war der aquael patmini war nur ein einfacher Schwam da war nicht viel das ich in den neuen Filter geben kann :(.
      Also bislang läuft alles gut würde sogar sagen vom Verhalten der Fische geht es Ihnen wieder besser wegen der Strömung die vorher nicht mehr vorhanden war.
      Soll ich noch starter Bakterien dazu geben ?
    • Nein, Starter Bakterien brauchst Du keine.

      Wenn der neue Bodengrund seit 2 Monaten im Becken ist, brauchst Du Dir keine Gedanken wegen dem neuen Filter machen. Die "guten" Bakterien befinden sich auch im Bodengrund, auf Deko, Pflanzen etc.

      Wegen dem Einsetzen der Keilfleckbärblinge kannst Du ja "sicherheitshalber" noch 2-3 Wochen abwarten, danach kannst Du sie ohne weiteres einsetzen.
      Gruß Wolfgang